Paukenrörchen und Polypen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von londonaftermidnight 20.10.10 - 20:39 Uhr

Hallo,mein fast 4 Jähriger Sohn quält sich die letzten Wochen mit ner beidseitigen Mittelohrentzündung und Erkältung rum.Es kam auch fieber dazu und Eiter wurde aus den ohren und der Nase gezogen,sogar aus den augen Eiterte es.Nachdem der Arzt es nicht mehr in den Griff bekommt müssen wir in 2 wochen Ambulant ins Krankenhaus,wo er die Polypen raus bekommt und Paukenrörchen rein.Kann mir jemand seine Erfahrungen mitteilen? Dauert die OP lange? Wie geht es den Kindern danach?u.s.w.Würde mich sehr freuen,da ich mit so etwas noch nie zu tun hatte.Lg Michaela

Beitrag von biene_1981 20.10.10 - 20:54 Uhr

Hallo Michaela,

Jonas wurden vor einem Jahr die Polypen rausgenommen und auch er hat Paukenröhrchen bekommen. Die OP sollte maximal 1 Stunde dauern, leider hat sie bei uns ein bisschen länger gedauert, weil die Rörchen nicht so gepasst hatten, wie sie sollten. Aber war nicht dramatisch.

Jonas ging es nach der OP so, wie es jedem wohl nach einer OP geht, er war ziemlich schlapp, aber klar, bei einer Vollnarkose. Aber hinterher war alles super, keine Beschwerden, kein Quängeln oder so. Jonas ging es gut, er war total normal, so wie immer halt. Klar musste er sich ein bisschen schonen und durfte auch eine Woche kein Sport machen, aber das war nicht schlimm.

Was mich nur noch ein bisschen stört ist, dass die Rörchen nach über einem Jahr immer noch drin sind und wenig Anstalten machen rauszuwollen. Er ist ja schon fast 5 und ich würde endlich gerne mal mit einem SChwimmkurs anfangen. Aber naja hilft nur abwarten und Tee trinken.

Ich wünsche dir und deinem Kleinen alles Liebe.

Beitrag von robinio2007 20.10.10 - 21:38 Uhr

Hallo,

meine Große hatte ihre Röhrchen auch 1,5 Jahre drin, wobei das auch gewollt war, da sie mit Widerhaken versehen waren.
Wir haben in der Zeit aber trotzdem einen Schwimmkurs gemacht, da sie vom Hörgeräteakkustiker Stöpsel bekommen hat, mit denen sie auch schwimmen und tauchen konnte. Vielleicht wäre das auch was für euch?
LG Silke

Beitrag von babysun1978 20.10.10 - 21:00 Uhr

Hallo Michaela!

Also wir haben das im März d. J. durch, da war meine Tochter 2,5 Jahre alt. Die OP an sich war in Ordnung, hat auch nicht so lang gedauert, ich meine gerade mal 20 oder 30 Minuten.

Die Narkose hat sich gut vertragen, war aber ziemlich aufgebracht in der Aufwachphase. Aber das wird Dir der Anästhesist alles genau erklären.

Nach der OP war sie ganz die Alte und konnte schnell auch wieder alles essen.

Die Röhrchen sind bei uns schon drei Wochen später wieder rausgefallen. Wir haben danach nur noch zwei mal mit Vereiterungen zu tun gehabt und jetzt ist alles gut. Der Hörtest hat eine 100%ige Verbesserung gezeigt!

LG und Euch alles Liebe!
babysun

Beitrag von lucky190 21.10.10 - 08:35 Uhr

hallo michaela!

mein sohn hat kurz vor seinem 2. geb. die polypen raus bekommen. es hat ca. 15-20 min gedauert, von dem moment als sie ihn geholt haben bis ich ihn wieder im arm hatte. hab es ambulant machen lassen, da ich vorher mal wegen fieberkrampf mit ihm im kh war und er sich dort überhaupt nicht beruhigt hat und nur geweint hat. also keine erholung für ihn!
die aufwachphase war nicht so schön aber als wir wieder zu hause waren ging es steil bergauf und nachmittag hat er wieder ganz normal gespielt.

meine tochter hat genau vor 1 monat paukenröhrchen bekommen. das ganze hat vom einschlafen bis völlig wach sein 10 min gedauert, 1 stunde später konnten wir gehen, sie hat dann zu hause viel geschlafen weil sie kein mittagschlaf vorher machen konnte und am nächsten tag ist sie wieder in den kindergarten.. alles ganz einfach
mußten 2 wochen später zur kontrolle wo nur mal geschaut wird.

diese woche hat sie das erste mal mittelohrentzündung und zum ersten mal läuft alles aus den ohren raus, sie hat keine höllischen schmerzen wie vorher und hat nur 2 mal abends bißchen gefiebert.

ich hoffe ich konnte dir ein bißchen weiterhelfen :-)

liebe grüße
lucky #winke