Gefühl zu verdursten und seit gestern noch schlimmer mit Erbrechen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sansdouleur 21.10.10 - 06:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich verstehe es einfach nicht, es sollte doch besser und net schlimmer werden:( Bin ab morgen in der 14 SSW und habe schon seit vielen Wochen mit Erbrechen, kaum Nahrungsaufnahme und Ganztagsübelkeit zu tun...


Seit gestern ist es noch schlimmer, noch öfter Erbrechen und es blieb kein Tee, trockenes Brötchen oder Wasser drinne...und eben ein Happen Zwieback war auch schon zu viel...

Dazu kommt, dass ich echt seit gestern extrem das Gefühl habe zu verdursten, ich habe so ein durst....

Was soll ich nur machen? Will net schon wieder ins Krankenhaus:(

Könnte echt nur weinen:(

Beitrag von nadja.1304 21.10.10 - 07:05 Uhr

Hi,

so leid es mit für dich tut, ich glaub, du wirst zumindest mal zum Arzt müssen. Hast du schon so Sachen wie Vomex ect. ausprobiert (Zuhaus)? Wenn nicht, könntest du das noch machen. Aber trotzdem schnell zum Arzt, mit Dehydration ist nicht zu spaßen, die kann gefährlich sein für dich und dein Kind.
Gute Besserung!!!!!
LG Nadja 26+5

Beitrag von sansdouleur 21.10.10 - 07:08 Uhr

Also ich hatte noch ein Vomex-Zäpfchen aus dem Krankenhaus, dieses hatte ich gestern dann probiert...danach hatte ich höllisches brennen beim stuhlgang und es wurde nicht wirklich besser:(

ich verzichte dann immer auf essen und trinken und komme so mit 3-4, manchmal sogar nur zwei mal brechen hin, muss man da schon angst haben? Ich werde wohl nachher bei meiner fa anrufen und der schwester das schildern....

oh man, ich kann nicht mehr, allein der gedanke zum arzt zu müssen quält mich ungemein...

Beitrag von nadja.1304 21.10.10 - 07:13 Uhr

Ja, aus dem einfach Grund, dass du auf Essen und TRINKEN verzichtest, trotzdem aber spucken gehst. Das heißt, du nimmst eigentlich keine Flüssigkeit auf, verlierst aber viel. Das ist ziemlich gefährlich, es belastet den Kreislauf, deine Nieren können nicht richtig arbeiten........

Beitrag von carrylind 21.10.10 - 07:11 Uhr

Hi!

Du tust mir leid!

Ich will dir ja nicht den Mut nehmen, aber dein Körper zeigt eindeutige Dehydrationszeichen! Ihm muss umgehend Flüssigkeit zugeführt werden und da du nichts bei dir behalten kannst, wohl intravenös. Vielleicht bekommst du auch durch die Infusion einen Zusatz angesetzt gegen Übelkeit (Vomex) hilft in der Regel sehr gut!

Geh bitte zum Arzt, du tust dir und deinem Baby keinen Gefallen, wenn du dich durchquälst!

LG Carry#liebdrueck

Beitrag von maylu28 21.10.10 - 08:04 Uhr

Da musst Du nicht unbedingt ins Krankenhaus, ich hab Infusionen auch von meiner Hausärztin bekommen, danach ging es mir besser. Sie konnte auch Mittel mit reintun, die einwenig gegen die Übelkeit helfen.....

LG maylu