Ohhhh man wo soll das noch hinführen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die-caro 20.10.10 - 14:02 Uhr

Hallo Mädels #winke

Ich weiß icht wie wir das machen sollen #zitter

Kurz, es geht um meinen Mann, er schnarcht so unsagbar viel und laut seitdem wir in die neue Wohnung gezogen sind + neues Bett das es schlimmer icht mehr geht.

Hinzu kommt das ich nicht den tiefsten Schlaf habe zur Zeit und mir teilweise Nachts nur noch genervt hin und herwälze #zitter

Ein Hoch auf Oropax #ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole:-p
damit gehts, also wenn ich die Dinger drin hab kann ich auch (meistens) schlafen. Aber wie machen wir das wenn der kleine da ist? Er wird in einem Stubenwagen neben meiner Bettseite schlafen. Da kann ich ja dann keine Oropax drin haben da hör ich ihn ja garnicht. Andererseits ohne diese Teile werde ich wohl noch weniger zum schlafen kommen als es dann eh schon der fall sein wird #augen und der kleine wird doch sicher auch wach wenn Papa am dauergrunzen ist oder?

Leider haben wir nicht die Möglichkeit das einer von uns beiden dann in ein anderes Zimmer geht falls es wirklich schlimm ist.

Mhhhh wie machen wir das nur? Habt ihr vielleicht ne Idee?

Liebe Grüße

Caro + Paul im Bauch #verliebt (35.ssw) und schnarchendem Mann :-p

Beitrag von biba24 20.10.10 - 14:11 Uhr

Hallo Caro,

mein Mann schnarcht auch teilweise, ich kann Dich also durchaus verstehen, denn wenn er mal schnarcht, dann ist es egal, ob er auf dem Rücken, auf der Seite oder auf dem Bauch liegt, er schafft das in jeder Position! #augen

Wir haben dann diese Nasenstripes gekauft, "Besser atmen" oder so heißen die und wenn er die nachts trägt, ist es sehr viel besser. Die helfen leider nicht von heute auf morgen, warum auch immer, aber ich bin glücklich mit diesen Dingern :-p

LG
BiBa (31. SSW)

Beitrag von die-caro 20.10.10 - 14:13 Uhr

Vielleicht sollten wir die mal ausprobieren #danke

Beitrag von prolactini 20.10.10 - 14:14 Uhr

Hi,

ja das kenne ich auch! Ich bin auch Ohropax-Verfechterin sein vieelen Jahren ;-). Katharina wurde damals auch öfter nachts vom Papa wachgeschnarcht.

Aber wir hatten Gott sei Dank noch eine Couch auf die der Papa dann mal verbannt wurde. Richtig durchschlafen konnte die Kleine erst, nachdem sie ihr eigenes Zimmer hatte. Sie will auch heute nicht bei uns im Bett schlafen (ist nun 4,5 Jahre). Bald bekommt sie ein Brüderchen und dann geht es wieder von vorne los:-[. Aber hier mein Vorschlag für dich: Tu dir Ohropax rein - wenn du das Baby dann tatsächlich nicht hören solltest (was ich nicht glaube) dann muss dich eben dein Mann wecken :-p

Liebe Grüße#liebdrueck
Gabi

Beitrag von julimond28 20.10.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

also ich würde zum HNO gehen, vielleicht kann der euch helfen!
Und ist ja auch gut extremes schnarchen mal abgeklärt zu haben!
LG

Beitrag von bluemchen85 20.10.10 - 14:17 Uhr

Hi Caro,

mir gehts genauso :-(

Mein Mann schnarcht eigentlich schon immer, aber seit ich schwanger bin stoert es mich auf einmal. Frueher konnte ich trotzdem schlafen, aber jetzt?

Muss ca. alle 2 Std. auf Toilette und kann dann nicht mehr einschlafen wegen dem Geschnarche.

Jegliches Boxen in Richtung Ehemann (ja, ich weiss, das ist gemein...), Ohrenstoepsel, Nasenstrips fuer den Schnarcher usw. nuetzen nix.
Bin schon ein paar Mal ins Wohnzimmer auf die Couch gewandert bzw. mein Mann.

Bin auch auf Tpps gespannt :-p

Bluemchen#blume, 29.SSW (auch eine Schwangere, die unter dem Geschnarche ihres Mannes leidet)

Beitrag von die-caro 20.10.10 - 14:19 Uhr

Geht mir genauso mit dem wieder einschlafen #zitter

Beitrag von maike385 20.10.10 - 14:18 Uhr

Meine bessere Hälfte schnarcht auch, zum Glück reagiert er auf entnervtes Stöhnen oder Stupsen *lach*
War Dein Mann schon mal beim Arzt und hat das Durchchecken lassen? Bei meinem Papa ist das damals im KH aufgefallen und die haben ihn durchgecheckt...Da wurd irgendwas weggerapselt und das Schnarchen war weg!

LG
Maike mit Würmchen #ei

Beitrag von keep.smiling 20.10.10 - 14:19 Uhr

Wieso schnarcht er schlimmer? Ist er viell. auf irgendwas allergisch, wenn bei euch alles neu ist? Oder schläfst du nicht mehr so tief wie früher?

Dem Baby wirds egal sein, es schläft evtl. noch ruhiger, anfangs stehen sie ja auch auf Staubsauger, Rasenmäher und Fön.

LG ks


Beitrag von die-caro 20.10.10 - 14:23 Uhr

Keine Ahnung ob er schon immer so schnarcht :-p klar sonst auch ab und an mal aber seitdem ich #schwanger bin fällt es mir immer mehr auf.

Es ist so das wenn ich Pipi war (was so alle 2-3 std. der fall ist) kann ich nicht wieder einschlafen. Ich wecke ihn dann kurz oder stupse ihn an und dann hab ich ca. 5. min. um einzuschlafen.

Hab ich das nicht geschafft hab ich pech gehabt:-p

Beitrag von lucyfe 20.10.10 - 14:58 Uhr

Ich würde Schnarchen auch mal abklären lassen, in den meisten Fällen kann man da was machen. Bei vielen ist am Hals "zuviel" Haut bzw. Fett, das fällt beim Liegen quasi nach hinten, weil keine Muskelspannung mehr da ist und verdeckt somit die Atemwege und es kommt zum Schnarchen, da kann ein Zahnarzt eine sogenannte Schnarcherschiene anfertigen. Ein anderer Fall sind chronisch verdickte Schleimhäute / Allergien etc - hier könnte das Entfernen des Allergens bzwq. eine abendliche Nasendusche sehr helfen...

lG
Lucyfe