Mädchenname NOA?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 07:44 Uhr

Hallo,

ich muss mich erstmal vorstellen, bin neu hier und habe bisher einfach nur mitgelesen.
Ich bin 25 und wir bekommen nächstes Jahr eine Tochter. Seit einer Weile schon überlegen wir jetzt, welchen Namen wir ihr geben wollen und könnten uns NOA gut vorstellen.
Das einzige, was uns zögern lässt ist, dass NOAH als Jungenname n unseren "Breitengraden" gerade sooo beliebt ist. Einen Jungen würden wie nie und nimmer Noah nennen momentan aber ich möchte auch nicht, dass sich 4 andere Kinder im Kindergarten umdrehen, wenn der Name "Noa(h)" gerufen wird (auch wenn 3 davon dann Jungs sind).

Wie würdet ihr das machen?
NOA trotzdem nehmen? Einen individuellen Zweitnamen mit Bindestrich anhängen (obwohl ich ÜBERHAUPT kein Bindestrichnamen-Fan bin).
Also beispielsweise NOA-JOELLE?

Weitere Namen auf unsere Liste wären

NOEMI
ZIVA
ELISHA

Bewertet die Namen ruhig, dann haben wir mal einen Anhaltspunkt! #schwitz


Danke!
Eure Candice

Beitrag von dschinie82 21.10.10 - 07:58 Uhr

Hallo Candice,

also ich finde NOA als Mädchennamen nicht besonders schön. Und eben weil dann alle einen Jungen erwarten bzw. sich dann im Kindergarten noch 3 weitere Jungs umdrehen. Es hört sich nunmal genauso an wie der Jungenname... Nee, das wäre mir gar nichts....

Noemi finde ich so lala...
Ziva... nee, zu außergewöhnlich
Elisha gefällt mir aus deiner Auswahl noch am Besten.

LG
Dschinie

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 08:22 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!

Hast du denn noch andere Vorschläge? Wir fänden einen Namen mit hebräischem Ursprung schön (muss nicht biblisch sein, siehe Ziva) aber das muss nicht unbedingt sein!

Gruß, Candice

Beitrag von bu83 21.10.10 - 08:27 Uhr

Juhu

Ich muss da immer an das Parfüm denken.

Wie wärs denn mit noé?

Lg bu

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 08:30 Uhr

Hmmm, da wüsste ICH ja schon nicht, wie man das ausspricht!
(So wie Zoé, als "Noui"?)
Außerdem haben wir englischsprachige Verwandte, daher wollten wir einen Namen der auf deutsch und englisch gleich gut auszusprechen ist.

Hast du noch andere Vorschläge? Wir sind für jede Hilfe dankbar!

Beitrag von bu83 21.10.10 - 08:33 Uhr

Juhu,
Nee eher noeeeeee, Betonung auf dem e. Französisch.

Ansonsten finde ich elisha sehr schön. Kommt aber auch auf den Nachnamen drauf an. Elisha Müller geht ja mal gar nicht ;-)

Lg bu

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 08:39 Uhr

Ich werde meinen Mann mal fragen, was er meint, aber im englischen wäre Noé bestimmt gleich "Noui" - denke ich mir mal.
Nachname wäre auch englisch, also kein Problem wegen Müller oder so! ;-)

Beitrag von haseundmaus 21.10.10 - 08:36 Uhr

Hallo!

Noa-Joelle ist im ersten Augenblick aber genauso männlich. Joel und Noel sind bei Jungs als Zweitnamen ja auch sehr beliebt.

Ich find ja Jungsnamen die ausgesprochen auf a enden eher weiblich klingend. Aber da man Noah als Jungennamen kennt und der wie du sagst bei euch sehr verbreitet ist, würd ich den Namen meiner Tochter nicht geben. Man wird immer denken es handelt sich um einen Jungen und dann schämt sie sich, wenn sie sich in der Schule meldet und jeder sagt "Oh du bist ja ein Mädchen" und Kinder sind auch grausam, ich denke jeder wird sagen, dass sie einen Jungennamen hat.

Ich würds lassen. Es gibt so viele schöne Mädchennamen, ihr findet bestimmt einen anderen.

Und bitte lass Bindestriche in Namen weg, die sind echt nicht schön.

Manja mit Lisa Marie, 1 Jahr und 1 Monat alt #sonne

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 08:44 Uhr

Dass Noel und Joel männlich sind, weiß ich. Da liegt dann die Betonugn ja auf der ersten Silbe.
Noelle und Joelle sind meines Wissens weiblich und mitd er Betonugn auf der zweiten Silbe, es sollte also auseinanderzuhalten sein wenn man es spricht.

Du hast Recht mit dem Bindestrich, ich bin ja auch nicht davon überzeugt...

Andere Namen die mir gefällen wären noch

Liya
Adiya
Yaheli
Jaira
Eliora
....



Was sagst du zu DIESEN Namen?

Gruß, Candice

Beitrag von alohawauwau 21.10.10 - 10:32 Uhr

Eloisa wär mir noch eingefallen, aber ist meines wissens nicht hebräisch:-)

Lg Ramona

Beitrag von rabenzahn 21.10.10 - 08:58 Uhr

Hallo

sehr gute Freunde von uns haben ein Mädchen namens Noa und ich finde den Namen sehr schön. Bis jetzt hat sie auch noch keine Probleme wegen des Namens und sie ist mittlerweile sieben Jahre alt.
Also wenn er euch gut gefällt dann nehmt ihn doch. Aber bitte ohne Bindestrich.

LG Rabenzahn

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 09:04 Uhr

Danke für deinen positiven Input. Die anderen Meinungen haben mich aber schon zum Nachdenken angeregt.

Dass sie später gehänselt wird, will ich natürlich auch nicht und die Häufigkeit ist eben so ne Sache. Andererseits ist es wirklich ein Traumname, so süß und wild und geheimnisvoll... #verliebt Und ich kann mir auch eine erwachsene Frau unter dem namen vorstellen, was mir auch wichtig ist (siehe Noa, die israelische Sängerin)
Wir werden sehen, ob wir etwas Vergleichbares finden, was uns ähnlich umhaut!

Gruß, Candice

Beitrag von katjafloh 21.10.10 - 09:19 Uhr

Noa an sich ist nicht schlecht, aber hätte auch Bedenken mit der Verwechslung mit dem Jungsnamen Noah. Evtl. ein Zweitname dazu. Aber Noa-Joelle klingt nicht so toll. Da ja Joel auch wieder ein Jungsname ist.

Noa Emilia
Noa Saphira
Noa Celine
Noa Shirin

Noelle
Noemi
Noalie
Nora
Nola
Nova

LG Katja + Jannik & Elisa

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 09:56 Uhr

Ja, Joel ist ein Jungenname, Joelle ist aber ein Mädchenname (Betonung ist anders, siehe eine meiner anderen Antworten).

Bis auf Shirin sagen mir deine vorgeschlagenen Zweitnamen nicht so zu. Woher kommt Shirin?

Zu den anderen:

Noelle - ist mein Mann dagegen
Noemi - ist ja auch auf unserer Liste
Noalie - ist mir zu Mädchenhaft
Nora - ist mir ein bischen zu "normal" ;-)
Nola - in unserer Familie gibt´s schon eine Lola
Nova - erinnert mich an Supernova oder eben "die Neue", geht so

Vielen Dank aber für deine Vorschläge!

Gruß, Candice

Beitrag von katjafloh 21.10.10 - 13:34 Uhr

Shirin stammt aus dem persischen und bedeutet süß oder die süße.(zucker-)süß, niedlich, liebenswert, charmant

Shir, hebräisch/persisch, das Lied, der Löwe

Shira, hebräisch, Gesang, Gedicht

Lg Katja

Beitrag von njkroete 21.10.10 - 09:32 Uhr

Hallo!
Ich finde den Namen als Mädchenname eigentlich schön- trotzdem würd ich ihn nicht nehmen, eben weil Noah hier doch mehr ein Jungenname ist ("Sascha" ist auch so ein Beispiel- find ich als Mädchennamen ganz gut, ist aber hier doch eher ein Jungenname). Falls ihr ihn trotzdem nehmen wollt in Kombination mit Joelle würd ich auf jeden Fall beim Standesamt nachfragen, weil ich denke, das könnte Probleme geben, weil beides nicht eindeutig weiblich ist. Im Übrigen brauchst Du auch nicht unbedingt einen Bindestrichnamen, ein stummer zweiter Vorname, der eindeutig weiblich ist, reicht auch.
Spontan fand ich den Vorschlag "Noalie" ganz schön- das könnte man dann ja problemlos auch einfach zu Noa abkürzen, ist meiner Meinung nach eindeutig weiblich und sollte auch im englischsprachigen Raum kein Problem darstellen.

LG

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 09:57 Uhr

Ja, Noalie klingt schon schön, allerdings finde ich den Namen etwas zu Mädchenhaft, kann mir schlecht eine 35-jährige Noalie vorstellen. Und wenn man das dann Noa abkürzt, hat man auch nichts gewonnen was die Häufigkeit angeht, dann wird sie ja wieder "Noa" gerufen...

Meine Güte, ist das schwierig... #schwitz

Beitrag von njkroete 21.10.10 - 12:15 Uhr

Ja, das ist immer nicht so leicht, einen geeigneten Namen zu finden. ich kann auch verstehen, wenn Du sagst, Noalie ist ein bißchen mädchenhaft- das liegt wohl an der Endung -lie...
Allerdings hab ich diese Endung auch (Nathalie) und muß sagen, ich lebe mit meinen bald 32 Jahren sehr gut damit ;-) Und ich glaube, auch da konnte sich früher keiner vorstellen, wie der Name zu einer erwachsenen Frau passt.
Ich glaube, so problematisch wäre es garnicht, denn wenn Deine Maus dann 35 ist, ist sie einfach die Noalie, sie wächst ja dann praktisch mit dem Namen, weißt Du, wie ich meine?

LG und viel Glück bei der Suche...

Nathalie mit Julius

Beitrag von jecca 21.10.10 - 09:50 Uhr

wie wäre es mit Nora???

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 09:58 Uhr

Ist auch schön, allerdings etwas "normal" in meinen Ohren...

Beitrag von alohawauwau 21.10.10 - 09:56 Uhr

huhu

Also mein Sohn heißt Noah und für mich persönlich passt Noa überhaupt nicht zu einem mädchen. verbinde ich sofort mit einem jungen.
Aber wenn ihr gerne namen mit hebräischen ursprung habt dann wären vielleicht diese Namen etwas für euch:

Noemi
Laelie
Kezia
Tirza
Alina
Ava
Dalia
Jael
Jada
Leara
Liora
Naama
Riva
Ronia
Sueva
Somea
Suri


Lg Ramona+Noah Elias#verliebt+Kaffeeböhnchen Noemi Malia 30+3#verliebt

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 10:06 Uhr

Deine Tochter hat einen schönen Namen! ;-)

Noemi steht auch auf unserer Liste, noch ist mein Mann aber nicht davon überzeugt, der Name ist ihm zu häufig (er kommt nicht aus Deutschland, hier ist diese Variante ja eher selten im vergleich zu Naemi).

Laelie - steht auf meiner Liste, aber ich will nicht, dass sie mit "Lälie" geärgert wird

Kezia - auch auf meiner Liste, allerdings wenn man es "Kesia" ausspricht doch etwas, hmmm, käsig? ;-)
Tirza - finde ich zu hart
Alina - kenne ich eine #schwitz
Ava - nicht so meins
Dalia - kenne ich eine
Jael - dito
Jada - dito
Leara - schööööön, allerdings wenn man´s dann Lea abkürzt... Eine "Wildkuh" wollte ich nie haben und kann auch nicht verstehen, dass manche ihr Kind so nennen ;-)
Liora - auch auf unserer Liste
Naama - Naëma ist auf unserer Liste, hat für meinen Mann einen muslimischen Touch und deswegen will er den nicht ansonsten wäre der auch einer meiner Top-namen
Riva - noch nie gehört, wäre auf englisch wohl "Raiwa" gesprochen und klingt dann nach Rivale...
Ronia - kennen wir eine
Sueva - schööööön, muss ich mir merken
Somea - muss ich mir auch merken
Suri - leider heißt Tom Cruises Tochter so.... Ist der Name wirklich hebräisch?



WOW, herzlichen Dank für deine Mühe, da sind ein paar tolle Namen dabei!!!! #pro

Gruß, candice

Beitrag von alohawauwau 21.10.10 - 10:26 Uhr

huhu

Wir stehen nämlich auch aud namen mit biblischen hintergrund;-)

Hab Laelie gefunden da stand unser name schon fest. Aber Lalie Malia wär etwas zu l-lastig glaube ich.
Aber denke nicht dass jemand auf die idee kommt Lälie zu sagen, wäre bei Noemi ja auch so(Nömi)
Ne ne Wildkuh find ich auch nicht sehr schön.

Hab auf firstname.de geschaut und da kam Suri unter hebräisch

Suri

die Tochter (geb. 18.04.02007) von Schauspieler Tom Cruise trägt diesen Namen, was soviel wie rote Rose (hebräisch) und Prinzessin (persisch) bedeutet
(Beitrag von Maria Pelin)



Somea

siehe unter Somee

Somea ist eine Kurzform des hebräischen Namens Salomea
hebräisch: die Friedreiche NT: 29.Juni, 22.Oktober, 17.November
(Beitrag von Nathalie E.)

Sueva hab ich leider keine bedeutung gefunden.

lg Ramona

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 10:48 Uhr

Danke, dann werde ich bei Firstname auch nochmal schauen.
Ja, du hast recht Laeli Malia ist ein wenig zu viel "l". Aber Noemi Malia ist doch echt schön!

Ich hoffe wir kommen auch noch auf einen grünen Zweig!

Gruß, Candice

Beitrag von cjparker85 21.10.10 - 10:10 Uhr

Hättest du mir zu Sueva, Somea und Suri auch eine Bedeutung? Wo findest du solche Namen?

Gruß, Candice