Mein Sohn, die Wasserratte!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von scarlet2010 20.10.10 - 21:03 Uhr

Hallo,

puh....bald bin ich mit meinem Sohnemann, im Juli 3 geworden, am verweifeln! :-p

Er geht seit Anfang Mai in den KIGA.
Seit paar Wochen kommt er an 3-4 KIGA Tagen von 5 immer mit einem anderem Pullover nach Hause. Ersatzpulli vom Kindergarten! #aerger

Jason geht da super auf Toilette #freu, aber er planscht da suuuuuuuuuuper gerne mit Wasser rum, setzt das ganze Bad unter Wasser!! Vorgestern musste sogar der Flur geputzt werden #schock. Klar, er ist es nicht alleine, aber eben doch dabei! Ich selbst habe es schon live beim abholen gesehen.

Was kann ich da machen?? Ich war letzte Woche und bis jetzt krank und mein Mann will sich schon nimmer die ganze Zeit von der Erzieherin anhören, das Jason wieder planschen war! Er bringt und holt ihn gerade mal seit 1 1/2 Wochen! ;-)
Ich kenne es ja bereits.

Klar, ich sage ihm was dazu. Wir sagen der er im Kindergarten nicht mehr mit dem Wasser spielen soll. Heut kam er wieder im KIGA Pulli heim.

Dann ist bei mir auch ein Groschen gefallen in einer anderen Sache! Jason schnupft, seit Wochen eigentlich, rum und kaum ists besser, fängts wieder an.. KLAR, wenn man ewig nass ist, wer weiß, wann die Erzieherin das bemerken und ihn trocken anziehen. Kälte und Nässe födert ja nicht unbedingt das Ende vom Schnupfen! ISt eben ein bisschen Laufnäschen, krank ist er nicht.

Hier zu Hause macht er es nicht!

Dem KIGA gehen jetzt die Pullis schon aus, weil die ewig die "Planscher" umziehen müssen! Morgen bekommt Jason vorsichtshalber Ersatzunterhemd und Pulli mit!!! Ich selbst habe von der Woche hier schon wieder #zitter 3(!) Pullis vom KIGA. Jep, Montag-Mittwoch #schmoll

Kinder, Kinder #schwitz

LG Ramona + Wasserratte Jason 3 Jahre und Lara-Sophie 13 Monate, die das Wasser jetzt auch schon sooooooooooo liebt und nächstes Jahr in den gleichen KIGA soll #zitter#zitter

Beitrag von littledevil1305 20.10.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich: eigentlich kannst du da nicht viel machen. Schließlich ist es ein Problem was es nur im KIGa gibt, wie Du ja schreibst, macht er das Zuhause nicht.

Mehr als ihm immer wieder zu sagen, daß Du das nicht gut findest und er das bitte nicht machen soll, kannst Du nicht - Du bist ja nicht dabei, wenn es passiert. Eigentlich sollten nicht die Erzieherinnen Euch vorbeten, daß es "schon wieder passiert ist", sondern SIE sollten eine Lösung für das Problem finden. Entweder das immer eine von ihnen mitgeht (für einen gewissen Zeitraum) oder das eines der älteren Kinder der Gruppe (ich gehe davon aus, daß ihr altersgemischte Gruppen habt) mitgeht und eine "verantwortungsvolle Rolle" übernimmt.

Letztendlich haben sie dort ja auch den Streß, also sollte es ERZIEHERINNEN doch möglich sein eine sinnvolle Lösung zu finden!

Das Dir das Ganze unangenehm aufstößt, gerade in Hinsicht Erkältung, kann ich aber total verstehen, denke nur, daß Du selber nicht viel machen kannst.

LG, littledevil1305

PS: Einen schönen Namen hat Dein Sohn übrigens...(meiner heißt auch Jason #verliebt)

Beitrag von scarlet2010 20.10.10 - 22:42 Uhr

Danke für deine Antwort.:-)

Denn genau derselben Meinung bin ich auch. Habe meinem Mann jetzt schon tausend mal gesagt, das es in dem Sinne nicht unsere Sache ist, da es daheim nicht vorkommt. Die Eltern geben vor dem Kindergarten die Erziehungsberechtigung für die Stunden, die das Kind dort ist, ja an die Erzieherinnen ab.

Wie du schon schreibst, müssen die Erzieherinnen selbst sehen, wie sie da klar kommen.

Werde meinen Sohn morgen wieder mal selbst dort hin bringen und abholen und es dort absprechen.

LG Ramona

Beitrag von zahnweh 20.10.10 - 21:59 Uhr

Hallo,

bei uns haben auch sicher trockene Kinder Ersatzkleidung am Haken hängen. Planschen, Platzregen, Wasserflasche ausgelaufen... die Möglichkeiten sind vielseitig.

Den Nassbereich können die Kinder alleine betreten. Aber die Erzieherinnen schauen immer wieder rein!
Sie fragen, ob ein Kind Hilfe braucht, wer gerade drin ist, scheuchen "Planscher" wieder raus, achten drauf, dass nicht zu viele Kinder auf einmal im Nassraum sind. Klappt prima.
Klar, werden ab und zu mal welche nass. Aber grade wenn sie merken, dass Kinder mit Wasservorliebe reingehen, schauen sie schneller nach. Sie wissen schon ziemlich gut, wen sie wann besonders gut im Auge haben sollten/wollen :-)
Umgezogen werden die Kinder sofort, wenn Nasses bemerkt wird. Auch wenn es nur mal wenig ist (tropfende Wasserflasche). Oder wenigstens dran erinnert und drauf bestanden, dass sie was Trockenes anziehen.

Beitrag von scarlet2010 20.10.10 - 22:51 Uhr

Danke für deine Antwort :-)

Uns wurde nie gesagt, das dort Ersatzkleidung hängen muss, da der Kiga ja Sachen hat ;-) Aber ich habe draus gelernt und werde jetzt auch immer Ersatzkleidung da haben. Für eventuelle Pipi/Aha Unfälle hab ich ja sowieso noch was da. Aber Unterhemd und Pulli werden sich ab morgen gern dazu gesellen. ;-)

Bei uns können, wie ja klar zu lesen ist ;-), die Kleinen ja auch alleine ins Bad. Nur wird da wohl nie so geschaut. Denn um ein ganzes Bad unter Wasser zu stellen, auch mit vielen Kids, braucht es doch schon etwas länger.
Das werde ich ihnen morgen auch auf jeden Fall sagen, das sie da eben mehr aufpassen müssen, bei den Planschern ;-)

Oft kam ich auch schon hin und mein Sohn hatte die Ärmel bis oben hin total nass! Er wurde also nicht umgezogen. Nur hochgekrempelt. Warum weiß ich nicht. Sie meinten nur, das er wieder gespielt hat. Da war das Wetter allerdings noch wärmer. Aber trotzdem. So warm war es im August hier ja schon nicht mehr.

LG Ramona