Hat wer von euch schon eine Therapie zwecks Kinderlosigkeit hinter sic

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bibimaus2612 20.10.10 - 21:30 Uhr

Hallo,wer kann mir hier helfen?ich weiß irgendwie nicht mehr wirklich weiter.brauche hilfe um mit dem thema kinderlosigkeit klar zu kommen.wir sind ein paar was schon seit bald 6jahren versucht schwanger zu werden...die künstliche befr kam für uns leider noch nicht in frage weil sie sehr teuer ist und weil wir angst haben,das wir es nicht schaffen vom kopf her so wie auch vom geld.
mittlerweile sage ich mir jetzt erst mal das ich wohl richtige hilfe brauche,hat wer da einen ratschlag für uns?wo und wie man was machen kann,damit es einem mal wieder besser geht,bzw man nicht ständig immer an dem einem thema denken muss?und gehts euch auch so,das ihr viel blockt und kaum zärtlichkeiten mehr zulassen könnt?ich bin so ratlos....weiß nicht weiter....wer kann mir helfen?danke im vorraus.lg

Beitrag von daphnia 20.10.10 - 21:47 Uhr

geht einfach mal in eine Kinderwunsch-Praxis (Vielleicht kann dein Frauenarzt ja eine empfehlen). Die kennen sich wesentlich besser aus als normale Frauenärzte. Die Untersuchung übernimmt die Krankenkasse und wenn ihr Glück habt, kann man mit Medikamenten was machen.

Alles was künstliche Befruchtung ist, müsstet ihr halt zur Hälfte selbst bezahlen.

Beitrag von bibimaus2612 20.10.10 - 21:52 Uhr

hallo danke für die schnell antwort:-)ja wir waren schon einmal dort haben uns vorgestellt und sogar schon unser blut untersuchen lassen usw.aber das ganze ist nun schon bald 1,5jahre her.da ich danach zwei mal am unterleib operiert werden musste.mit medikamenten kann man bei mir leider nicht mehr ganz viel machen.die ärzte haben bei mir verwachsungen und wucherungen und zisten entdeckt.konnten aber nur die ziste entfernen.der rest war wohl leider schon zu heftig.
lg und ganz lieben dank

Beitrag von motmot1410 20.10.10 - 21:56 Uhr

Puh, das ist schwierig.
Ich meine, wie soll man sich mit der Kinderlosigkeit abfinden, wenn man noch nicht alle Möglichkeiten ausschöpfen konnte?
Habt ihr euch denn schon mal in einer Kiwu untersuchen lassen? Ehrlich gesagt würde ich das erst einmal in Angriff nehmen und mich dort auch, was die Kosten (solltet ihr eine KB benötigen) angeht beraten lassen. Manche Kliniken bieten Paaren mit geringerem Geldbeutel schon einige Hilfestellungen an, z.B. mit Medikamenten-Musterpackungen, die sie von Pharmaunternehmen bekommen.

Meiner Meinung nach ist es noch viel zu früh, um mit eurem Kiwu abzuschließen und eine Psycho-Therapie würde ja auch am Grundproblem nichts ändern.
Du bist noch so jung und da sollte ihr wirklich versuchen die Chancen, die ihr habt irgendwie zu nutzen. Meistens gibt es doch irgendeinen Weg. #liebdrueck

Beitrag von bibimaus2612 20.10.10 - 22:02 Uhr

hallo.danke für die schnelle antwort.ja wir waren schon in einer kinderwunschklinik und haben uns auch schon unser blut auf gene untersuchen lassen ob alles in ordnung ist.danach waren wir nicht mehr hin weil ich zwei mal am unterleib operiert werden musste zwecks großen zisten usw.sie hatten versucht mir auch meine eileiter durchzublasen.ging aber leider nicht mehr.die verwachsungen waren schon zu heftig dafür.
ich hänge zur zeit einfach irgendwie durch und deswegen dachte ich mir würde vielleicht erst mal ein schritt mit einer therapie helfen.es geht bestimmt ganz vielen frauen auch so,oder?

Beitrag von tigerin24 20.10.10 - 22:58 Uhr

hey du,
also ich habe mir hilfe in form einer psychotherapeutin geholt... bin jetzt seit einem halben jahr dort und es geht mir im grobem auf jeden fall besser, aber es gibt trotzdem noch phasen wo ich psychisch im keller bin...

habe jetzt mit yoga angefangen, speziell auf kinderwunsch zugenschnitten und mache zusätzlich sport... es soll helfen etwas loszulassen und den unterleib zu stimulieren...

ich hoffe ich konnte dir helfen...

euch wünsch ich ganz viel glück...

LG