sie haut (mich, schwester, andere kinder... )

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von poulette 20.10.10 - 20:46 Uhr

hallo,

meine kleine tochter ist zwar erst 2, aber ich schreibe trotzdem mal hier, weil ich gerne wissen möchte, wie es eventuel weitergehen könnte...

also, ich hab zwei kinder, die eine ist 4, die andere 2 (genau 2 jahre 3 monate).

die grosse hat eigentlich nie geschlagen, uns nicht, andere nicht, das fing erst an, als die kleine schwester ca 1 jahr alt war. bislang blieb es auch dabei, also uns oder andere hat sie noch nie geschlagen.

die kleine schwester hat das ja sozusagen von anfang an "gelernt", dass man jemanden schlagen kann, es sich wohl abgeschaut.

und sie schlägt wirklich oft. auf mich, wenn ich mit ihr schimpfe, oder manchmal auch nur so.. ihre schwester oft einfach nur so, um sie zu ärgern und manchmal sogar andere kinder auf dem spielplatz!

wenn ich zu ihr sage, dass man das nicht darf, dann holt sie nochmal aus... wenn ich sie bestrafe, interessiert es sie nicht...

wie sollte ich reagieren?

ging es noch jemanden so? und ist das nur eine phase? legt sich das mit dem alter wieder? #gruebel


ansonsten ist meine maus echt eine liebe... also sie kommt auch oft und gibt einem einfach so einen kuss oder so...

Beitrag von bine3002 20.10.10 - 20:52 Uhr

Kleine Kinder in dem Alter schlagen (oder beissen) oft, weil sie noch keine Worte haben, um Konflikte zu lösen. Sie können es aber lernen, wenn man ihnen erklärt, wie sie die entsprechende Situation anders hätten lösen können. D.h. Du solltest nicht nur schimpfen, sondern ihr konkret sagen, was sie machen sollte, wenn Kind XY ihr die Schaufel wegnimmt, sie bedrängt wird etc. Außerdem sollte sie sich bewusst mit ansehen, was sie "angerichtet" hat und sich möglichst entschuldigen oder z. B. ein Taschentuch zum Tränen trocknen hingeben.

Beitrag von poulette 20.10.10 - 21:17 Uhr

aber oft schlägt sie ja ohne grund.. es gab ja dann in dem sinn keinen konflikt.

und wenn ich sie frage, warum sie mich schlägt, meint sie , dass ich böse bin! oder das ich ihr wehgetan hätte..

oder heute (wir waren auf dem spielplatz) sagte ich nur, dass wir jetzt heimgehen. und zack, hab ich eine (mehrere sogar, sie schlägt mit voller kraft und schwung auf einen ein) abbekommen, nur weil sie halt nicht heim wollte. sie meinte, ich sei nicht lieb und sie wolle nicht nach hause...

oder sie schlägt mich, wenn sie sich zb weh getan hat und ich sie trösten will.. oder überhaupt, wenn sie sich wegen was ärgert...

ihre schwester schlägt sie zb nur so aus spass, weil sie merkt, dass diese anfängt zu schreien, wenn sie das macht...

im supermarkt schlägt sie mich, weil sie keinen lutscher bekommt...

natürlich hab ich bis jetzt versucht, ihr immer alles zu erklären, ihr alternativen angebote... aber nachgelassen hat die "schlägerei" nicht..

Beitrag von bine3002 20.10.10 - 21:27 Uhr

Es wird auch nicht von heute auf morgen aufhören, das ist ein Prozess.

Was Du beschriebst, hat mehrere Gründe.

1. Das, was ich schon erklärt habe, nämlich Konflikte nicht lösen zu können.

2. Kinder können ihre Emotionen nicht in Worte fassen, selbst wenn sie schon besser sprechen können. Wenn sie wütend sind, muss diese Wut irgendwie raus. Das ist dann "Gewalt" ein sehr schnelles und einfaches Ventil. Sie muss erst lernen, was sie fühlt und wie sie es kontrollieren kann.

3. Ausprobieren wie andere reagieren und menschliches Verhalten zu studieren. Ihre Schwester schreit rum oder hüpft und springt. Sie kann sie kontrollieren und ein bestimmtes Verhalten provozieren. Für die Kleine ist das unheimlich interessant.

Wie auch immer... deine Kleine ist nicht böse oder sowas. Sie hat einfach noch kein Sozialverhalten entwickelt und braucht da noch Anleitung. Ich würde darauf eingehen und ihr einfach vorleben, wie es richtig geht. D.h. je aggressiver sie mit dir umgeht, umso gelassener bleibst Du. Damit habe ich es hinbekommen.

Beitrag von meandco 21.10.10 - 08:26 Uhr

würd mich meiner vorrednerin anschließen.

was mir aber auffällt ist, dass sie sagt du bist böse und du hast ihr weh getan ...

woher hat sie sowas? ich meine, meine tochter kann mit dem wort böse noch nicht mal was anfangen (keine ahnung ob sie das überhaupt kennt #kratz was sie schon kennt ist ein bosnigel - das ist dann ihr papa, weil der sie auch so nennt #cool)
jedenfalls muss deine tochter das woher haben! sagst du das, oder wer anderer?

versuch es mal umgekehrt. es ist durchaus legitim ihr zu sagen, dass dir das weh tut und du dich nicht schlagen lässt und du daher auch gehst wenn sie nicht aufhört und erst wieder weiter machst (zb mit ihr spielen) wenn sie dich nicht mehr schlägt ... oder wenn du micht schlägst bekommst du sowieso keinen lutscher, weil den muss ich kaufen und dazu hab ich keine lust wenn du mir weh tust ...

so irgendwie halt. direkte konsequenz ist das zauberwort hab ich mir sagen lassen was kommunikation mit den ganz kleinen angeht. überhaupt ist wichtig auch immer gut zuzuhören, was sie sagen und wie sie reagieren - da ist meist schon der schlüssel zur lösung. am spielplatz hilft vielleicht zb eine vorankündigung à la "ich fang jetzt an zusammenzupacken und du kannst noch ... machen und dann gehen wir heim" ...

und wenn sie dann ohne schlagen weitermacht, dann gibts eben auch mal zur belohnung nen extra lutscher im kaufhaus ... ;-)

lg

Beitrag von poulette 21.10.10 - 10:12 Uhr

also für sie bedeutet böse "nicht lieb"... meist sagt sie auch "nicht lieb"....
sie wird das wort halt mal irgendwo aufgeschnappt haben.. sie unterhält sich ja auch mit ihrer schwester... jetzt fällt mir grad ein, dass wir ein bilderbuch haben, das heisst "der böse junge"... oder in anderen bilderbüchern kommts ja auch mal vor.. ich wüsste jetzt auch nicht, bis zu welchem alter und wie man das wort vor ihr verheimlichen sollte...


und ich versuche ja auch immer ruhig zu bleiben und ihr alles zu erklären...

und wie gesagt, oft haut sie ohne grund zu!

wie gestern zb noch eine situation: sie wollte aus der badewanne, ich nahm sie raus, hab sie abgetrocknet, alles friede freude eierkuchen und plötzlich zack, hab ich wieder eine überbekommen! einfach so! ich sagte, sie solle bitte aufhören und was macht sie? sie spukt mehrmals auf mich drauf und lacht! :(

oder heute morgen: ich hole sie aus dem bett und schon haut sie mich wieder! ich hab jetzt nicht gezählt, aber seit heute morgen um 8h hab ich schon einige überbekommen....


ich hoffe halt, dass das nur ein phase ist und sie irgendwann mal mit aufhört...

Beitrag von wuschel2010 21.10.10 - 10:49 Uhr

Solche Mütter liebe ich!!
Irgendwoher muss sie das doch haben...blabla.

Das Wort "böse" ist allgegenwärtig und kann sie überall her haben.
Mein Güte wie manche aus allem ein Drama machen können und gleich die Schuld bei den Eltern suchen #augen

Beitrag von wuschel2010 21.10.10 - 10:51 Uhr

PS: Meinte damit den Kommentar von meandco!!

Beitrag von poulette 22.10.10 - 09:53 Uhr

ok, das beruhigt mein gewissen wieder etwas, ich dachte echt schon, dass da was falsch gelaufen wäre, weil sie das wort "böse" kennt .. #schwitz