Entäuscht:-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamarosenrot 20.10.10 - 22:49 Uhr

Ich bin zur zeit wochenlang alleine un dann ist meine schwiegermutter für einige mutter hier. Die ist zwar sehr nett spricht allerdings keine sprache die ich spreche dementsprechend ist es trotzdem anstrengend. Abends warte ich dann sehnsüchtig auf den Anruf meines Mannes! Aber jeden Abend ist der Müde und hat viel gearbeitet..jaja weiß ich ja ich muss ihm auch immer dankbar sein da er momentan der allein verdiener is aber ich habe trotzdem auch bedürfnisse!!! ich will wenigstens mal reden!!! Habe soviele neue informationene und sachen erlebt und kann sie niemanden erzählen da ich in spanien wohne und auch noch kein allzu großes soziales umfeld habe! Ich fühle mich schon total allein gelassen aber was soll ich sagen er muss ja da alles sehr auf der kipp sthet er is selsbtständig und ich mache nichts!!! klar mus er arbeiten ! Aber ich wollte nie son geschäftsmann der immer weg is und zur zeit ist es echt total scheiße!!! bin grad nur am heulen weil wenn ich dann mal was sage macht er mir n schlechtes gewissen weil er sich den arsch aufreist aber was sol ich dennn tun??? ich krieg hier keinen job...und schwnager ist es eben noch schwieriger! dann hab ich ihm erzählt was ich neues raus bekommen habe über die gebrt hier in spanien etc und er nur so ja gut... in sonem jetzt fängst sie damit wieder an... kann ja verstehn das er den kopf dafür nicht hat aber ich fühl mich mittlerweile wie ne vereinsamte kuh für die sich keiner interessiert! ich weiß gar nicht wie ich damit umgehen soll ich hab schon super große probleme damit das er immer weg ist! das war nicht so als wir uns kenn gelernt haben! Und früher hat er geschääftsreisen immer zum femdgehen genutzt bei uns noch nicht und da binm ich mir auch sehr sicher aber jetzt bin ich schwnager und kann oft nicht mehr so oft und viel werde imemr pummeliger und ihm sind solche sachen sehr wichtig! Fand ich auch nie schlimm! jeder is wie er is aber was soll ich denn tun!! weiß nit obs nur die hormone sind aber ich kann nicht so viel allein sein!!! hab hier ja niemanden und biele ängste durvch die schwnagerschaft und niemenadne zum austausch...sorry seh kaum was wegen den tränen...bestimmt viele schreibfehler!!!

Brauch ein paar aufbauende worte#schmoll hat jemand zufäälig welche für mich?? und vielleicht n rat? bin nur noch im forum weil ich das gefühl hab mal etwas los werden zu können schrecklich wenn man niemanden hat!

Beitrag von kati543 20.10.10 - 23:04 Uhr

Warum versuchst du nicht eine gemeinsame Sprache mit deiner Schwiegermama zu finden? Ich war mit meiner Schwiegermama einige Wochen vor und nach der Geburt meines Jüngsten allein...wir haben nun eine Mischsprache aus Deutsch, Englisch, Urdu und Zeichensprache. Es klappt super. Niemand sonst versteht uns.

Beitrag von mamarosenrot 20.10.10 - 23:16 Uhr

Danke das ist eine super idee;-)
naja ich denke ich bin heut einfach auch nur so enttäuscht weile s so viel neues gibt und ich sehnsüchtig auf den anruf gewartet hab und dann nur so hmm ich sag mal uninteresiierte antworten...naja die hormone machens halt nicht leichter! Aber süßer tipp! Danke!!!

Beitrag von siena2005 21.10.10 - 01:55 Uhr

Du kannst ja auch bei euch an der Hochschule z.B. nen Sprachkurs nehmen. Da kommst du aus dem Haus und lernst Leute kennen. Oder du suchst dir gemeinnuetzige Arbeit bei der Kirche z.B. Ich lebe auch in einem anderen Land und musste fuer mich selber sehen mein Leben hier zu gestalten. Werde im Winter mit meinem Studium fertig obwohl ich nie Lust zum studieren hatte. Hier habe ich immer Leute ueber die Kirche oder Schule gefunden.
Einen grossen Teil spielen bei dir bestimmt auch die Hormone mit. ;-) Geht vorbei. Versuch etwas fuer dich selber zu finden. Kannst ja auch ne Kunstklasse nehmen oder vielleicht etwas was du schon immer machen wolltest und du nie die Zeit hattest oder es gemacht hast.

LG
Claudia

Beitrag von mamuquai 21.10.10 - 06:43 Uhr

Guten Morgen


Also bei mir war es das selbe! Mein Mann ist Grieche, um mit seiner Familie reden zu können musste ich wohl oder übel griechisch lernen. Am Anfang war es schwer, aber nachher hat es echt Spass gemacht! Mittlerweile ist es voll lustig wenn wir Unterwegs sind, oder in einem griechischen Lokal sind und ich alles verstehe. Und noch einen Vorteil hat es meine beiden Mäuse 4 und 2 Jahre sprechen mittlerweile auch zwei Sprachen und ich muss sagen das machen Sie sehr gut.




Lg Jessica

Beitrag von mamarosenrot 21.10.10 - 10:46 Uhr

Danke für die lieben Worte!!! Werde mich mal umhören was man machen kann... Nur persisch lernen ist mir mometan ein wenig zu viel da ich ja schon spanisch lernen muss da ich nun in spanien lebe...aber ich denke auch ich muss mir mal was suchen!!!geht ja nich das ich nur zuhause hock und auf meinen mann warte...