Wie positiv denken?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grit102 20.10.10 - 12:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben :-))

Ich bin ja nun ganz frisch schwanger (5. Woche), hatte aber vor Ostern eine Ausschabung, da ich ein Windei hatte.
Nun hab ich wieder total Angst und denke ganz viel nach!
Wie kann ich mich ablenken bzw. positiv denken?
Ich versuche es ja auch, aber dieses: ganz oft an das kleine Würmchen im Bauchi denken und dann immer die Frage ob alles gut wird oder gut ist, macht mich wahnsinnig!
Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe!!!!

Beitrag von a.m.m.m.07 20.10.10 - 12:32 Uhr

Hey,

ich drücke Dir erstmal die Daumen das alles gut ist/wird!

Denke das einfachste ist: Ablenken!
Umso weniger Zeit Du hast daran zu denken, umso weniger kannst du "negativ" denken. #liebdrueck

LG

Beitrag von grit102 20.10.10 - 12:36 Uhr

Ja, dass stimmt...
Ich werd anfangen mit stricken... hihi

Beitrag von traumangel 20.10.10 - 12:35 Uhr

Hallo !

Erst mal Herzlichen Glückwunsch zur SS !!!!! #huepf

Versuche die Angst nicht so an dich dran zu lassen ....... ich weiß von was ich rede ... ich hatte bei der ersten SS in der 10.SSW eine FG .... das Herzchen hat einfach aufgehört zu schlagen ... das war der Horror .
Dann wirde ich wieder schwanger und habe mir am Anfang auch sorgen gemacht ...... dann habe ich mir aber immer wieder diesen einen Satz gesagt der mir unheimlich weiter geholfen hat .

Ich bin glücklich Schwanger und bekomme ein gesundes Baby.

Immer wenn ich Angst hatte das etwas nicht stimmen könnte habe ich mir immer wieder den Satz gesagt. Mir hat es sehr geholfen ..... vielleicht hilft er dir auch !

Versuche deinem Körper und deinem Baby zu vertrauen das alles gut ist !
Freu dich auf den nächsten US denn dann wirst du das erste mal dein Baby sehen.

Ich wünsche dir von Herzen eine ganz tolle SS und alles gute !

Alles Liebe
Barbara 33.SSW

Beitrag von grit102 20.10.10 - 12:37 Uhr

Danke, dass ist auch gut, so werd ich das machen!!!
Dir wünsche ich natürlich auch weiterhin viel Glück!!!

Beitrag von mone1973 20.10.10 - 12:39 Uhr

hey hallo,

das ist schwierig zu sagen, was dir am besten helfen könnte. Ich hatte am Anfang lang Blutungen und habe verschiedene Wege angewandt mit meinen Ängsten umzugehen. Zum einen habe ich EFT (Klopfakupressur gibt es auch Bücher zu) angewendet, und auch eine Methode von der ich in dem Buch "Entspannt durch die Kinderwunschzeit" von Birgit Zart gelesen hatte bei der man das Gefühl nicht verdrängt sondern anspricht. und alles was mich sonst halt auch entspannt, spazieren, Bewegung, Yoga.

drücke dir ganz fest die Daumen und wünsch dir alles Gute
mone