welchen Schleimlöser

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von majanti 20.10.10 - 20:12 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner war heftig erkältet, bekam Ab und jetzt gehts ihm wieder besser aber man merkt dass noch Schleim festsizt. Die Nase läuft nicht, hat auch kein Husten, aber er atmet komisch und röchelt.

Soll ich Sinupret Saft geben oder Sinusitis Hevert? Hat jemand Erfahrung mit den Mitteln?

Danke
Marion

Ich weiß dass eine Ferndiagnose schwierig ist und ihr keine Docs seit!!

Beitrag von dertie 20.10.10 - 20:35 Uhr

Hi Marion!

Ich würde nochmal zum Arzt gehen und ihn abhorchen lassen. Kann ja sein, dass er Inhalieren muß, oder der Arzt verschreibt dir das richtige.

LG Sonja

Beitrag von nana141080 20.10.10 - 20:48 Uhr

hi,

nach AB-Gabe immer Symbioflor1 geben! Immer. Verschreibt der Kia.

Wenn du nicht weißt woher der Schleim kommt, dann geh morgen zum Arzt.
Monapax oder Prospan Saft ist da super.

LG Nana

Beitrag von zwei-erdmaennchen 20.10.10 - 21:24 Uhr

Hallo Marion,

ich bin keine zimperliche Mami was Medikamente angeht aber eines gebe ich nie ohne Rücksprache mit dem KiA: Hustenmedikamente. Da kann man nämlich total viel verkehrt machen. Es gibt so viele Arten von Husten, da kann ein Laie einfach nicht das Richtige finden.

Unsere Tochter hatte auch mal so eine stark verschleimte Atmung, ich zu meiner Freundin in die Apo (sie ist Apothekerin) und die hat sich echt geweigert mir ohne Rat vom KiA was rauszugeben. Das war Abends. Ich dann morgens zur Ärztin und die meinte man solle nichts geben, weil sie ohnehin bis obenhin zu mit Schleim ist und wenn man da noch schleimlösende Medikamente drauf gibt tut sie sich noch schwerer das loszuwerden. Wir sollten nur mit Kochsalzlösung inhalieren und dann wenn es nicht besser werden würde nochmal kommen. Erst dann würde sie zu solchen Mitteln greifen. Wir mussten nicht nochmal hin.

Also ich würde nichts geben und morgen den KiA aufsuchen.

Liebe Grüße und gute Besserung
Ina #winke

Beitrag von nana141080 21.10.10 - 10:45 Uhr

Es gibt nur 2 Arten von Husten#aha Und mit Prospan (tagsüber) und/oder Monapax Saft macht man nichts falsch!

VG

Beitrag von zwei-erdmaennchen 21.10.10 - 14:47 Uhr

Ach nein, wie gut dass du mir das sagst. Bin grad erst aus dem Dschungel gekommen#augen

Zur Info: es gibt zwei Grundarten von Husten, da hast du recht. Jedoch werden die je nach Entstehung oder Herkunft und gesundheitlicher Vorgeschichte auf verschiedenste Weise behandelt. Verschleimter Husten ist nicht gleich verschleimter Husten. Und auch mit Prospan kann man sehr viel falsch machen. Das hat mir zwischenzeitlich auch unser Hausarzt bestätigt, der fast ausschließlich mit Naturheilverfahren arbeitet. Ein schleimlösender Saft sollte nur, aber auch nur dann gegeben werden wenn sich der vorhandene Schleim nicht abhusten läßt. Ansonsten verschlimmert er die Situation und kann zu erheblichen Atemproblemen führen.#aha

Wenn du das deinen Kindern zumuten möchtest ist das deine Entscheidung. Es jedoch Anderen pauschal zu empfehlen halte ich doch für sehr bedenklich.

Aber Hauptsache klug daher geredet #klatsch

Beitrag von nana141080 21.10.10 - 18:45 Uhr

Wer von uns beiden wohl klugscheißen wollte und sich nun auf den Schlips getreten fühlt....

Mein Wissen kommt im übrigen NICHT von einem Haus-Hof-und Wiesenarzt;-)

Du erzählst einfach nicht das Richtige! Punkt.

Aber du bist beratungsresistent und frech, daher belaß ich es nun dabei.

#winke