das leidige Thema Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von linamina1 20.10.10 - 15:38 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich würde gerne zwei Jahre in Elternzeit gehen und mir entsprechend das Elterngeld auf 24 Monate auszahlen lassen, mein Mann würde gerne die 2 Monate für Väter in Anspruch nehmen, werden mir dann die Monate abgezogen ?

Die Berechnungsgrundlage von Elterngeld, wird das 13. Gehalt + Urlaubsgeld miteingerechnet oder nicht ?

Man man ist das alles kompliziert !

Danke für eure Antworten

Nina mit Babygirl

Beitrag von prinzessinaqua 20.10.10 - 15:41 Uhr

Huhu,
oh ja ein leidiges Thema gebe ich dir recht.
Also wen ich das recht verstanden habe, kann dein mann trotzdem die 2 monate nehmen ohne das dir waas abgezogen wird. Weil du splittest dein Elterngeld.
Sie gehen von deinen Gehalt in den letzten 12 Monaten aus da nehmen sie im prinzip die Mitte.

LG
Manu

Beitrag von anyca 20.10.10 - 15:41 Uhr

Die Partnermonate werden Dir nicht abgezogen, aber das Mutterschaftsgeld.

Beitrag von ernie23 20.10.10 - 15:54 Uhr

wie auf das mutterschutzgeld??
lg

Beitrag von anyca 20.10.10 - 17:07 Uhr

In der Zeit, wo Du Mutterschaftsgeld kriegst, kriegst Du nicht noch gleichzeitig Elterngeld (ist ja logisch, sind ja beides Lohnersatzleistungen und der Lohn wird Dir natürlich nicht doppelt ersetzt).

Beitrag von windsbraut69 20.10.10 - 16:00 Uhr

Ihr habt zusammen Anspruch auf 14 Monate Elterngeld. Darauf werden aber die 2 Monate Mutterschaftsgeld angerechnet.
Du bekommst also nicht 12 oder 24 Monate Elterngeld, sondern nur 10/20 Monate.

Gruß,

W

Beitrag von brima1 20.10.10 - 16:05 Uhr

Einmalzahlungen werden leider nicht mit berücksichtigt!

Darunter dürfte m.E. auch das 13. Gehalt fallen.
Definitiv wird das Urlaubsgeld nicht eingerechnet.

Beitrag von windsbraut69 20.10.10 - 16:25 Uhr

Ich bin auch der Meinung, dass beides nicht berücksichtigt wird.
Es wird das bereinigte reguläre Nettoeinkommen zugrunde gelegt.

LG