neu hier und clomi-frage

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von madame.mim 20.10.10 - 21:39 Uhr

Hallo zusammen.

Ich weiß nicht, ob ich schon hierher gehöre, aber ich ihr kennt euch hier, leider, besser aus. Wir versuchen nun seit 1,5 Jahren (mit einer fehlgeburt dazwischen, vor 14 Monaten) ein Geschwisterchen für unseren Sohn zu machen. Heute war ich beim Frauenarzt und hab ihn gebeten das er mit irgendeiner Behandlung oder Untersuchung anfangen soll. Bisher hat er mich nur vertröstet ich sei schon 2 mal schwanger geworden und solle mich einfach nicht verrückt machen. Guter Tipp... #aerger.

Na ja, nun soll ich nächsten Zyklus mit Clomi anfangen damit er schauen kann ob ich einen Einsprung hab.

Nun meine eigentliche Frage ist, ob das die übliche Vorgehensweise ist. Muss man vorher nicht erst irgendwelche test machen, oder irgendwas? Oder kann man nicht erstmal so schauen ob ein ES da ist? Fängt man einfach so mit Medikamenten an? Die Nebenwirklungen sind ja nicht grad ohne und außerdem hab ich totale Angst vor einer Mehrlingsschwangerschaft. Ich war heut beim Doc so durcheinander und am Heulen, dass ich gar nicht weiter nachgedacht und gefragt hab.

Ganz liebe Grüße und gedrückte #pro für euch alle

Miriam mit Zwerg und #stern

Beitrag von jada1983 20.10.10 - 23:51 Uhr

Hallo Miriam,

lass dich mal #liebdrueck. Dir geht es wohl im Moment ähnlich wie mir. Bin auch etwas fertig im Moment.

Also, normalerweise macht man schon vorher ein paar Untersuchungen sowie ein US um festzustellen, ob irgendwelche Zysten da sind. So war es bei mir zumindest. Nimm den zweiten Monat Clomi und meine Ärztin meinte, dass die Chance auf Mehrlinge bei Clomi sehr sehr gering ist. Hatte bis jetzt auch immer nur ein Ei.

Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen oder so mit Clomi, doch hatte ich, Schwangerschaftsanzeichen, aber übel... Also nicht irritieren lassen. ;-)

Wünsche Dir viel Glück. Ich würde es auf jeden Fall probieren.

Achja, welche Dosis Clomi hast du??? Ich 50mg glaub ich.

Liebe Grüße
Jada mit Stinki an der Hand und fünf #sternchen ganz tief im #herzlich

Beitrag von sabinelindmeier 21.10.10 - 06:46 Uhr

Guten Morgen Miriam,
also ich persönlich finde ja Ärzte, die Clomi einfach mal so ohne weitere Untersuchungen verschreiben, ziemlich unverantwortlich.
Ich denke, er sollte erst mal untersuchen, ob du ohne Clomi einen ES hast und dein Mann sollte mal ein Spermiogramm machen. Denn was nutzt es, wenn du Hormone schluckst, aber das SG deines Mannes schlecht ist?

Viele Grüße
Sabine

Beitrag von wildeminna 21.10.10 - 11:22 Uhr

Hallo Miriam,
Bei mit wurde zuerst mal der Hormonwert getestet und danach die Behandlung mit Clomifen angesetzt, da festgestellt wurde, dass ich eine Eireifungsschwäche habe. Ist allerdings erst der zweite Zyklus. Ich vertrage es sehr gut und habe keine Nebenwirkungen.
So wie ich die Wirkungsweise von Clomifen sehe, dient sie ja nicht nur dazu einen Eisprung wirklich auszulösen, sondern die Eireifung zu verbessern. Ob ein Eisprung#huepf stattgefunden hat, wird bei mir durch einen Hormontest in der zweiten Zyklushälfte getestet. Zudem kannst du auch mal deine Temperatur messen. Wenn man einen einigermassen normalen Lebensrhythmus hat, klappt das ganz gut.
Wenn du dir mit deinem Arzt nicht sicher bist, dann hole dir doch noch eine zweite Meinung ein. Ich weiß nicht, ob es bei dir in der Nähe eine Praxis gibt, die sich auf Hormonbehandlung spezialisiert hat. Die haben dann doch mehr Erfahrung und man fühlt sich einfach besser aufgehoben. Hoffe, ich konnte dir damit helfen.

Alles Gute,
wildeminna

Beitrag von madame.mim 21.10.10 - 14:01 Uhr

Hallo

ich nochmal.
Erstmal danke für eure Antworten. Nach einer schlaflosen Nacht habe ich heute morgen beim FA angerufen und gesagt, dass ich keine Medikamente nehmen will ohne zu wissen, ob es nicht vielleicht an was ganz anderem liegt. Nun sind wir so verblieben, dass ich noch diesen Zyklus am 23. Tag kommen kann und geschaut wird ob ich einen ES hatte. Und dann weiß ich mehr und kann mich nächsten Zyklus dann entscheiden ob ich mit dem Clomi anfange oder ob ichs doch weiter ohne probier. Ich denke wenn ich tatsächlich keinen ES habe, ist die Clomibehandlung ja die richitge Entscheidung. Und wenns wirklich mehr Eier sein sollte, sehe ich das ja im US und kann immernoch aussetzen. Und wenn ich eine ES habe, schicke ich meinen Mann mal zum Spermiogram. Oder brauch ich da eine Überweisung vom Frauenarzt?

Bin auch am Überlegen ob ich den Arzt nicht wechseln soll. Aber eigenlich fühl ich mich ja wohl bei ihm und vertrau ihm auch. Er hat auch allgemein einen sehr guten Ruf. Na ja, jetzt gehts diesen Zyklus mal noch normal weiter und dann sehen wir weiter.

Jedenfalls danke nochmal und euch allen viel Glück!

Miriam