Rauchen in der früh ss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mima19 20.10.10 - 20:57 Uhr

Hallo Mädel,

habe gestern positiv getestet,und ich bin Raucherin kann mir jemand tipps geben wie ich aufhören kann.

Ist nicht so leicht wie ich dacht rauche so am tag zwischen 10-13 Zigartten
am Tag,und versuche jetzt schon weniger zu Rauchen heute waren es so ca.8-10 ich weis ist nicht viel weniger aber ist halt nicht so leicht.

Könnt ihr mir Tipps geben.

lg Claudia

Beitrag von yvonneh1983 20.10.10 - 20:58 Uhr

hi,

einfach aufhören. wenn du einen zug nimmst, bekommt dein kind in der zeit keine luft. ist das nicht grund genug.

ich hab 11 jahre lang 20 zigaretten geraucht und mit dem positiven test aufgehört.

yvonne 23 ssw

Beitrag von motmot1410 20.10.10 - 21:02 Uhr

Alle Zigaretten einfach vernichten und so bald das Verlangen nach einer Zigarette kommt, denk an Dein Kind. Rauchen ist so ziemlich das Schlimmste, was Du Deinem Kind antun kannst.

Viel Erfolg

Beitrag von leelala 20.10.10 - 21:03 Uhr

Hallo Claudia!
Ich selbst hab va 12 Jahre ein Päckchen pro Tag geraucht und so blöd es klingt, ich hab die Dinger in der Sekunde entsorgt in der ich den positiven Test in der Hand hatte.
Hau sie in den Müll und denk an die Gesundheit von deinem Baby.

Und ja, es ist schwer aber meiner Meinung nach unbedingt notwendig.

Ich wünsch dir viel Kraft beim wegschmeißen

LG Leelala

Beitrag von jacqui-mama 20.10.10 - 21:03 Uhr

also ich würde dir den tipp geben höre nicht sofort auf sondern eher langsam denn habe gehört das es sonst auch nicht sogut sein soll fürs kind wenn du von heut auf morgen aufhörst

Beitrag von motmot1410 20.10.10 - 21:05 Uhr

Quatsch, das stimmt nicht. Vorallem nicht in dem Stadium der Schwangerschaft.

Beitrag von yvonneh1983 20.10.10 - 21:05 Uhr

das ist totaler schwachsinn und nur ne ausrede für leute die nicht aufhören wollen. habe meine fä gefragt, und sie meinte, nicht mal früher hat man das gesagt!

Beitrag von bambi85 20.10.10 - 21:09 Uhr

wenn du dein kind liebst höre sofort auf. ich bin der meinung frauen die in der ss rauchen haben nicht genug muttergefühle. denk an dein kind die liebe zum kind müsste stärker sein als die sucht.

Beitrag von dingens 20.10.10 - 21:28 Uhr

#schock

an die TE: DAS IST ABSOLUTER QUATSCH!!!!

Jeder Zug, den dein Kind NICHT abbekommt, ist wertvoll!!!!

Beitrag von antonia0383 21.10.10 - 05:24 Uhr

"nicht sogut sein soll fürs kind wenn du von heut auf morgen aufhörst "


#rofl

Na hopp, auf die medizinische Begründung für diesen Satz bin ich ja gespannt.





Ich warte.....#tasse

Beitrag von fraeulein-pueh 21.10.10 - 05:45 Uhr

Ohne Befürworter dieser These zu sein, aber die Begründung sieht wie folgt aus:

Wer starker Raucher war / ist und von heute auf morgen das Rauchen aufgibt, wird heftige Entzugserscheinungen mitmachen müssen. Im Falle einer Schw. gilt das sowohl für die Mutter als auch für das ungeborene Kind. Das Kind ist aber "robuster", wenn es bereits auf der Welt ist und kann so - laut diverser Ärzte das leichter wegstecken, als noch in der Schw.


Das ist zumindest das, was immer wieder gesagt wurde. Ob das nicht einfach nur ne beschönende Antwort ist, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Beitrag von ephigenie 20.10.10 - 21:08 Uhr

Sicherlich ist es wünschenswert, dass jede Frau, die raucht, spätestens mit dem positiven SST aufhört. Aber ich kann mir vorstellen, dass das nicht immer leicht fällt. Hab selber lange geraucht, aber dann wegen meinem Partner aufgehört, als ich ihn kennenlernte. Musste mich da zum Glück nicht zu Beginn der SS quälen.

Aber so als Tipp: Wenn du eine rauchen möchtest, dann mach dir die Zigarette an, zieh ein, zwei mal und mach sie wieder aus. Beim nächsten Anflug von "Ich will rauchen" machst du die gleiche wieder an, ziehst ein, zwei mal und machst wieder aus, usw. Erstens rauchst du so viel weniger und zum anderen schmeckt die Zigarette nicht, wenn man sie ständig an und aus macht ;-)

LG

Beitrag von ilva08 20.10.10 - 21:10 Uhr

Ich hab schon beim KiWu aufgehört zu rauchen, indem ich ausgeschlichen habe. Zum Schluss nur noch abends 2-3 Ziggis geraucht.

Als ich dann ganz aufgehört hab, hatte ich KEINE Entzugserscheinungen. Null. Nada. Hat mich selbst verblüfft.

Außerdem hab ich Alan Carr gelesen und das hier:

http://www.amazon.de/sanfte-Weg-zum-Nicht-Rauchen-kämpfen/dp/3426872455/ref=pd_sim_m_1_img

(oh, der Link wird nicht ganz "geblaut"... also, das Buch heißt: "Der sanfte Weg zum Nicht-Rauchen: Erfolg ohne zu kämpfen" und ist von Vera Kaltwasser)

Kaltwassers Buch ist meines Erachtens noch viiiel besser als das von A. Carr. Gleiche Methode, aber nicht so typisch amerikanisch geschrieben... ich finde Carrs Stil etwas nervig... ;-)

Wünsche dir von Herzen, dass es gut klappt mit dem aufhören!!!
Vielleicht setzt ja bei dir bald die Übelkeit ein, dann isses bestimmt leichter. ;-)
Ich hatte vor der SS immer mal wieder noch Bock auf eine Ziggi... aber jetzt, nach dem positiven Test und mit ständig flauem Gefühl im Magen? Bäh, bäh, BÄH!!! :-D

Beitrag von muggi111 20.10.10 - 21:10 Uhr

ich hatte den willen ... und ich hab es geschafft ...

wenn du wirklich aufhören willst das versuch es nicht zu reduzieren sondern schmeis die zigaretten weg ...

und denk immer an das was in dir ist wenn du das verlangen hast ...

ich war in der 5ssw als mir meine FA bestätigt hat das ich schwanger bin ich hab es irgenwie gewusst , obwohl der test negative war , ich wusste das einfach.... und ich hab von da nciht mehr geraucht ...
ich hab sie morgens einfach weg gelassen abend hat es gefehlt aber ich hab es überlebt und nun fehlt es mir garnicht mehr ....

hoffe konnte dir damit ein bisschen helfen ...
es gibt auch frauen die rauchen die ganze schwangerschaft über und die kinder sind hinter gesund und muter ...

LG Tine und maus 29+4

Beitrag von mima19 20.10.10 - 21:16 Uhr

Danke Mädels für euere Meinungen und Tipps werde dann mal die dinger in die Tonne tretten.

lg Claudia

Beitrag von motmot1410 20.10.10 - 21:18 Uhr

Vielleicht motiviert Dich das ja noch etwas:

http://www.wunschkinder.net/infosammlung/RauchenInDerSchwangerschaft

Ich finde, es ist immer gut, wenn man sich noch einmal vor Augen hält, was die Dinger Dir und Deinem Kind antun.

Eine schöne Schwangerschaft #winke

Beitrag von 25092007 20.10.10 - 21:26 Uhr

Hab auch sofort aufgehört...wenn ich jetzt mal Verlangen hab, stell ich mir vor, wie eine Mutter einem Baby eine Zigarrette in den Mund steckt...#schock
ist absurd, aber mir hilft es, es durchzuziehen und stark zu sein

Weg damit und gut...;-)
Steffi

Beitrag von canadia.und.baby. 20.10.10 - 21:20 Uhr

Ich war starke raucherin, habe mit dem Positiven test einfach die restlichen Kippen , Aschenbecher und feuerzeug weggeschmissen und war nichtraucher.

Beitrag von dingens 20.10.10 - 21:26 Uhr

Der Tipp ist (und das ist auch der einzig Effziziente)

LASS ES EINFACH....SOFORT!!!!!!!!!!

Beitrag von schneckiii 20.10.10 - 21:43 Uhr

aufhören ist meiner meinung nach reine kopfsache!!!
ich habe positiv getest und sofort aufgehört!! habe dann blöderweise nach dem stillen wieder angefangen und jetzt beim 2. wieder positiv getest und sofort wieder aufgehört!!
Denk an dein ungeborenes kind !!!!!!!!!!!!!