Sollte jetzt langsam zu euch kommen, vorsicht lang!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von juliasosic 20.10.10 - 12:36 Uhr

#kratzHallo,

ich glaube eigentlich sollte ich schon länger bei Fortgeschrittener Kinderwunsch schreiben, erzähle euch mal unsere Geschichte.
Mein Freund und ich üben schon seit 5 Jahren. Als es nach 2 Jahren nicht geklappt hat und bei mir alles okay war habe ich ihn zum Arzt geschickt...
Diagnose Hodenkrebs :-( man musste ihm ein Ei rausoperieren und Chemotherapie machen, war eine schlimme Zeit. Der Arzt hat gemeint es könnte jetzt länger dauern bis wir Kinder bekommen würden.
2 Jahre später hat er ein Spermiogramm abgegeben mit leider schlechten Ergebnis: Es sind zwar Spermien da aber alle fehlgebildet.
Gestern haben wir noch eins abgegeben und jetzt müssen wir 10 Tage warten bis das Ergebnis kommt und dann einen Termin in der
Kinderwunschklinik machen. Meine Ärztin hat mir zu Unterstützung agnus castus verschrieben, obwohl ich eigentlich einen normalen Zyklus habe. Wisst ihr für was das genau ist?

MFG,
Julia #winke

Beitrag von jaroslava 20.10.10 - 12:41 Uhr

Hallo Julia,
herzlich willkomen bei uns.
Das tut mir leid welchen schwehren Weg Ihr gehen müsstet, aber wichtig ist dass dein mann diesen Krebs besiegt hat und Er auch gesund ist!
das was dir Ärztin empfiehl ist zyklus regulierender Natur Produkt. Ich verstehe nur nicht warum du es brauchst wenn du regelmäsigen Zyklus hast?!
Hast du auch deine ES ?

Beitrag von juliasosic 20.10.10 - 12:44 Uhr

Ja ich bin sehr froh das er wieder gesund ist :-)
Ich spüre meinen Eisprung und das habe ich auch der Ärztin erzählt. Hatte vor 4 Jahren mal einen erhöhten Wert von männlichen Hormonen, vielleicht hat sie mir das deswegen gegeben. Sie hat mir Blut abgenommen und das Ergebnis ist jetzt besser, an der obersten Grenze.

MFG

Beitrag von jaroslava 20.10.10 - 12:58 Uhr

ja hatte ich vor 5 J auch und sollte e snehmen, aber ich habe nichts genommen.
OK ich ünsche Euch einfach viel Glück und die nötige Kraft für Euren langen Weg!!!
#liebdrueck

Beitrag von juliasosic 20.10.10 - 13:04 Uhr

Ich danke dir vielmals #liebdrueck

Beitrag von motmot1410 20.10.10 - 13:01 Uhr

#herzlich Willkommen bei uns #winke

Da habt ihr ja ganz schön was hinter euch. Zum Glück geht es Deinem Mann wieder gut#liebdrueck

Aber: Wurde euch vor der Chemo-Therapie nicht empfohlen Samen einzufrieren? Leider werden die Spermien bei einer Chemo fast immer zerstört und häufig kommt es auch Jahre später nicht zu einer Regeneration.

Agnus Castus ist ein homöopathisches Mittel mit dem man manchmal den Zyklus reguliert bekommt. Bei mir hat es vorallem gegen PMS geholfen und mein Zyklus wurde regelmäßiger.
Ob Du es einnehmen willst oder nicht, mußt Du selbst entscheiden. Aber der jetzigen Situation nach zuurteilen, werdet ihr euer Wunschkind vermutlich nur mit ICSI bekommen können.

Beitrag von juliasosic 20.10.10 - 13:04 Uhr

Doch, ich glaube schon das es ihm angeboten worden ist aber vor lauter Krankheit war der Kinderwunsch nicht mehr so groß und haben in dem Moment nicht so dran gedacht. Hätten wir aber lieber machen sollen.

Beitrag von motmot1410 20.10.10 - 13:12 Uhr

Klar, in so einem Moment will man einfach nur schnell die Krankheit los werden und denkt vermutlich eher wenig an Kinder.

Naja, jetzt ist es ja eh zu spät. Und dass überhaupt Spermien da sind, ist ja schon mal gut. In der Kiwu werden sie euch bestimmt weiterhelfen können.

Beitrag von cwallace 20.10.10 - 14:53 Uhr

Ersteinmal #herzlich Willkommen bei uns!

Vielleicht hilfts Dir, wenn ich Dir schreibe, dass bei meinen Mann die Spermien aus dem Hoden entnommen wurde, da er in seinem Ejakulat keine Spermien hatte. Naja und von denen waren auch 0% normal geformt und 0% beweglich. Meine Eizellen lassen sich trotzdem befruchten und die Spermien waren nach der Aufbereitung auch gar nicht soooo schlecht.

ich wünsche Dir für die kommenden Zeit ganz viel Glück#klee

Beitrag von juliasosic 20.10.10 - 15:00 Uhr

Danke für deine Antwort, das macht mir ein bisschen Mut

LG