Gebt ihr Reiswaffeln?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von angel2110 20.10.10 - 20:40 Uhr

Hallo Mami's.

Frage steht ja eigentlich schon da.
Ich habe gehört dass die gesundheitsschädlich sein sollen.

LG angel (die 2 Päckchen Reiswaffeln von Alnatura zu Hause hat)

Beitrag von sonne_1975 20.10.10 - 20:46 Uhr

Und was soll da schädlich sein?

Wenn sie ohne Salz sind, dann sind sie doch gut.

Dein Kind wird bald ein Jahr, hat es noch nie Reiswaffeln gegessen?

Meine haben sie immer mit 7-8 Monaten bekommen.

Lg Alla

Beitrag von angel2110 20.10.10 - 20:52 Uhr

Da sind Arsen und Krebserregende Stoffe sind.

Natürlich hat sie schon welche bekommen. Aber jetzt mache ich mir Gedanken ob ich es nicht lieber bleiben lassen.

"Öko-Test hat jetzt 21 Reiswaffeln auf Schadstoffe wie gesundheitsschädliche Schwermetalle, krebserregendes Acrylamid und gentechnisch veränderte Bestandteile untersuchen lassen.
Der Schock: Die krebserregenden Schadstoffe Arsen und Acrylamit sind in fast allen Reiswaffeln enthalten.
Allerdings: Ganz vermeiden lässt sich das Krebsgift Acrylamid nicht – es entsteht beim Erhitzen von kohlenhydratreichen Lebensmitteln. Nach Ansicht von Öko-Test muss es aber deutlich minimiert werden.
Wegen ihrer erhöhten Werte von Arsen, Acrylamid und teilweise auch Cadmium, schnitten „Naturreis Waffeln ohne Salzzusatz“ von Gut und & Gerne, „Reiswaffeln Pur“ von Dennree und „Vollkorn-Reiswaffeln“ von Naturkind nur mit „ausreichend“ ab."

Beitrag von sonne_1975 20.10.10 - 20:57 Uhr

Wie schnitten die von Alnatura ab?

Beitrag von angel2110 20.10.10 - 20:59 Uhr

Darüber hab ich leider nichts gefunden.

Beitrag von sonne_1975 20.10.10 - 21:03 Uhr

Ich schon: http://www.alnatura.de/de/oeko-test-im-september

Sie haben "gut" bekommen, kannst also weiter geben.

Beitrag von angel2110 20.10.10 - 21:06 Uhr

Danke :-D

Beitrag von brille09 20.10.10 - 21:09 Uhr

Ich find, Reiswaffeln sind ähnlich wie Styropor. Find das Zeug total künstlich irgendwie. Und schmecken tun sie doch auch nur, wenn man sich einbildet, dass sie gesund sind, oder?

Also, ich geb meinem zu gegebener Zeit lieber den guten alten Zwieback oder ne banale Breze (ich weiß, soll auch nicht der Hit sein, aber Generationen bayerischer Kinder wurden damit groß). Aber ich steh überhaupt nicht so auf diese Zwischensnacks, wenn dann würd ich lieber ne Banane geben oder nen Apfel.

Beitrag von angel2110 20.10.10 - 21:18 Uhr

Würde ich tun wenn sie rohes Obst essen würde. Aber zur Zeit steht sie noch nicht drauf.
Daher denke ich, dass sie die Waffeln auch nicht essen würde, würden sie ihr nicht "schmecken"
Zwieback verschluckt sie sich an den Krümeln und ist im Gegensatz zu den Waffeln Zucker drin.
Brezel kriegt sie ab und an wenn wir beim Bummeln sind.

Beitrag von brille09 20.10.10 - 21:20 Uhr

Schon ok! Ich weiß schon, dass viele die essen, aber ich hab halt immer dieses Styropor-Gefühl dabei. Wenn sies mag, ist doch gut. Ich mein, irgendwelche Schadstoffe sind überall drin. Die Alternative: Auf Essen verzichten #kratz;-)

Beitrag von sonne_1975 20.10.10 - 21:20 Uhr

Bei uns gab es die Dinger auch nur mit 7-8 Monaten, danach nicht mehr. Die Kinder haben sie geliebt, mein 4jähriger komischerweise auch, wollte sie mit kleinem Bruder zusammen haben.

Es war halt was zum Kauen, eine Brezel würde ich einem Kind nie geben, es ist kein Babyessen, die ganze Lauge, das Salz...

Zwieback hat zu viele Kalorien, zu viel Fett und zu viel Zucker, auch kein Babyessen.

Zwischensnacks geben wir auch keine, wir mussten aber den Kleinen irgendwie ruhigstellen, wenn wir gegessen haben.;-) Danach hat er von uns bekommen (als Snack).

Beitrag von yorkie 21.10.10 - 09:22 Uhr

Uiii, ja ich freu mich auch schon auf nächstes Jahr Biergartensaison :-) Und ne dicke Breze im Aumeister mit meinem krümelmonster :-)

Liebe Grüße
Katja

Beitrag von la1973 20.10.10 - 21:29 Uhr

Gesundheitsschädlich?
Habe ich noch nie gehört.
Lucy hat Anfangs beim Beikoststart Reiswaffeln bekommen, jetzt sind Brezeln wesentlich interessanter.

Beitrag von kaykay86 20.10.10 - 21:35 Uhr

Hallo!

Ich habe es nicht gegeben, weil ich nicht wusste, ob sie es schon essen kann (wird diese woche erst 9 monate alt). Aber dann hat sie es in der Krippe bekommen und es fumnktioniert jetzt auch zu hause super!

In der Krippe bekommen sie eigentlich keine schlechten sachen (auch das Mittagessen wir extra nur für kleinkinder frisch gekocht).

hab noch nie gehört dass reiswaffelm schlecht sein sollen.

LG, KayKay

Beitrag von lucaundhartmut 20.10.10 - 21:46 Uhr

Hallo angel,


Luca hat sie mit ca. 10 Monaten zum Probieren erhalten (meine Mutter brachte Reiswaffeln von Hipp mit, und zwar ohne Schoko-, Erdbeerüberzug und dgl.).

Luca hat die Dinger (leider) nicht gemocht, mein Mann hat sie dann verputzt.

Dass (Kinder)reiswaffeln gesundheitsschädigend sein sollen, habe ich noch nie gehört. Im Zweifel würde ich diesbezüglich einfach mal beim KiA nachfragen.

Ich persönlich würde allerdings darauf achten, Reiswaffeln ohne Schoko-, Erdbeerüberzug usw. anzubieten.


Schönen Abend noch
Steffi

Beitrag von tati1988 20.10.10 - 21:49 Uhr

Reiswaffen gibt es auch von vielen anderen Marken OHNE Zusätze, meist sind sie günstiger ;)

Beitrag von lilly7686 21.10.10 - 06:14 Uhr

Das weiß sie sicher ;-)

Allerdings hab ich mittlerweile die starke Vermutung dass sie Hipp-Vertreter(in) ist.
Es ist ja schon ne Weile bekannt dass dieser User von irgend einer Pulvermilch Firma kommt. Aber in letzter Zeit verwendet sie äußerst häufig das Wort Hipp.

Ich vermute also, dass sie (?) von dieser Firma kommt ;-)

Beitrag von oekomami 21.10.10 - 09:42 Uhr

Glaube ich auch.

So oft wie sie von abstillen und hipp schreibt

Beitrag von bine3002 20.10.10 - 23:04 Uhr

Reiswaffeln haben im Test sehr schlecht abgeschnitten. Sie enthalten Arsen und Acrylamid und zwar fast alle: http://www.bild.de/BILD/ratgeber/gesund-fit/2009/08/28/oeko-test-reiswaffeln/arsen-und-krebserregende-stoffe-enthalten.html

Muss man selbst wissen, ob man seinem Baby Reiswaffeln geben möchte.

Beitrag von lucaundhartmut 21.10.10 - 08:26 Uhr

Hallo bine3002,

hui, na dann bin ich ja froh, dass Luca die Reiswaffeln eh nie gemocht hat.
Kind Nr. 2 wird die dann erst gar nicht zum Probieren erhalten (werde meiner Familie sagen, dass sie so etwas bitte nicht mitbringen).



LG
Steffi