im mutterschutz weiterhin netto gehalt??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kielcza82 20.10.10 - 14:55 Uhr

ich weiss, ganz blöde frage..#zitter
bitte nicht aufregen....
ich bin seit anfang an der ss im beschäftigungsverbot und erhalte weiterhin monatlich mein gehalt.
ab dem 06.12. fängt der mutterschutz an. bekomme also ende nov. nochmal mein vollen lohn!
aber wie sieht das dann ab den 01.01. aus???
bekomm ich dann nur die 13,- am tag? also ca. 400,-...von der kk?
oder zahlt der arbeitgeber auch noch bis zum elterngeld?

Beitrag von krebs83 20.10.10 - 14:58 Uhr

Der AG zahlt die Differenz zwischen den 13 Euro von der KK und deinem Nettogehalt.

LG Krebs83

Beitrag von sternschnuppe215 20.10.10 - 15:26 Uhr

genau und er holt sich die Kosten von der Krankenkasse über die Umlage U2 wieder, für die er ja jeden Monat Beitrag für Dich zahlt...

#schwitz

Beitrag von lucyfe 20.10.10 - 15:01 Uhr

Im Mutterschutz kriegst Du weiterhin volles Gehalt! Erst in der "echten" Elternzeit nach dem Muschu wird reduziert.

Lucyfe

Beitrag von windsbraut69 20.10.10 - 15:22 Uhr

In der Elternzeit wird nicht reduziert, da gibts gar kein Gehalt mehr!

LG

Beitrag von lucyfe 20.10.10 - 15:56 Uhr

Und ich dachte, da gibts Elterngeld...:-) Oder wie bezeichnest Du diese Zeit?;-)

lG
Lucyfe

Beitrag von windsbraut69 20.10.10 - 17:00 Uhr

Das Elterngeld ist kein Gehalt und wird nicht vom Arbeitgeber bezahlt!

Lg,

W

Beitrag von lucyfe 20.10.10 - 18:50 Uhr

Als was würdest Du denn 67% vom Gehalt dann bezeichnen?! ;-) Somit ist Elterngeld doch reduziertes Gehalt, oder?!;-)
PS: Womit manche sich so die Zeit vertreiben...:-D Nix zu tun?;-)

lG
Lucyfe

Beitrag von amanda-80 20.10.10 - 15:05 Uhr

Hi ,

man hat 6 Wochen vor dem ET und 8 Wochen nach dem ET Mutterschutz. Deine KK zahlt max 13 EUR am Tag ( in einer Summe für 6 Wochen) und nach der Geburt 8 Wochen in einer Summe) . Falls dein reines Netto Gehalt über dem Satz liegt zahlt der Arbeitgeber die Differenz ( im ganz normalen Gehaltsturnus- zB zum 1. oder 15. des Monats). Nach dem Mutterschutz wird es spannend- man weiß nicht genau wann man Eltergeld gezahlt bekommt und ich weiß noch nicht mal wieviel.

lG