Nennt mir eure tips um ruhe zu bewahren ........2 Kinder

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schneutzerfrau 20.10.10 - 19:28 Uhr

Hallo

ich habe zwei Kinder im alter von 3 und 5 Jahre. Beide befinden sich in einer furchtbaren Phase. Sind laut, streiten,schreien und quengeln im wechsel,den ganzen tag. Und so wird mitlerweile jeder laut bei uns.

bitte es ist doch nicht nur bei uns so. wieso fällt es mir so schwer. Ich könnte platzen im Moment. Wie beruhigt ihr euch und die Kinder. Wie bewältigt ihr euren altag in ruhe und ohne euch gegenseitig anzumeckern. Ich wünsche mir nur das es etwas ruhiger wird bei uns.

Ich liebe meine Mädels sehr und hoffe deshalb eine effektive Möglichkeit zu finden ruhe in unser Leben zu bekommen.

Lg sabrina

Beitrag von bibabutzefrau 20.10.10 - 19:43 Uhr

was bringt dich denn so sehr auf die Palme?
schreib dir das auf-meistens weiss man es nämlich gar nicht.

Ich habe eine Art Explodiertagebuch geführt und ich bin drauf gekommen dass ich mich absolut selbst überfordert habe.
(ausserdem hatte ich ne schwere Depression,die auch dazu beigetragen hat)

Ich seh zu dass ich viel mit den Kindern raus gehe,egal wie das Wetter ist.Jagen,ab durch die Pfützen,Kinder kaputt machen;-)
Die müssen abends umfallen vor Müdigkeit,so dass sie gar keinen Bock mehr auf streiten und Scheisselkram ahben.
Kinderzeit ist Kinderzeit,da wird NICHTS nebenher gemacht.Wenn die Kinder im Kindergarten sind koche ich und seh zu dass da alles erledigt wird.So dass ich danach mich voll und ganz meinen Kindern widmen kann.

Meine Tochter meinte neulich:
Mama,jetzt biste keine alte Meckerziege mehr,die ist jetzt der papa.Der meckert viel mehr als du.
Und das will was heissen.Meinen Ex habe ich nämlich immer als sehr ruhig mit den Kinder erlebt .

Gruß Tina

Beitrag von schneutzerfrau 20.10.10 - 20:01 Uhr

Ja. Du beschreibst es ähnlich wie mich. ich bin ein verdeckter perfektionist und so setzte ich mich häufig selbst unter druck. das weiß ich seid kurzem aber trotzdem tue ich es, habe es glaube ich schon reduziert bekomme es aber nicht ganz weg.... so eskalieren immer wieder ähnliche dinge essen, baden, umziehen, anziehen.....

ausserdem gestehe ich Kinderzeit. wie du sie fest beschreibst haben wir wenig. Morgens arbeite ich. und zwischendurch bin ich putze hier zu hause. Nehme deinen Tip an und werde kinderzeit fest legen. ihnen sagen so jetzt haben wir 1 stunde nur für euch .... meinst du so soll ich es machen?

Lg sabrina

Beitrag von bibabutzefrau 20.10.10 - 20:08 Uhr

ja ist doch mal ein guter Anfang!

Und lass mal 5 gerade sein.Es muss nicht alles perfekt laufen,die Küche darf auch mal aussehen wie Sau,der Boden darf auch mal ungesaugt sein...dann macht man es schnell wenn die Kinder im bett sind.

Ich mache abends immer noch 20 Minuten Haushalt,danach ist meine Zeit.
Ich gebe zu adss ich es einfacher habe ,denn ich arbeite nicht (sondern bin im Moment nur Mama und Hausfrau-dafür aber krank was die Sache auch nicht einfach macht)

LG

Beitrag von onetta 20.10.10 - 22:37 Uhr

Hallo Tina,
so ein Explodierbuch ist eine Interessante Idee. Ich bin eigentlich gar keine große "Meckerziege" aber es gibt eine Sache, da kann ich 5-7 x ruhig sein, aber dann wird es schwierig.

Unsere Große (5) weint im Moment bei jedem Pieps! Ich kann ihr da auch nicht helfen, ich kann sie trösten, klar. Aber manchmal ist mir das "Gejaule" echt zu viel.

Viele Grüße
Onetta


Beitrag von anja1971 20.10.10 - 19:56 Uhr

Hallo Sabrina,
nein, es geht nicht nur Dir so. Ich habe zwei 3jährige Ober-Zicken, die ebenfalls den ganzen Tag irgendwie laut sind. Streiten, trotzen, kreischen..... Ich habe das GEfühl, den ganzen Tag nur rumzubrüllen. Seit sie im KiGa sind, ist es etwas besser. Da setze ich mich bewußt mal hin und trinke mit einer anderen Mutter nen Kaffee oder lese oder oder. Um einfach mal "abzutauchen" und Energie zu laden. Und ich sprehce mit den beiden in ruhigen Momenten auch darüber, wie sehr mich das anstrengt. Damit wissen sie dann auch, daß ich sie natürlich trotzdem wie verrückt liebe ;-)

LG Anja

Beitrag von schneutzerfrau 20.10.10 - 20:03 Uhr

Das ist mein Problem, ich arbeite an manchen tagen morgens wenn sie weg sind und die anderen Tage versuche ich schnell alles zu machen um danach zeit für sie zu haben....

werde das wohl abschalten müßen

Lg sabrina

Beitrag von ulli1909 20.10.10 - 21:05 Uhr

Hallo Sabrina,

nein es geht nicht nur Dir so. Meine Kids sind auch 3 und 5 und ich habe auch zur Zeit eine Phase, dass ich total schnell platzen könnte. Wenn der eine grade lieb spielt ist die andere am unsinn machen und umgekehrt. Da werde ich gegen Abend immer genervter. Ich denke jeden Morgen " heute bist Du mal gelassen und relaxt, ich liebe sie doch so#verliebt" aber meistens ist es ab 17Uhr mit meiner Geduld am Ende.

Ich kann Dir leider keinen Tip geben aber wenigstens weißt Du jetzt, dass Du nicht alleine bist!!

GLG Ulrike