Brot backen- brauche eure HIlfe, Haltbarkeit! Bitte!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von 24hmama 20.10.10 - 12:42 Uhr

hallo

Das ist komplettes Neuland für mich,
also bitte her mit allen Tipps die ihr habt.

ICh war gestern bei einem Vortrag,
der mich sehr schockiert hat und nun möchte
ich "versuchen" ;-) selbst Brot zu backen.


Gibt es ein "Einsteigerbrot";-)

Wie lange ist selbstgemachtes Brot haltbar?
Kann ich das ganz normal einfrieren?

ICh bitte euch auch mir ein paar Tipps zu geben,
also alles was euch einfällt, was wichtig sein könnte...

Achja ich habe keine Brotbackmaschine.

ICH DANKE EUCH #herzlich

lg kati die schon ganz gespannt ist #schwitz#winke

Beitrag von windsbraut69 20.10.10 - 13:08 Uhr

Was hat Dich denn so geschockt?

Selbst gebackenes Brot ist genau so lange haltbar bei Gekauftes Brot und läßt sich auch genau so einfrieren.

LG

Beitrag von 24hmama 20.10.10 - 14:07 Uhr

hi


danke.

Naja ich dachte einfach dass die dunklen Brötchen ala Sonneblumenkernbrötchen oder Kornspitz gesund sind
nein weit gefehlt #schock

und nun möchte ich selber !

Danke für deine Info :-D

Beitrag von alkesh 20.10.10 - 15:32 Uhr

Und warum sind sie nicht gesund?

Versuch es doch erst mal mit einer Backmischung als Einstieg oder Du machst gleich mal ein Kürbisbrot, ist ja gerade die Zeit und leicht ist es auch!

LG

Beitrag von sassi31 20.10.10 - 15:52 Uhr

Vermutlich, weil es sich meistens um eingefärbtes nährstoffarmes WeEißbrot handelt, dass mit ein paar Körnern aufgepeppt und dann als gesund verkauft wird.

Beitrag von mirabelle75 21.10.10 - 07:23 Uhr

Guten Morgen,

diese "Konsumentenverarsche" ist schon lange bekannt, dass viele der Körnerbrötchen nur aus billigem Auszugsmehl bestehen und mit vielen Körnern/Saaten bestreut werden und dann mit klangvollen Namen wie z.B. Fitness-Brötchen, Weltmeisterbrötchen, Kraftkornbrötchen etc. verkauft werden. Ihre dunkle Färbung erhalten sie meist durch Rübensaft/Malz.
Daher kaufe ich das meiste Brot entweder bei kleinen Familienbetrieben oder bei Bio-Bäckern und meide die großen Bäckerei-Ketten. Da kann man sich dan auch genau über die Inhaltsstoffe der Backware informieren und explizit nach Vollkornprodukten fragen.

Liebe Grüße

Beitrag von windsbraut69 20.10.10 - 17:04 Uhr

Naja, Du wirst ja aber sicher keine 100%-Vollkornbrötchen selbst backen, oder?

Aber viel Spaß und Erfolg,

W