Wie bringe ich meiner Tochter die Flasche bei??????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonne69 20.10.10 - 14:45 Uhr

Moin erst einmal.
Also, meine Tochter ist nun fast 9 Monate und ich stille noch so 2 bis 3 mal am Tag und ab und zu nachts. Sie isst auch schon fleißig. Nun möchte ich aber so langsam, dass sie sie die Flasche nimmt, damit ich "endlich" langsam komplett abstillen kann. Sie nimmt sie aber nicht. Wir haben alles versucht #schwitz. Kann mir da jemand einen Tipp geben, wie ich ein Baby so langsam an die Flasche gewöhne??? Wir nehmen die Philips Avent Flaschen.
Vielen Dank schon mal.

Liebe Grüße
Sylvia mit Marlene (2) und Johanna (8 Monate)

Beitrag von mari75 20.10.10 - 15:12 Uhr

oh das interessiert mich auch brennend.
Mein Kleiner ist jetzt 8 Monate und ich stille noch morgens, abends und nachts. Er trinkt auch nicht aus der Flasche (auch Avent).
Da bin ich mal gespannt.

Grüsse
Mari :-)

Beitrag von steffi7j 20.10.10 - 18:06 Uhr

Hallo!

So da sind wir schon zu dritt. Ich mag zwar stillen, muß aber 48 h Pause mit verwerfen einlegen wegen dem radioaktiven Zeug bei der Szintigrafie. Wir versuchen seit 1,5 Monaten alles und es klappt nichts. Flasche nimmt er nicht, egal welche, auch keinen Becher, er nimmt ja nicht mal einen Nuckel.

LG Steffi

Beitrag von widderbaby86 20.10.10 - 19:50 Uhr

Bei uns klappt es endlich!!! Wir haben vor zwei wochen angefangen morgens und Emilyhat total verweigert! Bei mir und bei Papa auch!
Irgendwann hat er dann mit viel Quatsch machen 70ml in sie reinbekommen und die hat sie komplett ausgespuckt!
Wir haben die Nahrung gewechselt und mit viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Liebe und Geduld trinkt sie seit Sa morgen Fläschen und seit gestern auch vormittags! #pro Ich nehme sie so, wie beim stillen auch auf den Arm und gebe ihr ein Spielzeug in die Hand. Dann Flasche an die Lippen und sie hat dann den Sauger von selbst genommen und sofort getrunken! Habe ihr das Köpfchen gestreichelt und als gesagt, wie toll sie das macht und wie stolz ich auf sie bin!#verliebt

Beitrag von sonne69 20.10.10 - 20:30 Uhr

:-D Vielen Dank für die Antworten
Die Nahrung werde ich auch wohl wechseln und dann auch noch mal versuchen :-):-):-)
Mal schauen, vielleicht klappt es ja mal endlich #schwitz

Liebe Grüße
Sylvia

Beitrag von kirayellow 20.10.10 - 22:07 Uhr

Hallo Widderbaby,
oh Mann, ich beneide dich!
Ich versuche meine Kleine auch ans Fläschchen
zu gewonnen. Bis jetzt ohne Erfolg.
Aber du machst mir Mut, daß es klappen kann;-)
Liebe Grüße
Kira

Beitrag von lucaundhartmut 20.10.10 - 22:35 Uhr

Hi Sylvia,

vielleicht klappt es jauch schon mit Trinklerntasse/-becher?

Zudem mag nicht jedes Kind jede Milchnahrung. Vielleicht probiert Ihr noch eine andere Milch aus (zu viele verschiedene solltet Ihr jedoch nicht versuchen).

Falls Ihr hypoallergene Milch gekauft habt: Brustkinder verschmähen diese oft, da sie wohl einen besonderen Geschmack hat.
Ist Euer Kind nicht hochgradig allergiegefährdet, könnt Ihr Eurem Kind mit seinen fast 9 Monaten auch normale Premilch füttern.

Flasche/Tasse/Becher sollte so oft wie möglich vom Papa angeboten werden, und Du solltest dann nicht in Sichtweite des Kindes sein.

Habt Geduld.


Gute Nacht
Steffi

Beitrag von sonne69 21.10.10 - 12:11 Uhr

hallo steffi,
ja, wir benutzen ha-nahrung. das ist natürlich auch noch eine möglichkeit. werde ich auf jeden fall auch beachten :-D

danke :-D

trinklerntasse hat sie auch schon für das wasser, klappt auch nicht sooooooo gut, aber besser als der normale sauger ;-)

lg
sylvia