Wer holt u. bring das Kind?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von elli007 20.10.10 - 19:10 Uhr

Hallo:-)

Habe ne Frage wer holt oder bringt das Kind nachdem oder vor dem Besuchswochenende nach Hause?
So rechtlich gesehen wie ist das?

LG Elli

Beitrag von milchkirsche 20.10.10 - 19:12 Uhr

Wie es rechtlich ist, weiß ich nicht.
Mein Ex und ich haben uns aber so geeinigt.

Er holt die Kinder und bringt sie auch zurück. Und ich denke, so ist das auch in der Regel immer.

Beitrag von elli007 20.10.10 - 19:15 Uhr

Hatten wir auch aber jetzt ist es ihm anscheinend zuviel 2 mal im Monat das KInd vom Kindergarten abzuholen u. dann zu mir zu bringen#aerger

Beitrag von milchkirsche 20.10.10 - 20:27 Uhr

Vom Kindergarten direkt zu dir oder wie?

Beitrag von elli007 20.10.10 - 20:50 Uhr

Nee. Freitags vom Kindergarten u. dann Sonntags zu mir zurück.

Beitrag von reethi 20.10.10 - 21:37 Uhr

Hallo!

Ich weiß nicht wie es rechtlich ist. Aber bei uns ist es so: ich bringe ihn hin und er bringt ihn zurück. Finde ich nur fair und okay so.

VG
Neddie

Beitrag von hedda.gabler 20.10.10 - 22:28 Uhr

Hallo.

Bei einem "normalen" Umgang ist der Umgangsnehmende (also in Deinem Fall der Kindsvater) in der Hol- und Bringschuld.

Solltest Du über einen Wegzug eine Entfernung geschaffen haben, musst Du Dich an den Umgangskosten (sei es materiell oder indem Du das Kind bringst und holst) beteiligen, das muss aber erst durch den Kindsvater eingeklagt werden. Was dann allerdings mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgreich wäre.

Gruß von der Hedda.