Hilfe-über ET und gestern"Hexenschuss"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenniuchris 21.10.10 - 07:42 Uhr

Oh Mist!!!!!Ich bin schon einige Tage über ET und gestern war Vorsorge wo die FA angefangen hat meinen Mumu mit den Fingern zu dehnen.Nachmittags ist mir dann etwas seh blödes passiert.Ich habe mich gebückt und wollte etwas vom Boden fischen, ...da ist es passiert ich bin einfach nicht mehr hochgekommen es war wie als ob meine Wirbelsäule sich verhackt häte....hatte so tierische Schmerzen und hab mich irgendwie zum Sofa geschaft.Später wurd es etwas besser ich konnte zumindest wieder normal laufen und mit leichten Schmerzen mich setzten und wieder aufstehen.

Aber seit abends speziel über Nacht geht wieder gar nix-ich lauf wie eine alte Frau, komm ohne Hilfe und nur seeehr langsam vom sitzenins Stehen oder auf die Toilette bspw. wenn ich liege kann ich mich nur milimeter weiße von a nach b drehen......


und dass alles nach ET wo es jetzt ´jederzeit losgehen könnte und ich kann mich kaum bewegen:/wie soll ich so eine Geburt überstehen.
Hab keine Ahnung was ich machen soll-Scheiße!!!!Sorry
Werd um 8 meine FA mal anrufen-mal gucken was die sagt.Hat jemand einenTipp oder eine Idee?

Bitte ist echt dringend hab so Schiß

Beitrag von susi3012 21.10.10 - 08:30 Uhr

Und was hat ein FA gesagt???
Bin ja mal gespannt....
Gute Besserung, auf eine leichte schnelle Geburt.#pro

LG
Susi

Beitrag von nea-arwen1 21.10.10 - 08:38 Uhr

Zur Erleichterung kann ich dir nur empfehlen das du dich gerade auf den rücken legst und die beine im 90° Winkel auf Kissen oder einen Stuhl legst.
Das entlastet die Wirbelsäule.

LG und gute Besserung

Beitrag von canadia.und.baby. 21.10.10 - 08:49 Uhr

Im ersten Moment dachte ich gerade die Muttermund dehnnung hat Wehen ausgelöst :D


Wünsche dir schnelle Abhilfe und eine Wunderschöne Geburt wenn es denn losgeht :)

Beitrag von katha123 21.10.10 - 09:19 Uhr

Oh je, das hört sich echt nicht gut an. Probiers auch mal mit Wärme im Rücken. Hast du eine Hebi? Frag die mal, was du machen kannst. Meine Hebi hat mir damals (hatte Bandscheibenprobleme nach der Geburt) mit Akupunktur super gegen die Schmerzen helfen können.
Alles Gute
katha

Beitrag von jenniuchris 21.10.10 - 09:47 Uhr

FA bzw.Kollegin(meine Ärztinhat heut frei) ist erst ab 9 Uhr da und sollte sich melden bis jetzt habe ich noch nix gehört:/ und meine Hebame kommt morgen erst aus dem Urlaub zurück....

soviel Glück muß man erst mal haben:(könnt heulen !