kaiserschnitt Nakosearzt sagt das wird schwer mit der Spinalanestesie

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von psykossuesse87 20.10.10 - 14:40 Uhr

OH mein Gott hab jetzt schon wieder schiss, vor der spinale.........

#zitter er meinte wo er mir auf den Rücken schaute und tastete das es echt schwer werden wird eine Spinale zu legen .

Ich bin jetzt echt am überlegen ob ich das gleiche wie letztes Jahr versuche aber hab so ne angst davor ,das der Nakosearzt meinte sie können sich auch für eine Vollnakose entscheiden .. bevor wir es jetzt dann versuchen und nachher klappt es wieder nicht und dann müssen wir sich eh in vollnakose legen ..

Was würdet ihr machen :.......?




(Hatte 2009 Jan einen Ks weil maus querlage lag hatte es versucht mit spinale 3 mal aber ging nicht da die wirbel sehr eng ligen und ich ein sehr starkes Hohlkreuz habe nach dem beim 3 verusch die HÄerztöne absakten legte man mich direkt in vollnakose .


Lg anna #winke

Beitrag von babys0609 20.10.10 - 14:48 Uhr

Hmm wäre eine Normalgeburt da nicht sinnvoll!
Ich meine man muss ja nach einem KS nicht noch einen haben und so wärst du ja dann ohne beteubung!

Vollnarkose niemals ich möchste das Baby schreiben hören!
Wäre für mich die letzte wahl und ich musste auch 5 mal gestochen werden beim KS wegen der Spinalen und einmal mit treffen des Wirbels auaaaaaaa!

LG Maria

Beitrag von daniel1012 20.10.10 - 14:48 Uhr

Hallo Anna,

also ich hab auch nen extremes Hohlkreuz, deshalb wurde bei mir nur die peridurale machen lassen, da spritzen sie das das ja nur rein und entfernen alles wieder, also kein Schlauch der gelegt werden muss.
Ich hatte vor der spinalen voll Angst, bzw, Angst die Zeit die vergeht bis alles richtig betäubt ist vor lauter Angst nicht zu überstehen, also einmal rein hinlegen und Kind ist da. Bei der Spinalen dauert es ja etwas länger bis es richtig dosiert ist, sagten sie mir im KH.

LG Nadine mit den beiden peridural(Rückenmarksnakose) entbundenen Kindern Lenie und Phil

Beitrag von wuestenblume86 20.10.10 - 14:50 Uhr

Naja du hast es ja schon einmal in Vollnarkose erlebt #schwitz da weißt du was auf dich zukommt und wenn es ok für dich ist, wieso dann nicht.


Mein persönlicher Albtraum wäre eine Sectio in Vollnarkose #heul da würde ich mich wie beraubt fühlen ....aber Menschen sind ja verschieden

Beitrag von psykossuesse87 20.10.10 - 14:58 Uhr

nein ich kann nicht normal entbinden da die kleine quel liegt und ich vor dem muttermund ein myom habe .

Beitrag von kaira78 20.10.10 - 15:03 Uhr

ich bekomm auch wieder ein ks wäre dann mein 3. ich würde es nochmals versuchen und wenn es nicht geht dann vollnarkose.
bei meinem 2 ks waren 5 anläufe notwendig bis sie gesessen hat. bin echt froh drum das es funktioniert hat. so konnte mein mann mit in den op. und ich konnte meine bohne gleich sehen.
bei meiner ersten ks hatte ich sie schon früh morgens bekommen und nach 20 std wehen kam dann der ks. leider hat sie dann nicht mehr so toll gewirkt so das nach der geburt ich dann noch eine vollnarkose bekam. war fürchterlich für mich da ich erst nach 1,5 std zu meinem kleinen konnte und ihn dann immer noch so benebelt sah.

viel glück bei der geburt egal wie du dich entscheidest.

lg kaira

Beitrag von simse1975 20.10.10 - 15:52 Uhr

Hallo,

also ich hatte zweimal eine PDA. Dabei wird der Katheder liegen gelassen, damit bei Bedarf nochmal nachgespritzt werden kann.
Bei der Spinalen ist es so, dass kein Katheder liegen bleibt. Hatte erst letzte Woche nochmal ein Gespräch mit dem Arzt deswegen.

Viele Ärzte möchten gerne eine Vollnarkose, weil das einfacher für sie selber ist. Denn PDA oder Spinal ist halt mehr Arbeit zu machen und es dauert länger, bis die Wirkung einsetzt.
Meine Hebamme meinte, ich soll mich bloss nicht belabern lassen zu einer Vollnarkose! Die Ärzte würden einem das immer gern schmackhafter machen, als alles andere. Aber eben nur, weil sie es einfacher und schneller haben.

Ich werde nochmal eine PDA machen lassen. Hatte nie Probleme und war sehr schnell danach wieder auf den Beinen und konnte mich um mein Kind kümmern.

LG
Simse