Schwangerschafts-Chancen nach BS höher?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von zwergi1982 20.10.10 - 17:53 Uhr

Guten Abend zusammen,

am Freitag hatte ich eine BS, GS, Eileiterdurchlässigkeitsprüfung. Es wurden zwei leichte Endo-Herde entfernt, der Eileiter war mit Darm verwachsen und wurde gelöst und es wurden drei Wasserbläschen am Eileiter entfernt.
Ist die Chance schwanger zu werden höher, nachdem "aufgeräumt" wurde?
Wie lange nach BS sollte man auf GV verzichten?

Liebe Grüße

Beitrag von kirlud 20.10.10 - 18:01 Uhr

Hallo :-)

Ich hatte vor 13 Tagen eine Bauchspiegelung mit Eileiterdurchgängigkeitsprüfung. Es wurden 5 Zysten entfernt. Die Eileiter sind - Gott sei Dank - frei.
Na ja, es hat ungefähr ne Woche gedauert, bis ich wieder richtig fit war. Ich denke, dann kann man auch wieder den GV wagen :-).
Mein Arzt meinte aber, dass ich mir und meinem Körper diesen Monat mal ein wenig Ruhe gönnen soll und wir zum "kritischen" Zeitpunkt kein GV haben sollten. Zumal die Ergebnisse vom Spermiogramm meines Mannes noch nicht da sind...
Habe hier aber schon oft gelesen, dass man angeblich danach schneller schwanger werden kann. Habe aber noch niemanden erlebt, dem das selber passiert ist.

Viel Erfolg #klee

Beitrag von evia 20.10.10 - 18:11 Uhr

Hallo Zwergi #winke

ja, davon habe ich auch gehört und bei einer Freundin hat es sogar geklappt. Sie hat zwei Jahre versucht schwanger zu werden - ohne Erfolg. Dann kam die BS und vier Monate später war sie schwanger. Die Ärzte haben gesagt, dass viele Frauen nach einer BS schwanger werden. Warum, können sie sich selbst nicht erklären. Vielleicht, weil wirklich mal "aufgeräumt" wurde.

LG Evia

Beitrag von vompechverfolgt 20.10.10 - 18:13 Uhr

Mein Gynäkologe meinte, wir sollten nach der BS erstmal einen Monat Pause machen, danach aber in die Vollen gehen. Wenn alles durchgespült ist, sei es angeblich einfacher.
Die Kinderwunschklinik meinte, es sei egal. Wenn die Eileiter durchlässig waren, dann werden sie es auch weiterhin sein und wir könnten uns Zeit lassen, auch wenn kleine Endometrioseherde gefunden wurden.
Ich vertraue mehr der Kinderwunschklinik, da mein Gynäkologe auch gesagt hat, dass vier stimulierte Zyklen schon sehr viel sind zum Schwangerwerden und die KiWu-Klinik uns auf 6 Anläufe und mehr vorbereitet hat. In dem Fall hatten sie leider auch recht.

Liebe Grüße und #klee

Beitrag von teddy3 20.10.10 - 18:48 Uhr

Hey.

Wir haben damals sobald es mir besser ging wieder losgelegt.
Und was soll ich sagen, ich sollte ne Wechseljahrestherapie bekommen, sobald ich meine Mens das nächste Mal habe.
Und wir warteten und warteten: Sie kamen nicht, ich war nämlich sofort schwanger.

Ich weiss, dass das nicht bei jedem so ist, aber ich drück dir die Daumen, dass ihr nicht mehr lange warten müsst.

LG Anika

Beitrag von majleen 20.10.10 - 19:23 Uhr

Hallo!

Meine BS ist gute 5 Monate her. Wir sollten auch ne Pause machen, aber ehrlich gesagt hatte ich auch überhaupt keine Lust.

Mir gings recht schnell wieder gut.

Schwanger bin ich aber noch nicht. Viel Glück #klee