Sooo traurig und ängstlich-die Ungewissheit macht mich wahnsinnig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 25092007 20.10.10 - 20:35 Uhr

Hey Mädels,
also, meine Geschichte....
am 09.09. 1. Tag der letzten Periode....
Doc meinte Ende September bei der Krebsvorsorge, dass diesen Zyclus kein ES sei. Also weiter gehts- Kopf hoch....
Irgenwann dann wundere ich mich, dass die Mens nicht kommt und ich mache eien Test am 11. 10. - positiv#schwanger
Dann Blutabnahme beim Vertetungsarzt- hcg erhöht-schwanger
Termin gemacht, am 14.10. meint dieser, dass aufgrund von MuMu-Bluten eine Fehlgeburt droht. #zitter
Ich soll Urtogest nehmen und Bettruhe halten. Ich selbst hatte nie Blut am Papier....
Am Montag dann war ich bei meinem Doc, der stellt keine Blutungen fest- macht US und erkennt nur die Fruchhöhle. Weiter nix.:-(
Er sagt, dass ihm etwas Sorge macht, dass die Fruchthöhle nicht scharf begrenzt sei. Die Gebärmutter würde ziemlich hinten liegen und wir müssen nochmal ne Woche warten....

Wenn sich nächsten Montag nix zeigen würde, dann würde er Mittwoch eine Ausschabung machen wollen...#heul
Blut für den Mutterpass hat er abnehmen lassen....????

Ich hab so Angst davor, dass Montag immer noch nix zu sehen ist....
Mir gehts nämlich echt gut, naja außer psychisch...
ich hab Völlegefühl, übelst Brustschmerzen, der Geruchssinn ist ausgeprägt, ziehen und ziepen, Verstopfung und diese Müdigkeit- schlussendlich fühl ich mich schwanger und es ist keine Spur von Blutungen....

Könnt ihr mir eure Erfahrungen hierzu berichten, mich vielleicht auch etwas aufbauen...
Ich seh das auch realistisch, alles oder nichts Prinzip in den ersten Wochen, aber trotzdem...diese Watrerei macht mich irre....

Liebe Grüße.... Sofaqueen Steffi#danke

Beitrag von daniel1012 20.10.10 - 20:44 Uhr

Hallo Steffi,

also in dem frühen Stadium sah man bei mir auch nix. Ich hatte Blutungen zwar nur leichte aber sie waren da.
War aber nix ernstes sondern nur nen Hämathom was sich gebildet hat und wieder abgeblutet ist.

Aber falls dein Doc Montag nix sieht mach dich nicht verrückt. Meine Maus hat erst bei 7+1 gezeigt das es ihr gut geht. Sie war ein Eckenhocker.

Wenn er sagt, er sieht nix, hole dir noch eine zweite Meinung ein, dass würde ich in jedem Fall machen, bevor ich zu ner ausschabung gehe. Vor allem wenn i keine Blutungen hätte.

Lg Nadine mit Lenie und Phil

Beitrag von daniel1012 20.10.10 - 20:50 Uhr

Sorry nicht 7+1 sondern 7+2, also erst in der 8SSW sah man meine kleine Dame, bei meinem Sohn war es erst bei 8+2, also 9SSW.

Sorry ich vergaß es gerade dabei zu schreiben.

Beitrag von moeriee 20.10.10 - 20:45 Uhr

#schock Du bist doch gerade Anfang der 6. Woche! Warum dann jetzt schon so ein Stress? Vor allen Dingen: Wenn nix da ist, was will der FA dann ausschaben? #kratz

Schau mal hier: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=search&s=nichts+zu+sehen&bid=2

Bei mir hat man erst in der 8. SSW was gesehen und es gibt einige hier, da war es erst in der 9. SSW soweit. Ich würde da gar nix machen lassen, außer abwarten. Ganz ehrlich!

Beitrag von 25092007 20.10.10 - 20:52 Uhr

Die Fruchthöhle ist wohl schon ziemlich groß...
er sagt, dass sich auch der ES verschoben haben könnte und ich soll ruhig bleiben, aber dass er im selben Atemzug von Ausschabung sprach, zog mich natürlich runter und ich kann an nix anderes denken. Fühle mich richtig depressiv#heul

Beitrag von moeriee 20.10.10 - 21:09 Uhr

Man, da kriege ich so 'nen Hals, wenn ich von solchen Ärzten höre. Der soll mal seine Futterluke etwas zulassen. Wenn man schon eine Fruchthöhle sieht, ist für deine Woche alles paletti! Der spinnt wohl. Wenn du in der 9. SSW noch nix siehst, DANN kann man über eine Ausschabung nachdenken. Ich gehe mal davon aus, dass alles OK ist und das solltest du auch! #liebdrueck

Beitrag von connie36 20.10.10 - 20:54 Uhr

hi
würde allzu schnell keine einwilligung für eine as geben.
bei mir sah man erst in der 8.ssw einen zwerg. vorher gar nix, ausser einer leeren hülle. ich war alle paar tage zur kontrolle da.
lg conny 24. ssw

Beitrag von zwergwilli 20.10.10 - 21:13 Uhr

Hallo Steffi,

lass dich erstmal #liebdrueck und ja, herzlichen Glückwunsch, nach den jetzigen Fakten bist du schwanger!!!!:-)

Och Menno, deine Geschichte erinnert mich so sehr an meine derzeitige, dritte Schwangerschaft. Deshalb möchte ich dir gerne folgendes antworten:
Ich habe gerade mal nachgeschaut, du bist heute ja gerade mal bei 5+6 SSW. Das ist noch so früh und bei so vielen Schwangeren kann man zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich was sehen. Meist hat das den Grund, dass sich der ES ein paar Tage nach hinten verschoben hat( bei mir war es sogar eine ganze Woche...). Die US-Geräte sind so eingestellt, dass sie immer von einem 28-Tage-Zyklus ausgehen. Du bist aber evt. aber noch nicht bei 5+6, sondern evt. erst bei 5+2 o.ä. !
Mich hat der Arzt auch total verunsichert, da er meinte, die Fruchthöhle sei total deformiert und er könne auch keine Durchblutung darstellen. Das würde deutlich auf eine nicht intakte Schwangerschaft hindeuten und ich solle mich darauf einstellen, das Baby in den nächsten Tagen zu verlieren. Er sprach auch von Ausschabung.
Mein Glück war, dass wir einen Tag nach diesem US für 2 Wochen nach Schweden gefahren sind. Der Arzt gab mir mit auf den Weg, dass ich einfach abwarten solle (auch wenn es sehr schwer fällt!!!) und falls in der Zeit nichts passiert, am ersten Tag nach dem Urlaub wieder zu ihm kommen. Der Urlaub war natürlich alles andere als erholsam, aber: tatata - keine Blutungen - nix -, sondern nur immer deutlichere SS-Anzeichen. Als ich dann wieder bei meinem Arzt war, sah man dann plötzlich den Herzschlag und die Fruchthöhle war von der Form her so wie sie sein sollte. Und, was das interessanteste war: Laut US war das Baby von der Entwicklung her eine Woche kleiner als es sein sollte. Damit war eindeutig meine Vermutung bestätigt, dass der ES erst eine Woche später als normal war (was mir vorher keiner so recht glauben wollte)! Mittlerweile bin ich Ende 25.SSW und "sowas von schwanger"!

Also, versuche ruhig zu bleiben und dir nix vorschnell einreden zu lassen - schon gar keine Ausschabung. Mein Arzt sagte mir im Nachhinein, dass es kein Land auf der Welt gibt außer Deutschland, wo so früh und schnell Ausschabungen vorgenommen werden!!! In den meisten Ländern wird zum Ende der 12.SSW einfach abgewartet, bis sich das Baby (so traurig das auch so ist) von allein verabschiedet und mit einer Blutung die Schwangerschaft beendet wird!!!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du auch das gleiche Glück hast wie ich (und viele andere, die einen ähnlichen Anfangsbefund hatten)!

Herzliche Grüße
zwergwilli

Beitrag von 25092007 20.10.10 - 21:36 Uhr

Oh Mann, DANKE für die aufmunternden Worte, hab Tränen und Gänsehaut und gehe heut ganz gestärkt ins Bett und hoffe, dass ich mal wieder gut schlafe und keine wilden Träume habe....Steffi#winke

Beitrag von zwergwilli 20.10.10 - 21:54 Uhr

Ja, schlaf gut und träum was Schönes!!!

Wenn du magst, kannst du mir ja mal berichten, wie es bei dir weitergeht...

Liebe Grüße
zwergwilli