Welpen erziehen - zu HÜÜÜLFEE bitte!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sohnemann_max 20.10.10 - 14:19 Uhr

Hallo zusammen,

vielleicht hat jemand von Euch DEN ultimativen Tipp oder kann mir sagen, was ich falsch mache. #schwitz

Folgendes: Wir haben einen 14jährigen slowakischen Hirtenhund. Dieser ist brav, hört zwar nicht auf Kommandos tut aber trotdem das, was wir meinen - wie auch immer, er kennt uns einfach.:-p

So, seit einer Woche haben wir nun einen 4 Monate alten Welpen, einen Leonberger. Ist ja alles wunderbar, stubenrein inzwischen, Sitz, Platz - alles gelernt. ABER: Logischerweise will er IMMER spielen. Er fordert unseren 14jährigen den lieben langen Tag dazu auf. Beide schaukeln sich dann jedes Mal so hoch, bis es zum wilden Gebelle kommt. Unser Jungspund lässt einfach nicht locker. In diesem Moment hilft aber rein gar nichts. Kein Sitz, kein Aus, kein Platz. Wegschicken funktioniert - allerdings nur für die nächsten 10 Sekunden und er sitzt unserem alten Hund erneut im Nacken. Heute habe ich sie sogar für 10 Minuten in verschiedene Räume getrennt, weil es extrem wild wurde. Das hat gewirkt, beide haben anschließend im Schlafzimmer zusammen geschlummert.

Es ist uns vollkommen klar, dass der junge Hund sich austoben muss usw. aber mir geht es einfach darum, wie wir einigermassen Ruhe reinbekommen und er nicht ständig, aber wirklich ständig hinter unserem anderen her ist.

Die Gassigänge sind kein Thema, unser junger schaut bzw. tut immer genau das, was unser alter Hund auch tut. Im Garten spielen alle (meine Eltern haben auch einen großen Hund) wunderbar zusammen oder liegen auch gemeinsam in der Sonne (wenn sie denn mal wieder scheint...).

Aber im Haus geht es ab wie Schnitzel. Ach so, nachts schlafen wir alle gemeinsam im Schlafzimmer ohne Probleme. Da herrscht Ruhe, ohne Unterbrechung.

Hülfe, was machen wir denn falsch?! Irgendwie verstehe ich unseren Hund nicht und er mich noch gleich viel weniger.

Verschiedene Hundetrainer haben wir schon kontaktiert, nächste Woche gehts dann auch los. Aber bis dahin wäre es schön, wenn ich noch nette Tipps bekomme.

Danke Euch! #danke

LG
Caro mit Anhang

Beitrag von pechawa 20.10.10 - 16:10 Uhr

Hallo,
und erst mal "wow", ein 14 Jahre alter Hirtenhund ist wirklich beachtlich #pro
Dann gibt es ein Leonberger Forum und morgen Abend ist dort ein Chat mit dem Thema "Welpenzeit-Tolle Zeit"! Vielleicht solltest du dich dort registrieren und mit machen!
http://www.leonberger-forum.de/
Wenn euer erster Hund jünger wäre, würde ich sagen "lass die beiden das selbst regeln" aber bei so einem alten Hund sollte man als Halter schon aufpassen, dass der nicht überfordert wird und dafür sorgen, dass er an bestimmten Stunden seine Ruhe vor dem Kleinen hat,

LG

Beitrag von biibii 20.10.10 - 21:13 Uhr

Hallo Caro

das macht meine Hündin (7 Monate) auch so auf dem Hundeplatz :-( Sie fordert immer die falschen zum spielen auf #schwitz Einige Hunde sind schon älter und wollen mit so einem Jungspund natürlich nicht mehr spielen, sondern nur noch ihre Ruhe haben :-)

Unsere Trainerin sagt, das liegt an ihrem dominanten Verhalten (mein Hund dominant #gruebel) und ich solle sie sofort auf den Rücken herunterdrücken bevor es irgendwann mal richtig knallt #zitter

Und das hilft auch sehr gut, dann läßt sie es sein, vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für euch :-D

Lg

Bianca

Beitrag von redrose123 21.10.10 - 10:42 Uhr

Hallo,

den ultimativen Tipp habe ich auch nicht, dein Hund ist 14 jahre wie geht er damit um?

Wir haben hier 3 #hund. Der grosse ist bald 4 der mittlere wird nächstes jahr 2 und der kleinste ist 8 wochen bzw morgen 9 Wochen. Der kleine spielt am liebsten und ruhigsten mit dem "alten" Wenn der mittlere dazu kommt wird es wild und laut. Und ja auch bei uns gibts dann mal aufs Dach, da muss der kleine durch, sprich wenn er fiepst geh ich nicht gleich hin und sag dem alten aus. Da muss er dann durhc, natürlich ohne Blut #rofl Er wird auch nicht richtig grob sondern er weisst ihn zurecht...solange dein alter nicht den kleinen richtig angeht lass sie mal den Kampf ausführen damit die Rangordnung geschaffen wird....Wenn du es immer unterdrückst dauert das noch ewig....Der kleine weiss noch nicht wer der chef ist....