Praxisgebühr.....wußtet ihr das???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sussu78 20.10.10 - 14:06 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin bei der AOK versichert und habe beim blättern des VIGO Gesundheitsmagazins festgestellt (da war ein Beitrag wegen Schwangerschaft), dass man während einer Schwangerschaft was die Vorsorgeuntersuchungen angeht keine Praxisgebühr zahlen muss.

Hab auch grade mit der AOK telefoniert und die bestätigte mir es auch. Sie schickt mir zudem auch ein Gesetzestext zu, dass ich dann beim Arzt mal vorzeigen kann (Hab nächsten Donnerstag Vorsorge). Wobei sie meinte, dass Praxis Mitarbeiter das wissen, aber die 10 Euro einfach abkassieren wenn der Patient das eh nicht weiß.

Wahrscheinlich schmeissen die die 10 euro in die Kaffeekasse:-[
einfach unverschämt#aerger

Kennt ihr das Gesetz oder habt ihr auch so wie ich immer die Gebühr brav bezahlt wenn ihr aufgefordert wurdet???

Also für die, die es nicht kennen. Jetzt wisst ihr bescheid und ihr braucht keine Praxisgebühr zahlen solange es um normale Vorsorgeuntersuchen geht.

Ganz liebe Grüsse#winke
Sonia 28 ssw.

Beitrag von mama-von-marie 20.10.10 - 14:07 Uhr

Im Ernst?

#schock

Muss mal meine KK anrufen :-)

Beitrag von krebs83 20.10.10 - 14:08 Uhr

Kuckt mal hier rein, hatten das heut scho disskutiert...

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2859598

anscheinend ist man von der PG befreit wenn man nur die gängigen Untersuchungen machen lässt, für das Rahmenprogramm drumherum sind dann die 10 Euro fällig...

Beitrag von sussu78 20.10.10 - 14:09 Uhr

Jaaaaaa#schock ich bin auch überrascht und geschockt und entsetzt, dass die dumme Kuh an der Zentrale des Gynos nie was gesagt hat. Echt einfach nur unverschämt!!!!

Beitrag von jurbs 20.10.10 - 14:08 Uhr

ist nicht ganz so ... die VORSORGE ist praxisgebührfrei (wie z.B. auch beim Zahnarzt) und da gibts ganz genaue Regeln was wann usw ... wenn Dein FA irgendwas mehr macht oder Du wegen Beschwerden hingehst o.ä. - dann musst die Praxisgebühr zahlen!

Beitrag von sussu78 20.10.10 - 14:10 Uhr


Das hab ich doch geschrieben. Nur wenn es eine normale Vorsorge ist, was bei mir z.b. immer der Fall war bisher!

Beitrag von jurbs 20.10.10 - 14:59 Uhr

das ist allerdings bei fast niemandem der Fall! Sei glücklich!
Ich habs nur geschrieben, weil dann die Mädels hin gehen, sagen Vorsorge, sagen dann beim Arzt - heir tuts weh - und dann gehts die große Bürokratie los (von der die Ärzte gar nichts haben)

Beitrag von keep.smiling 20.10.10 - 14:09 Uhr

Sobald du auch nur eine Frage mehr hast, ordentlich beraten werden willst o. anderweitig behandelt wirst - zb Pilzinfektion, mußt du eh die 10Euro zahlen.
LG ks

Beitrag von agra 20.10.10 - 14:09 Uhr

mach kein ärger!

habe bis jetzt brav bezahlt und mich jedes mal geärgert.

da ruf auch gleich mal die kk an.

wobei jetzt bin ich in der 37. wo

danke jedenfalls

Beitrag von keksnase 20.10.10 - 14:10 Uhr

Das ist das Problem, wenn du auch nur eine Frage ausserhalb hast wird die gebühr schon wieder fällig.

Gruß Keksnase 38.SSW

Beitrag von kisa1983 20.10.10 - 14:43 Uhr

Ich denke, Fragen kostet nix?? Oder auch in anderen Praxen Gebührenpflichtig?

Beitrag von mauz87 20.10.10 - 14:10 Uhr

Ja kenne Ich, dennoch können diese Gebühren erhoben werden wenn man in den Vorsorgeuntersuchungen etwas noch mitbespricht...

Also gehobst wie gesprungen...Und die 30 € dafür lege Ich mich nicht mit meinem Arzt an meine FÄ macht gute Arbeit Ich rufe zich mal dort an wenn was ist da lege Ich nicht auf die Gesetzte in dem Sinne fest.


Wenn etwas außer der Untersuchung gemacht wird zB ein CTG mehr dann sind die Gebühren dennoch fällig.


Genau wie beim Zahnarzt, eine normale Kontrolle kostet Niemanden etwas..Sobald der Arzt etwas macht und wenns nur einmal mehr schauen ist kostet es sofort.


Beitrag von kueho 20.10.10 - 14:13 Uhr

Richtig. Ich kenn das auch so. Für die reine Vorsorge zahlst du nichts. Hast du aber nur eine Frage, sind die 10 € Praxisgebühr quasi schon wieder fällig. Und du wisst ja bestimmt selber - irgendwas ist immer #winke

Beitrag von qrupa 20.10.10 - 14:15 Uhr

Auch beratungsgespräche und das besprechen der befuinde gehört zur Vosorge. und ich persönlich habe bisher nie was gehabt was nicht in eine der beiden kategorien gefallen währe.

LG
qrupa

Beitrag von mauz87 20.10.10 - 14:18 Uhr

Japs eine Frage außerhalb hat man immer...Auch zu Themen die vll nciht gerade nachgesehen worden sind.So ist es bei mir.Aber dafür sind die Ätzte da :-)

Beitrag von shanirahimanala 20.10.10 - 14:11 Uhr

Die Information kenne ich zwar schon, aber ich habe dazu folgende Einstellung:

Fast jede Frau bekommt bei jedem Ultraschall hübsche Ultraschallbilder, ich bekomme sogar bei jeder VU Ultraschall und ein Bild mindestens, die Ärztin ist nett und ich fühle mich wohl, ich zahle jedes Quartal die 10€, selbst wenn ich nicht muss. 10€ tun einem nicht weh und wenn sie es sich in die Kaffeekasse stecken, dann sollen sie das tun, ist mir Recht. Warum? Weil das Ausdrucken von Ultraschallbildern keine Pflicht ist und ich das gerne danke. Meine Ärztin und die gute Betreuung ist mir 10€ im Quartal allemal wert!

Unverschämt finde ich das also nciht.

Beitrag von simonesven 20.10.10 - 14:11 Uhr

Hallo,

ich hab das irgendwo mal gelesen,aber wieder vergessen.Da ich sowieso meine Schilddrüse kontrollieren lassen muß,komme ich an den 10€ nicht dran vorbei.
Für mich nützt es also nix.

Lg SImone

Beitrag von fyluc 20.10.10 - 14:11 Uhr

#winke

Ja ich wusste es aber da ich eine risiko schwangerschaft habe musste ich es bezahlen da du ja mehr mals dahin musst aber auch so bezahle ich das gerne;-) weil ich dann auch fragen stellen kann usw

Beitrag von qrupa 20.10.10 - 14:13 Uhr

Hallo

ich weiß es und zahle auch nicht. Allerdings ist es so, dass das nur zutrifft wenn du keien Extra Untersuchungen machen läßt oder IGEL Leistungen zusätzlich in Anspruch nimmst. Mir reicht die Vorsorge nach Mutterschaftsrichtlininen völlig aus.
und auch wenn sich das Gerücht hartnäckig hält auch Beratungsgespräche gehören zu Vorsorge und auch das Besprechen der Befunde. Der Arzt darf also sehr wohl auch mit einem reden ohne dass die Gebühr fällig wird.

LG
qrupa

Beitrag von steffi8981 20.10.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

ich denke aber auch mal dass dann tatsächlich nur die drei vorgeschriebenen Screenings als Vorsorge gelten. Mehr ist laut Aussage der tollen KK auch nicht nötig.
Da zahl ich lieber 10€ und bin dafür bestens versorgt. Gerade wenn man unsicher ist oder wie ich anfangs immer wieder Butungen hatte. Meine FA wollte mich jede Woche sehen und das ist mir wichtiger als das Sparen der Praxisgebühr.

#winke Steffi

Beitrag von maike385 20.10.10 - 14:15 Uhr

Ich zahle gerne die 10€ Praxisgebühr!
Ich bekomme bei jeder Untersuchung ein US-Bild ausgedruckt und kann immer hingehen,selbst wenn ich die blödesten Fragen auf dem Herzen habe!
Und in die Kaffeekasse wird bestimmt nix geschmissen ;-) Du bekommst ja schließlich auch ne Quittung!
Also lieber 10€,aber auch wirklich jede Frage beantwortet bekommen und immer hingehen,wenn man ein komisches Gefühl hat!

LG

Maike mit Würmchen #ei

Beitrag von winni.85 20.10.10 - 14:15 Uhr

hihi,

habe es auch gewusst muss sagen, ich bezahle dennoch immer die 10€. es werden zwar trotzdem immer nur die standard vu gemacht aber ich frage ja shcon mal. ne frage und somit müsste ich sie ja denn sowieso zahlen. selbst wenn es nur ne frage ist zb habe ab und an mal krämpfe in den waden oder bis wann kann man in eine therme fahren....

liebe grüße

Beitrag von shaauri 20.10.10 - 14:25 Uhr

Ja, ich habe davon gehörtund es nützt mir überhaupt nichts.

1. Toxoplasmose wurde mir nahe gelegt zu testen, weil wir 3 Katzen haben. Ich bin beidemale negativ getestet worden... So ne Igel Untersuchung hat mir in meiner Lebensweise nu auch nix gebracht #klatsch

2. Bin ich eine Risikoschwangere, die 3 FG hatte.. seid der 28 Woche muss ich alle 2 Wochen zur Untersuchung und dort werden IMMER, CTG, Ultraschall, Untersuchungen, Blutabnahme.. mal hier ne Impfung, dann dort ne Spritze weil ich Rhesus Faktor Negativ bin.

3. Bin ich auch noch SS-Diabetikerin, und teilweise muss ich ausserhalb der Termine hin und mir ein Rezept für die Sensoren holen.

Das sind alles Gründe, die mir meine Ärztin mit nem Finger an der Stirn zeigen würde... wenn ich sage: Hey, ich muss garkeine Praxisgebühr zahlen.

Wenn ich zu einem andren Arzt muss- brauch ich trotzdem ne Überweisung und dann ist es doch egal wo man die 10 Euro bezahlt... Beim Frauenarzt ist man ja öfter als beim Hausarzt.

LG shaauri
31 Woche

Beitrag von lunes 20.10.10 - 14:27 Uhr

echt jetzt!!!

gerade heute hatte ich nen termin und musste 10 euro zahlen!!

kann ich die wieder verlangen? wo steht das...evtl zum ausdrucken???!!

danke fuer den tipp...fuer 10 euro kann ich ja nun wirklich besseres von bezahlen..

lg annika #ei 10+2

Beitrag von sussu78 20.10.10 - 14:39 Uhr


Ja, echt!Hab eben noch mit der AOK telefoniert und die schickt mir auch den Gesetzes Text zu.

Zurück verlangen kannst du die schon, aber ob sie dir die wieder geben ist die andere Frage.

Finde es schon heftig was hier viele für eine Meinung dazu haben. Von wegen sie zahlen die 10 Euro ja gerne, weil sie jedenmal ein Foto kriegen und Fragen beantwortet bekommen, Fragen gehören dazu, oder soll man da Stumm sich untersuchen lassen?#kratz

Die Ärzte werden doch super bezahlt und machen das doch eh nicht umsonst, und der Krankenkassenbeitrag den wir zahlen ist doch hoch genug, wieso sollte man denn noch was verschenken? Da kauf ich meinem Kind lieber ein Buch oder Spielzeug mit dem Geld.

  • 1
  • 2