Decapeptyl spritzen.../ES???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kueken223 20.10.10 - 17:34 Uhr

Hallo Ihr lieben,

ich bin etwas verwirrt. Ich muss ab 24.10.(18ZT/Decapeptyl) anfangen mit Spritzen(Vorzyklus/ICSI).
ICH= Endometriose / Mann= OAT III

Uns wurde gesagt, d. die wahrscheinlich. d. wir ein Kind auf natürl. Weg bekommen können sehr sehr gering.
Nun bin ich aber trotzdem verunsichert da ich eigentl. vor dem 24.10. regulär einen #eisprung habe, wenn ich mit meinem Mann#sex haben sollte und ich dann am 24.10. anfange zuspitzen...und es würde doch auf natürl. Weg klappen. WAS DANN????
Ich habe nach 10Tagen spritzen einen FA Termin.
Kann mir jemand helfen??

Sorry...für die Frage, aber ich konnte meiner FA nicht fragen...vor AUFREGUNG.


Lg Kueken223

Beitrag von motmot1410 20.10.10 - 17:53 Uhr

Nichts wäre dann. Die DR würde keine Gefahr für Deine Schwangerschaft darstellen. Beim d Therapie-Start würde man dann die SS feststellen und Du könntest die Deca-Spritzen wieder absetzen. Mach Dir mal keine Sorgen ;-)