Gefühlsbindung zum baby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kirsche2410 20.10.10 - 13:48 Uhr

Hallo ihr lieben!

Ich würde mich sehr über eure ehrliche Meinung freuen. Ich weiß seit einigen Tagen, dass ich nun zum 2. Mal schwanger bin (6. Woche).
Meine kleine Maus ist jetzt 16 Monate alt. Bei mir stellt sich zur Zeit aber leider noch keine Freude ein. Ich habe eher Angst, ob ich der Herausforderung gewachsen bin und ob ich beiden Kindern gerecht werden kann und ob alles gut verlaufen wird. Ich fühle mich verunsichert und habe das Gefühl mein "altes Leben" jetzt schon an den Nagel hängen zu müssen.
Meine 1. Tochter hat sich sehr gut entwickelt und ist mein absoluter Sonnenschein. Nach der Entbindung hat es allerdings Komplikationen gegeben und sie lag 10 Tage auf der Intensivstation.
Denkt ihr, dass meine Ängste normal sind? Kennt ihr dieses Gefühlschaos auch? Ich fühle mich leer, möchte aber mit einen genauso positiven Gefühl durch die Schwangerschaft gehen, wie bei meiner süssen Zoey.

Beitrag von gaensebluemchen00 20.10.10 - 13:55 Uhr

Hey du,
also ich kann dir nur weitergeben was meine Mutter mir erzählt hat. Auch sie hatte die Befürchtung ihrem zweiten Kind nicht genauso viel Liebe schenken zu können wir dem ersten oder dem ganzen nicht gerecht werden kann. Nach der Geburt aber musste sie feststellen das sich die Liebe zu den Kinder schlicht weg verdoppelte und somit für beide genug vorhanden war (..genauso wie für das dritte Kind was später noch kam ;-)

Beitrag von star-gazer 20.10.10 - 13:55 Uhr

Mach Dir nicht zu viele Sorgen! Ich glaube jede von uns hat ab und an und mal mehr mal weniger irgendwelche Bedenken ... das ist ganz normal!
Du schaffst das sicher und freust Dich bestimmt bald immer mehr!! #liebdrueck

Beitrag von jenna26 20.10.10 - 13:56 Uhr

Hallo

mein mann und ich planen grade auch baby nr 2. luca ist auch 16 monate.
ich hatte die gleichen ängste, aber nach vielem hin und her überlegen haben wir uns ganz bewusst zum 2ten entschieden.
aber ich denke solche ängste sind normal.

kopf hoch und eine wunderschöne ss

grß jenna

Beitrag von oharas 20.10.10 - 14:31 Uhr

kann dich sehr gut verstehen..mir geht es ähnlich.ich bin in der 9.ssw und meine tochter wird nächste woche 2 jahre alt. dazu nch einen großen sohn der gerade mit der ausbildung begonnen hat und sehr getresst ist und einen mann der workerholic ist und viel unterwegs ist.
mich plagen auch ängste und zweifel, aber jetzt ist es so und irgendwie wirds hinhauen.

vor 2 jahren war ich vom ersten tag des positiven sst schwanger und hatte sofort bezug und gefühl zum kind obwohl ich keinerlei anzeichen oder beschwerden hatte.

jetzt plagt mich dermaßen die übelkeit und trotzdem vergesse ich ständig das da ein würmchen in mir wächst und ich habe sofort ein schlechtes gewissen und angst keine bindung zum kind zu bekommen.

ich hoffe sehr, das sich bei mir bald übelkeit und kreislaufbeschwerden einstellen und ich die ss endlich geniessen kann da es vermutlich die letzte sein wird in meinem leben