nachts trocken werden......

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tokessaw 20.10.10 - 22:34 Uhr

#gaehnhallo ihr lieben,
unsere große maus wird ende november 5.tagsüber ist sie trocken.sie will nachts auch ohne pampers ins bett,aber das geht nicht.echt nicht.
wir haben zwar eine pipi unterlage im bett,aber sie würde ide matratze fluten und weiter schlafen.#putz#rofl
sie schläft so tief und fest,sie bekommt es nicht mit.wir hatten schon diese klingeklhöschen probiert.öhm,die maus schlief seelenruhig weiter,der rest des hauses war hell wach.#rofl:-p
sie wecken bringt auch nichts,sie hat halt einen gesunden schlaf.#gruebel#gaehn
kennt das noch wer?was können wir noch tun?langsam werden die pampers doch ein wenig eng.(es tut ihr ja auch weh.)
danke für eure antworten.
lg
tokessaw

Beitrag von chaochao 20.10.10 - 22:52 Uhr

Huhu...
Also,ich kenn das von meinem kleinen Bruder,der hat auch so fest geschlafen das nichts einfach nichts geholfen hat,genauso wie bei euch.
Bei ihm hat sich das so mit ca. 8 Jahren von selber gegeben.Einen anderen Tipp kann ich dir leider auch nicht geben...
Lg

Beitrag von bine3002 20.10.10 - 23:09 Uhr

15% der Schulkinder sollen nachts noch nicht trocken sein. Habe ich mal gelesen.

Die Blasenfunktion ist hormongesteuert und wenn es einfach noch nicht so weit ist kann man nichts machen.

Es gibt Windeln für größere Kinder ab 7 Jahren. Die gibt es ja auch nicht umsonst. Ich habe sie mal bei Marktkauf gesehen. Von Pampers gibt es die "UnderJams", die sind auch für Große.

Mach dir keinen Kopf, das wird schon irgendwann. Und sollte es wirklich so sein, dass sie auch als Schulkind noch einnässt und dann vielleicht mal auf Klassenfahrt geht, gibt es Hormone dafür.

Beitrag von arienne41 21.10.10 - 07:07 Uhr

Hallo

Es ist ein Hormon für zuständig das sich erst bildet.

Du kannst nur warten.

DM hat Windeln in Größe 6 die sind größer als Pampers

Beitrag von lina007 21.10.10 - 07:22 Uhr

Hallo,

wir haben exakt das gleiche Problem wie ihr! Mein Sohn wird im Dezember fünf und die Windel ist morgens komolett durch.

Ich war erst kürzlich mit ihm beim Urologen wegen seiner Phimose und habe dort sein Problem angesprochen. Der Arzt meinte, wir sollten uns und vor allem das Kind nicht stressen. Es ist durchaus nicht selten, dass Kinder noch bis zum Schuleintritt in der Nacht einnässen. Darüber sprechen eben nur die wenigsten. Das Hormon XY bildet sich bei den einen früher, bei den anderen leider erst später. Spätes Trockenwerden ist seiner Meinung nach häufig erblich bedingt und ja, mein kleiner Bruder hat auch lange in der Nacht eingenässt.

Wenn unser Sohn bis zum Schulbeginn noch nicht trocken ist, dann würde der Arzt es ggf. mit Hormonen probieren. Denn ein Problem wird es natürlich schon spätestens dann, wenn die Kids fremdübernachten... Aber bis dorthin hat sich das nächtliche Pieseln "hoffentlich" von alleine erledigt.

Also, ich versuche nun lockerer zu sein und warte einfach weiter ab.

LG Lina

Beitrag von meandco 21.10.10 - 08:14 Uhr

du könntest versuchen sie zu einer bestimmten zeit nachts zu holen.

sprich: du stellst dir den wecker, holst sie, setzt sie aufs töpfchen/klo (geschmacksache, die wahrscheinlichkeit dass sie wach wird ist am weg zur toi aber größer) und bringst sie dann wieder ins bett.

mit der zeit sollte eigentlich der gewöhnungseffekt eintreten und sie alleine munter werden ...

lg

Beitrag von twins2302 21.10.10 - 09:19 Uhr

"mit der zeit sollte eigentlich der gewöhnungseffekt eintreten und sie alleine munter werden ..."

Das war die schöne Vorstellung, der wir uns auch hingegeben haben, aber nach 6 Monaten nachts zweimal Wecker und morgens zusätzlich noch zwei nassen Betten haben wir das aufgegeben, zumal ich dann auch völlig fertig war und die Kinder jeden morgen traurig und enttäuscht, dass sies wieder nicht geschafft haben.

inzwischen sind Kevin und Julian 5 1/2 und noch immer nicht trocken nachts. Wir machen uns gerade keinen Stress und warten erstmal "tatenlos" noch bis zum 6. Geburtstag.


Liebe Grüße, Steffi

Beitrag von meandco 21.10.10 - 10:19 Uhr

;-)

würds selber auch nicht versuchen, die dinge entwickeln sich schon...

meine schwester hatte den nerv und bei ihnen hat es geklappt (mit höhen und tiefen, aber normalerweise war die pampers morgens trocken ...)

lg

Beitrag von lajo 21.10.10 - 08:26 Uhr

Kenne das von einer Bekannten der Junge wird 6 und er merkt nachts auch nichts.

Beitrag von kleinerbaer05 21.10.10 - 09:16 Uhr

Hallo!

Wir haben das Problem auch! Und meine Tochter ist bereits 5,5 J. alt :-(

Ich weiß auch nicht was man da machen kann.

Organisch ist laut KiA alles okay. #schwitz Wir werden einfach noch abwarten und evtl. das Organische vom Facharzt anchecken lassen.

Ansonsten bringt mich eine Windel am Tag nicht um ;-)

LG

Sonja

Beitrag von lina007 21.10.10 - 11:31 Uhr

Hallo nochmal,

meiner Meinung nach muss man sich folgende Fragen stellen:

- ist es für das Kind nicht absolut frustrierend, wenn es nach X Nächten "immernoch" nicht trocken ist, es also nicht geschafft hat, obwohl die Eltern es auf die Toilette setzen usw.?

- Ist es für die Eltern nicht entspannter, den Dingen Zeit zu lassen und nachts halbwegs durchzuschlafen?

Mein Fazit: man braucht seinem Kind die Misserfolge nicht antun, denn es ist ja in den meisten Fällen hormonbedingt. Folgernd muss man es am nächsten Tag auch nicht wieder aufbauen und auf den nächsten nächtlichen Versuch vorbereiten.

LG Lina, die "jetzt" versucht das Ganze entspannter zu sehen und einfach mal abwartet ;-)