Ständige Blutungen - mache mir Sorgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von janina2811 20.10.10 - 15:04 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin in der 8. SSW und diese Woche komplett krank geschrieben. Das liegt daran, dass ich Samstag Abend eine heftige Blutung hatte (war beim #sex - also wohl Kontaktblutung) und Montag Morgen wieder (nur ohne Geschlechtsverkehr). Jetzt kam gestern nur noch altes, braunes Blut. Als ich heute Morgen aufgestanden bin, war aber auch wieder richtig rotes Blut dabei. Utrogest hat mir der Arzt schon verschrieben und davon nehme ich eine abends vorm Hinlegen.
Natürlich liege ich auch tagsüber viel, muss mich ja schonen. An Arbeit wäre auch nicht wirklich zu denken - aber wenn man so zu Hause rumliegt, macht man sich total verrückt....
Laut Ultraschall im KH und beim FA ist alles okay, Embryo hat die richtige Größe (zeitgemäß) und das Herz schlägt auch kräftig.
Aber woher kommt das ganze Blut nur?? Mein FA konnte es auch nicht richtig lokalisieren, er hat eine Ektopie "verätzt" am Montag und ich hatte gehofft, dass nun zumindest kein "frisches" Blut mehr kommt... aber nun war es leider doch wieder so.
Kann mich kaum ablenken und denke gleichzeitig, dass diese negativen Gedanken bestimmt auch nicht gerade förderlich für den Krümel sind.... #schmoll

Sorry für´s #bla

Janina

Beitrag von antoinette2007 20.10.10 - 15:09 Uhr

Bist denn heute morgen dann nochmal zum Arzt?

Beitrag von janina2811 20.10.10 - 15:12 Uhr

Nee... war ja viel weniger als Samstag und ich war mir irgendwie schon sicher, dass im Ultraschall wieder alles unauffällig ist... was hätte der Arzt da schon tun sollen?? Dazu kommt, dass es ein Vertretungsarzt ist, weil meine Ärztin jetzt jederzeit selbst ihr Kind bekommt.
Ich überlege aber gerade, ob ich wenigstens mal anrufe... ich glaub, die haben Mittwoch-nachmittags geöffnet.
Wobei jetzt gerade wieder nur wenig altes Blut kommt.
#kratz

Beitrag von manolija 20.10.10 - 15:15 Uhr



Hey Janina

Ich hab 6 Wochen geblutet und es ist alles in ordnung. Bin jetzt in der 19.ssw.
Hab leider aber auch 6 Wochen gelegen. Da dreht man wirklich durch.
Aber Kopf hoch...das wird schon.

LG
LIZ

Beitrag von janina2811 20.10.10 - 15:19 Uhr

Hallo Liz,

danke für deine Antwort. Ich weiß, dass Blutungen am Anfang gar nicht mal so selten sind. Und bei vielen geht es gut... nur bei manchen halt auch nicht... Ich glaube, heute lass ich es, aber wenn es morgen wieder blutet, ruf ich halt doch nochmal in der Praxis an...

Wollte gleich mit meiner Schwester einen Spaziergang machen. Meint ihr, das ist okay??

Beitrag von manolija 20.10.10 - 15:23 Uhr


Also mein Arzt hat mir jegliche Körperlichen aktivitäten untersagt.
Ich durfte nur zur Toilette.
Mehr aber auch nicht. Ich würde dir auch nahe legen, solange es blutet ruhig zu machen. Spaziergäge wirst mit deinem Würmchen noch genug machen. Aber jetzt musst du das erst überstehen.

Beitrag von 77elch 20.10.10 - 15:39 Uhr

Hat denn das Herz von eurem Krümel schon geschlagen? Das wäre ja ein gutes Zeichen für eine intakte SS.
Ich hatte bei meiner 1.FG auch Blutungen, aber wir hatten bis dahin auch nie den Herzschlag gesehen.

Ich drück dir gaaanz feste beide Daumen!!! #klee

Beitrag von janina2811 21.10.10 - 14:46 Uhr

Hi und danke für deinen Beitrag, den ich gerade erst gesehen habe.
Ja, der Herzschlag ist schon ne Weile da und auch am Montag beim Arzt war er wieder deutlich und regelmäßig erkennbar.
Daran halte ich mich auch derzeit fest...

LG, Janina

Beitrag von sulamith 20.10.10 - 16:22 Uhr

Hallo du
ich bin auch in der 8.ssw (7+5) und liege mitlerweilen seit 2.5 wochen zuhause und im Spital rum, habe immer wieder starke blutungen (mensstark).....ist der absolute horror gell.
ich habe leider erst am freitag wieder einen termin und hoffe , dass da das herz dolle schlägt!
drück dir die daumen!

lg sulamith

Beitrag von janina2811 21.10.10 - 14:47 Uhr

Danke,

ich drück dir auch die Daumen!!

#liebdrueck

Beitrag von janina2811 21.10.10 - 14:52 Uhr

Hey, ich sehe gerade, dass wir sogar den gleichen ET haben!!

Beitrag von lissi2710 20.10.10 - 17:14 Uhr

Also: zuerst mal ist es Deinem Krümelchen wirklich wurscht, ob Du Dir Sorgen machst! Dein Krümelchen ist gut "verpackt" und macht es sich so richtig gemütlich! An Deinen Sorgen kann er (oder sie) zum Glück nicht teil nehmen. Und: ich lag neun Wochen in meiner ersten Schwangerschaft mit täglichen Blutungen...ich durfte in dieser Zeit überhaupt nicht aufstehen, nicht mal ins Bad, bzw. nur, und wirklich nur um auf Toilette zu gehen...als ich im KKH war, ganze drei Wochen, musste ich mich im Bett waschen und Zähne putzen (dass ich wenigstens zur Toilette selber gehen will, musste ich mir erkämpfen!) und das war kein Vergnügen! Und ja, man macht sich wegen allem und jedem sowas von verrückt, einfach weil man nichts anderes zu tun hat und immer nur daran denkt, wann endlich die blöden Blutungen aufhören, jeder Gang zur Toilette ist der Horror..und ich hab es sogar auf nen Hörsturz vor lauter Grübelei und Sorgen gebracht! Und: mein Krümelchen ist heute ein gesundes und wunderschönes und liebes und fröhliches Mädchen von vier Jahren #verliebt! Es hat sie null komma gar nicht interessiert, was Mami für einen Stress hatte (und den machte ich mir ohne Zweifel, hab es dann sogar während all dem noch auf nen Hörsturz in der 15. SSW gebracht #klatsch)...sie kam ganz normal und war ein super unkompliziertes Baby! Also, wenn Du Dir Gedanken machen musst (und das lässt sich ja fast nicht vermeiden), dann spar Dir wenigstens die Sorgen um die Frage, ob Dein Kind Deine Sorgen stören könnten...dem/der Kleinen geht es nämlich gut´!

Dann drücke ich Dir die Daumen, dass Du das mit den Blutungen schnell überstanden hast....wird schon alles gut werden! Und auch wenn Du denkst, Du drehst noch durch (lässt sich fast nicht verhindern, denn Blutungen in der SS SIND ein Alptraum!), hinterher wird man irgendwann wieder normal:-)!

LG!

Beitrag von janina2811 21.10.10 - 14:50 Uhr

Hallo Lissi,

vielleicht liest du meine Antwort noch - bin jetzt erst wieder online.
Dein Beitrag ist ganz lieb und über das "hinterher wird man irgendwann wieder normal" musste ich richtig schmunzeln. ;-)

Danke!! #blume