Gefühl der Unterzuckerung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von ...maikaeferchen... 20.10.10 - 16:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,

also genau weiß ich ja nicht wie sich das anfühlt unterzuckert zu sein, aber ich stelle mir das so vor!

Mir ist seit einigen Tagen, übel, schwindlich, ich friere total, ich fang das zittern an und irgendwie hab ich das Gefühl alles schläft ein, also so ein bitzeln. Wenn ich dann was esse, geht es für kurze Zeit besser.

In den Schwangerschaften meiner beiden Söhne, hatte ich Schwangerschaftsdiabetes. Bei meinem ersten Sohn wurde es aber erst bei der Geburt festgestellt, er war übermäßig groß und in der Schwangerschaft hab ich richtig, richtig viel zugenommen.

Als er geboren worden ist, nahm ich innerhalb 6 Monate von 94 kg auf 53 kg ab. Ich habe nicht weniger gegessen, im Gegenteil um so weniger mein Gewicht wurde, um so mehr hab ich in mich reingestopft. Ich bin ständig zum Arzt, weil ich da schon mit den oben genannten Symtomen zu kämpfen hatte. Er meinte nur, ich soll froh sein, es wäre eine positive Nebenwirkung der Schwangerschaft. Und erst wenn ich unter 50 kg wiege, ist es bedenklich! Ich bin 169 cm groß.

Kurz drauf wurde ich mit meinem zweiten Sohn schwanger, haben dann wieder zugenommen, aber nur wenig, weil ich durch die Schwangerschaftsdiabtetes auf "Diät" war.

Nun fängt alles wieder von vorne an, mein Gewicht wird immer weniger und mir gehts gar nicht gut, hab das Gefühl wenn ich nicht ständig was esse, hauts mich um. Zum Arzt trau ich mich aber nicht zu gehen, der denkt doch ich bin doof! Schließlich scheint das ja mit dem Gewicht normal zu sein, ich weiß auch nicht, weiß nicht so richtig was ich denken soll!

Beitrag von salome25 20.10.10 - 16:51 Uhr

Also ich war neulich derbe unterzuckert. Ich weiß den Wert nicht, aber erst fing es an mit Heißhunger, zittern, das ging dann wieder weg, obwohl ich nichts gegegessen hatte. später, als ich dann endlich zeit zum Essen fand, musste es sehr schnell gehen, da ich sehstörungen bekam. Konnte nichts mehr sehen, war ich sehr erschrocken. hatte schüttelfrost dabei...angstgefühle, herzstolpern. habe mir mit dextrose geholfen. dann wurde es besser

Beitrag von under30 20.10.10 - 16:52 Uhr

Hallo,

hattest Du dieses Gefühl auch während der Schwangerschaftsdiabetes?

MM passt das Abnehmen nicht zu einer Diabetes. Da nimmt man eher zu.

Lass doch einen Glukosetoleranztest machen, um zu überprüfen ob was dran ist.

Zum Abnehmen passt eher eine Schilddrüsenüberfunktion, lass die doch einfach auch mal testen.

LG Theresa

Beitrag von ...maikaeferchen... 20.10.10 - 17:05 Uhr

Nee in der Schwangerschaft hatte ich das nicht, da hatte ich extrem Durst, 6 Liter am Tag waren locker drin, dass waren eigentlich meine einzigen Anzeichen. In der Schwangerschaft musste ich eben "Diät" machen, beim Zweiten, da ist das Gewicht nicht so hoch gegangen.

Ich glaube Schilddrüse, Hirnanhangsdrüse.. usw. ist alles beim ersten mal getestet worden. Da ist mir erst Blut abgenommen worden, dann haben sie mir so ein Mittel gespritzt und dann musste ich warten und wieder Blut abgeben. Bin mir aber nicht sicher ob bei den ganzen Test die Schilddrüse auch dabei war.

Hab jetzt aber nen Termin bei nem anderen Arzt gemacht, weil meiner mich eh nicht erst nimmt. Aber vielleicht übertreibe ich auch, ich weiß nicht!

Beitrag von under30 20.10.10 - 17:13 Uhr

Ich finde, da übertreibst nicht. Man kennt seinen Körper selbst am besten und merkt wenn was anders als sonst ist. Vor allem wenn es öfter vorkommt.

Mich hat mein Hausarzt und mein Frauenarzt auch nicht ernstgenommen. So bin ich auf eigene Faust zum Endokrinologen. Der hat festgestellt, das ich eine Insulinresistenz habe, was eine Art Vorstufe zum Diabetes ist. Ich hatte auch immer das Gefühl der Unterzuckerung. Habe aber 10 kg zugenommen.

Noch vor der Ergebnisbesprechung beim Endokrinologen wurde ich schwanger, sodaß keine Behandlung mehr vorgenommen werden konnte. in der 7 SSW war ich dann beim Diabetologen und seit der 9 SSW spritze ich Insulin.

Hör auf das, was dein Körper dir sagen möchte, und setz alles in Bewegung, dass es abgeklärt wird.

Beitrag von yamie 20.10.10 - 21:53 Uhr

hi,

ich kann dir mit sicherheit die anzeichen aufzählen und was du dagegen tun kannst, sowie die gründe der unterzuckerung.

also deutliche anzeichen der unterzuckerung sind:

- schweißausbrüche
- heißhunger
- sehstörungen
- herzklopfen, zittern, angst
- blässe, gereiztheit, kribbeln
- konzentrationsschwäche
- sprachstörungen


solltest du solche anzeichen haben, kannst du:

wenn du noch schlucken kannst, dann 2-3 täfelchen traubenzucker nehmen, 1 glas gesüßten fruchtsaft oder normale cola trinken (keinen süßstoff!)
ruf einen arzt!

die gründe wären:

- zu viel insulin
- zu wenig kohlenhydrate
- mahlzeit zu spät genommen oder ausgelassen
- zuviel ungewohnt bewegung
- alkoholkonsum (verzögert nämlich die zuckerfreisetzung in der leber)

auf jeden fall würde ich an deiner stelle nochmal den arzt aufsuchen. lass dir eine überweisung zum endokrinologen (arzt für stoffwechselerkrankungen) ausstellen. die sind auf sowas spezialisiert.




gute besserung,
lg
yamie



_________________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von vian08 22.10.10 - 22:53 Uhr

Hi

Es könnte auch ein Schilddrösenüberfunktion sein. Schwangerschaft kann dazu bewirken. Ich hatte nach mein erster SS eine Unterfunktion entwickelt.

"Bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) kommt es zu einer gesteigerten Ausschüttung der Schilddrüsenhormone Thyroxin und Trijodthyronin. Dadurch wird der gesamte Stoffwechsel gesteigert und der Grundumsatz an Energie erhöht; der ganze Organismus läuft auf Hochtouren; Körpertemperatur und Herzfrequenz werden erhöht. Der Patient klagt über Herzklopfen, Unrast, Schlaflosigkeit, Schwitzen, Zittern, Muskelschwäche, Durchfall und gesteigerten Appetit ohne Gewichtszunahme."

Lass deine Werte checken!

Lg