kennt sich wer mit Abfindungen aus?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von angelinchen 20.10.10 - 18:27 Uhr

Hallo
ich bekomme eine (unter 20.000€!). dies ist (neben meinem 400€ Job) meine einzige Einkunft dieses Jahr. muss ich nur Einkommenssteuer zahlen, oder auch andere Beiträge (KV,AV usw)?

kann mir da wer helfen?

Danke
Anja

Beitrag von isa-1977 20.10.10 - 20:12 Uhr

Hallo,

auf die Abfindung fallen nur Steuern an. Also, Lst und KiSt. Keine Sozialabgaben.

LGe Isa

Beitrag von angelinchen 21.10.10 - 08:51 Uhr

supi, danke. in meinem Fall also nur Lst...
lg Anja

Beitrag von angelinchen 21.10.10 - 11:58 Uhr

Hallo, ich nochmal.
ich berechne hier die ganze Zeit online meine Einkommenssteuer, alle Rechner sagen aber, ich muss NIX zahlen. Die verlangen auch alle keine Lohnsteuerklasse...
ist das so nun richtig?= weisst du das?

LG Anja

Beitrag von cazie71 21.10.10 - 16:40 Uhr

Hallo Anja.

Meines Wissens musst du ca. 1/5 deiner Abfindung an das Finanzamt abtreten. Ansonsten nix.

LG

Beitrag von myimmortal1977 21.10.10 - 23:43 Uhr

Nur wenn der AG die Fünftelregelung anwendet. Der AG hat eigentlich zu prüfen, welche Regelung für den AN günstiger ist. Wird in der Praxis nur selten gemacht.

Sie muss den AG schriftlich drauf hinweisen, dass er die Option prüfen sollte. Es kann schon sein, dass die Fünftelregelung für die TE günstiger wäre.

LG Janette