mädels soll ich aus dem kh nach hause oder nicht??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausn89 20.10.10 - 21:52 Uhr

huhu mödels

vorab mein post von heut morgen

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2859465&pid=18087713#tree


so nu bin ich im kh.. es wird 3 mal ctg gemacht am tag. und einmal us um zu sehen ob sich was verbessert oder verschlechtert.

ctg um 9 uhr 15 uhr und 20 uhr

und ich hasse krankenhaus. ich wohne 10 minuten entfernt von hier und soll wegen den ctg hier bleiben. ich finde das unnötig zumal das ja auch 10 euro pro tag kostet.

jetzt übeerlege ich morgen nachmittag zu gehen. weil fürs ctg kann ich doch auch herfahren.. sind doch nur 5 minuten mit dem auto. und ich fühle mich so unwohl hier.

jetzt is mir schlecht und ich könnte nur heulen.

was würdet ihr machen?

Beitrag von mama-von-marie 20.10.10 - 21:57 Uhr

wenn es tatsächlich so nah an Deinem Wohnort ist, und
Du jederzeit schnell dort sein kannst, würde ich auch nach Hause.

LG

Beitrag von mausn89 20.10.10 - 22:02 Uhr

ja kann von hier oben sogar mein wohnhaus sehen hehe

Beitrag von mama-von-marie 20.10.10 - 22:05 Uhr

Na dann, Morgen ab nach Hause :-)

LG

Beitrag von bjerla 20.10.10 - 22:00 Uhr

Also wenn die echt nur CTG machen und sonst nix, dann würde ich auch nach Hause - vorallem, wenn du so nahe dran wohnst. Wenn was sein sollte, biste ja fix rübergefahren.

Beitrag von mausn89 20.10.10 - 22:04 Uhr

ja die wollen mind. 3 tage abwarten nur mit ctg und us. und dannach entscheiden ob weiter gewartet wird mit ctg oder ob se einleiten. ich mein wenn se einleiten kann ich ja immernoch hier bleiben

Beitrag von amalka. 20.10.10 - 22:03 Uhr

so, ich hoffe, man darf auch bisl hart sein...

ad 1) du willst doch nicht allerernstes sich aufgrund von Urbia-Meinungen bei so einem ersntem Thema beeiflußen lassen, suchst du dir eine moralische Rechtfertigung ?

ad 2) auch wenn man eine Meinung abgeben willl, steht in deinen Infromationen sehr wenig. Würden es die Ärzte mitmachen, dass du sreimal am Tag kommst und ein CTG gemacht, was sagen selbst die Ärzte dazu ?

3) du bist ein Tag da und heulst du schon ?!?!?!?! Ist die SS bis jetzt ohne probleme gelaufen oder ist es der erste wikrliche Hindernis, den man überwinden muss ???? Du bist da jetzt den ersten Tag, richtig ????

Mannoooo, vllt fehle nuns noch ganz viele Hintergrundinfos aber wenn nicht ...reiß dich bitte zusammen, du stehst fast vor dem Ende deiner SS und Probleme gehören dazu ...heule nur, wir machen es gemeinsam..

Fühle dich fest umarmt, man muss den Ärzten aber Zeit lassen, damit sie überhaupt zu deiner SS was sagen können...dies tut mir nicht sofort..

LG Amalka

Beitrag von mausn89 20.10.10 - 22:20 Uhr

hi.. mit den ärzten habe ich noch nicht darüber geredet, dass will ich morgen machen.

ja meine ss verlief problemlos. und meine ängste im krankenhaus kommen daher, dass ich als kind seeeeehr oft im kh war.
ich hatte hüft op´s usw.

mir dreht sich alles um sobald ich ein kh betrete.. es war teilweise so schlimm, dass ich nichmal mein opa besuchn konnte, als er im kh lag.

Beitrag von amalka. 20.10.10 - 22:37 Uhr

soo meine liebe und jetzt ich dich an den Ohren weil ich mih gleichzeitig anden ohren ziehen muss..

Ich habe eine berechtigte Fobie vor KH und dies berechtigt..weil ich da SS-bedingte Traumata erlebte..es ist zu kompliziert zu erklären und inebsodnere nicht hier...UND

jetzt sagte mir der Oberarzt:rechnen Sie damit, dass ihr nächster Schritt ein Weg ins KH ist. Ich nehme zurzeit sehr starke Schmerzmittel, wenn sie nicht mehr funktionieren, wird man die Dosis nciht mehr erhöhen aber man will, dass ich ins KH gehe und dass man da noch neurochirurgisch probiert...

so jetzt heulte ich meinem Mann ,erzählte mist und ersagte knallhart: versöhne dich damit ,dass es keine vorzeitige Entbindung gibt, wenn du nicht da warst..

und du leigst da nur rum, vlt gehst du ja morgen..

ich werde da hingehen und bei mir wird s nicht witzig sein...In dem Moment werden Schmertmittel ausgegangen sein, sie werde versuchen rumzufuchteln...und ich reasgiere zurzeit auf jedes falsche Wort nciht gerade gut (wieder will ich es hier nicht tiefer erwähnen)

Gut, ich heulte nur und versöhne mit langsam damit..

Jede von uns ist SS und ist verdammt verantowrtlich für den Wurm da unten..jede von uns scheint nicht die beste Erfahrungen zu machen...
wenn du nach 3 tagen sagst, das ist mir zu doof, verstehe ich es...du bist da abe grade ein paar Minuten, haben sie dir schon was schlimmes angetan ?

fühle dich mehr als fest umarmt... ich kann anhand von mir verstehen, dass es für manche wirklich eine schreckliche Sache sein kann aber ich gehe dahin, weil es dem kleinen da unten gut tun sollte...'8mir auch..

so und melde dich, werde an dich wirklich viel denken!!!

Beitrag von psykossuesse87 20.10.10 - 22:03 Uhr

Also ich würde auch heim gehn aber bei mir war das auch so meine kleine ist jetzt schon knappe 4 wochen hinter her und ich bekomm am montag einen ks und dann wird sie bei 35+3 geolht wegen den ctg und der wachstumredirung .



Beitrag von mausn89 20.10.10 - 22:22 Uhr

meine süße ist auf dem stand von der 34/35 woche und ich bin jetzt 36. woche. sie hat seid letzte woche nicht zugenommen.

in der 29 ssw wog sie 1430 in der 35 knapp 2000 und jetzt in der 36 auch wieder knapp 2000

Beitrag von muckel85 20.10.10 - 22:03 Uhr

Hey :)
beruhig dich erstmal #liebdrueck
also ich kann dich gut verstehen, ich hasse Krankenhäuser auch. Also wenn sie wirklich nur CTG machen, dann würd ich auch nach Hause fahren. Denn es ist ja bekannt das das kh gerne mal Patienten unnötig da behält. Wenn sie noch andere Untersuchungen virnehmen würden könnt ich es ja verstehen. Aber so.. Da kann man auch eben schnell für hin fahren. Könnte ja auch eig dein Frauenarzt machen.
Wünsch Dir alles gute und Versuch dich nicht verrückt zumachen. Versuch ein bisschen zu schlafen und Kraft zu tanken :)
lg muckel

Beitrag von mausn89 20.10.10 - 22:25 Uhr

Danke dir :) ich werd morgen mal mit der ärztin reden...

Beitrag von susanb. 20.10.10 - 22:03 Uhr

Hallo Du Arme!

Ich kann Dir nachempfinden... Ich war eine Woche lang zum Einleiten im Krankenhaus und wollte auch nix wie heim und durfte aber nicht (Wehensturmgefahr!)...

Ich musste aber nix für den stationären Aufenthalt bezahlen... Und eine andere Mami aus meinem GVK war auch schon vorher dort. Hat auch nix bezahlt. Du musst durchhalten, bis zur Geburt, dann rechnet das zur Entbindung dazu und Du brauchst die 10 € täglich nicht bezahlen...

Also Kopf hoch und halte durch!

Ich wünsch Dir alles Gute!

Beitrag von canadia.und.baby. 20.10.10 - 22:12 Uhr

Hör auf die ärzte!


Beitrag von dingens 20.10.10 - 22:23 Uhr

Sorry,


aber nur wegen dem Geld mehr oder weniger die Gesundheit des Kindes gefährden, da hab ich kein Verständnis für.

Mach das, was die Ärzte sagen, egal ob du dein Wohnhaus sehen kannst oder nicht. Vll hilft dir das ja sogar, es ein wenig besser zu ertragen.

Denk an dein Kind!

Beitrag von windsbraut69 21.10.10 - 06:33 Uhr

Frag die behandelnden Ärzte.
Ich kann mir aber vorstellen, dass die Ruhe im Krankenhaus nicht verkehrt ist. Wenn Du 3 x am Tag los fährst, im KH wartest und anschließend nach Hause fährst, kommst Du doch gar nicht zur Ruhe - das ist mit Sicherheit Stress für dich und das Kind!

Gruß,

W