Meine Grenzen erweitern?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wie-weiter? 20.10.10 - 15:58 Uhr

Ich habe schon ein Mal gepostet hier

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2628659&pid=16668914&bid=16

Und ich weiss im Moment einfach nicht mehr weiter.
Die Situation mit dieser Frau spitzt sich zu.
Und irgendwie überschreitet das Ganze nun meine Grenzen.

Vielleicht reagiere ich auch über?
Vielleicht sehe ich es zu eng?
Vielleicht bin ich eingenommen von meiner Eifersucht?
Vielleicht sehe ich die Realität überhaupt nicht mehr?

Aber die ganze Vorgeschichte mit dieser Frau, alles was schon vorgefallen ist und ich mitbekommen habe, es nervt nur noch!

Es ist doch wirklich nicht normal, dass man sich täglich SMS schreibt.
Es ist doch wirklich nicht normal, dass man täglich telefoniert (nicht nur 5 minuten).
Es ist doch wirklich nicht normal, dass man sich wöchentlich zum Kaffeetrinken trifft, obwohl man sich mindestens 2 Mal die Woche am Abend sowieso sieht wegen dem Hobby.

Was um Himmelswillen hat man sich so viel zu erzählen? So unter Kollegen?

Bin ich nun völlig von der Rolle?
Oder ist mein Partner schief gewickelt?

Beitrag von fate81 20.10.10 - 16:07 Uhr

hm...wenn ich du wäre...würde ich ihn direkt ohne umwege drauf ansprechen was da mit dieser anderen frau läuft...wenn er ein arsch in der hose hat...wird er dir ehrlich antworten...du kennst ihn doch bestimmt wann er lügt oder nicht... und wenn du ein ungutes gefühl hast und dich betrogen fühlst...solltest du reinen tisch machen und ihn vor die tür setzen...denn so macht dich das kaputt und tut der beziehung eh nix gutes.

Beitrag von wie-weiter? 20.10.10 - 16:20 Uhr

Wir hatten schon unzählige Diskussionen betreffend dieser Frau.
Er beteuert immer und immer wieder, dass da nix laufen würde. Dass das rein freundschaftlich und kollegial sei. Dass ich völlig übertrieben reagieren würde. Und dass er niemanden Rechenschaft schuldig sei, wie oft, wann und überhaupt er mit jemanden telefoniere, SMS schreibe oder was auch immer. Er sei auch genug alt um zu wissen, was er verantworten könne und was nicht. :-[

Beitrag von fate81 20.10.10 - 16:22 Uhr

na wenn es so ist...dann sag ihm doch..das es ja dann kein problem ist wenn du das nächste mal "kaffee trinken" mit kommst...:-D

Beitrag von wie-weiter? 20.10.10 - 16:26 Uhr

Das will sie nicht!
Ich habe auch schon vorgeschlagen, dass wir zu viert etwas unternehmen sollten. Sie ist ja verheiratet und hat ein Kind. Aber er meinte dann, das sei keine gute Idee, weil ihr Mann ja nix davon weiss, dass sie diesen intensiven Kontakt haben.

Sie hasst mich ja auch!
Bin ihr ja in die Quere gekommen, weil sie damals, als ich meinen Partner kennengelernt habe, etwas von ihm wollte, ja sich sogar scheiden lassen wollte von ihrem Mann.

Die Reaktion meines Partners war damals, dass er sehr perplex war über ihr Geständnis. Dass von seiner Seite aus alles imm nur freundschaftlich war, und ja, schon sehr intensiv und er spielte auch Seelenklemptner für sie. Aber sie habe das wohl falsch verstanden.

Beitrag von fate81 20.10.10 - 16:30 Uhr

in deinem text steht die antwort!!!!

ihr mann weis nix von diesen treffen!!

und du sollst nicht mit dabei sein!!!

mach die augen auf!!!!!

da läuft was

Beitrag von wie-weiter? 20.10.10 - 16:33 Uhr

Jetzt weiss ich im Moment überhaupt nicht was ich dazu sagen soll #gruebel

Beitrag von fate81 20.10.10 - 16:26 Uhr

sorry, aber mir kommt es so vor...als wolle er dich warm halten...falls es mit der anderen frau nicht klappt! auf deutsch..er belügt dich! kenne niemanden der so ein engen kontakt zu kollegen hat und nix läuft.

Beitrag von wie-weiter? 20.10.10 - 16:30 Uhr

Ja, das kenne ich so eben ja auch nicht.
Frage mich aber ernsthaft, ob ich so engstirnig bin?! #kratz

Oder ob mein Gefühl wirklich nicht unbegründet ist.
Ich behaupte ja nicht mal, dass da sexuell etwas am laufen ist.
Aber mehr als Freundschaft muss doch dahinter stecken :-(

Beitrag von nickymaus30 20.10.10 - 16:14 Uhr

sry ganz ehrlich ..ich kenn die gleiche story von meiner freundin und ihren mann ..

sie hatte das gleiche durchgezogen wie deine frau ..und das ende vom lied war ..sie ist mit ihrem kollegen ins bett gestiegen ...

ganz ehrlich mach die augen auf ..da passt ganz bestimmt was nicht ..setz beide an einem tisch ,stell beide zu rede und schau dir ihre reaktionen von beiden an !! und denk mit dem verstand !

Beitrag von wie-weiter? 20.10.10 - 16:21 Uhr

Wie meinst du das, sie hat das Gleiche durchgezogen?
Hatte sie auch so einen intensiven Kontakt mit ihrem Kollegen?

Beitrag von nickymaus30 20.10.10 - 16:32 Uhr

ja genau ..des ging sogar soweit das sie mit dem "arbeitskollegen" mehr zeit verbracht hatte als mit ihrer eigenen familie ..der kollege war ihr wichtiger als ihr mann und ihr kind ...

also qasi ..der kollege stand über der eigenen familie ...

Beitrag von wie-weiter? 20.10.10 - 16:34 Uhr

Toll!

Beitrag von fate81 20.10.10 - 16:37 Uhr

die fakten liegen klar vor dir.... deutlicher können wir es dir nicht machen...aber ein blinder mit nem stock sieht,,,das du betrogen wirst...du solltest schnell handeln!!

Beitrag von wie-weiter? 21.10.10 - 09:36 Uhr

Macht die Liebe wirkllich so blind? #schock:-[#heul

Beitrag von fate81 21.10.10 - 11:00 Uhr

ja manchmal schon:-(
hab das auch grade hinter mir bzw. steck da noch bissel drin..

Beitrag von fate81 21.10.10 - 11:09 Uhr

jedenfalls ist es bei mir so, das herz und verstand gegeneinander arbeiten.

Beitrag von wie-weiter? 21.10.10 - 11:13 Uhr

Das ist bei mir genau so!!!
Mein Kopf (wenn er dann mal klar ist) und mein Verstand wissen genau was zu tun ist. Aber das Herz will etwas ganz Anderes :-(
Es ist schlimm, und so etwas habe ich noch nie erlebt!!!

Beitrag von fate81 21.10.10 - 11:20 Uhr

ist bei mir auch das erste mal...sonst hab ich klar und "schmerzlos" immer gesagt es ist vorbei..und ende...aber diesmal hab ich gemerkt, das es richtige liebe ist und nicht nur verliebtheit..er hat mich ende februar per email verlassen..mir ging es mies..aber jetzt verstehen wir uns gut..der kontakt besteht regelmässig..aber mein verstand sagt, das mir der kontakt auf dauer nicht gut tut...hab schon mehrmals versucht mich ganz von ihm abzukapseln aber es gelingt mir nicht...melde mich schon nicht mehr bei ihm..aber dann kommt von ihm "alles ok?" oder er steht einfach vor der tür...

Beitrag von frejas.sal 20.10.10 - 16:45 Uhr

Deine Grenzen erweitern? Inwiefern? Pseudotolerant sein? Verdrängen? Therapien machen, um es ertragen zu können?

Mein Vorschlag: aufwachen! Den Mann zur Rede stellen. Dir klar werden, wo exakt deine Grenzen sind und dann konsequent sein.

Was einige mit sich machen lassen....#augen

Wohlwollende Grüße,
Freja #schein

Beitrag von wie-weiter? 21.10.10 - 09:41 Uhr

So etwas ist mir auch noch nie passiert!
Ich wusste immer was ich will, oder besser gesagt, was ich nicht will.
Ich habe keine Ahnung was dieser Mann mit mir angestellt hat :-(

Diskussionen gab es zur Genüge.
Ihn zur Rede gestellt habe ich auch.
Er sagt jedes Mal ganz klar und deutlich, dass da wirklich nicht mehr ist wie Freundschaft. Und wenn ich mit diesen Diskussionen nicht endlich aufhören könne, und immer wieder ein Problem daraus mache wo keines ist, dann hätte er bald kein Verständnis mehr und würde die Beziehung mit mir beenden. Es nervt ihn so extrem, dass dies immer wieder zum Thema wird!

Meine Konsequenzen wären mir bewusst, aber ich kann sie nicht durchziehen!

Beitrag von frejas.sal 21.10.10 - 14:31 Uhr

Egal was er sagt....dich stört und verletzt das, was er tut - sonst würdest du hier nicht schreiben. 2 Mal sogar.

Ich finde nicht, dass du übertreibst. Dein Mann trifft sich wöchentlich alleine mit einer Kollegin, von der er Aktphotos auf dem Handy hat. Sie will was von ihm und hasst dich. Er will mit ihr alleine sein. Das alles hat sehr wenig mit Partnerschaft zu tun. Was wäre, wenn du dich genau so verhalten würdest? Wie würde er das sehen?

Das schlimmste ist fast: ihm ist es egal, was du dabei empfindest. Er nimmt dich weder ernst noch ist er dazu bereit, mit den Treffen aufzuhören. Was sagt dir das? Sie ist ihm wichtiger....

Wenn du ihm ein Ultimatum setzt: entweder sie oder ich - wie würde er entscheiden?

Warum traust du dich nicht? Aus Angst, ihn zu verlieren? Warum?

Wie lange willst du dich noch so quälen? Bis du in der Klapse landest?

Beitrag von pumukel75 20.10.10 - 16:59 Uhr

Ich denke mal, es gibt platonische Freundschaften auch zwischen Kollegen. Was ich allerdings nicht verstehe das der andere Partner gar nicht davon weis und du direkt ausgeschlossen wirst.
Wenn du sagst, die Treffen finden wöchentlich statt, dann kreuze doch da einfach mal unvermittelt auf und gucke dir das ganze aus der Nähe an. Du wirst doch recht schnell bemerken ob da etwas ganz vertrautes beieinander sitzt oder ob all das was du so in deinem Kopf hast, unbegründet ist.

Beitrag von asimbonanga 20.10.10 - 17:42 Uhr

Die sich Nackt-Fotos schicken??Oder verwechsele ich da etwas?

@TE

Grenzen setzen-aber schnellstmöglich.

Beitrag von wie-weiter? 21.10.10 - 09:54 Uhr

Die Nachtfotos waren vor meiner Zeit.
Trotzdem verstand ich nicht, dass man diese immer noch gespeichert haben muss, es vor mir aber nicht zugibt wenn ich ganz klar danach frage. Ich habe sie dann einfach gelöscht, habe ihm aber nicht gesagt, dass ich das war, und er hat natürlich mich nicht fragen können, ob ich sie gelöscht habe ;-)

  • 1
  • 2