fahrrad trotz "falscher" farbe trotzdem kaufen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von engelchen28 21.10.10 - 09:33 Uhr

huhu!
sophie (5) fährt ein 18-zoll-lillifee-fahrrad. irgendwann wird dieses durch ein 20-zoll abgelöst werden. per zufall habe ich ein neuwertiges, aber gebrauchtes puky-skyride-fahrrad gefunden mit gangschaltung, licht etc., für schlappe 60 euro (neupreis 299 euro). nun frage ich sophie dezent, wie es denn finden würde, wenn sie später mal ein orange-rotes fahrrad bekäme. "neiiiiin, ich mag nur rot, auf keinen fall orange!".
nun bin ich hin- und hergerissen: kaufen oder lieber nicht? ich vermute mal, zur einschulung würde sophie die nächste größe brauchen, also nächsten sommer.
was denkt ihr?
lg
julia

Beitrag von 3erclan 21.10.10 - 09:35 Uhr

Hallo

nein ich würde es nciht kaufen.

Es bringt dir auch ncihts wenn sie nicht stolz damit fährt.

lg

Beitrag von meandco 21.10.10 - 09:41 Uhr

glaubst du ernsthaft daran, dass sie es sich bis dahin überlegt mit orange???

also das einzige was ich versuchen würde, wäre sie das rad mal persönlich anschauen zu lassen und zu gucken was ise dann meint.

wenn die farbe nicht ok ist, habt ihr nix von ...

lg

Beitrag von engelchen28 21.10.10 - 09:44 Uhr

ja, könnte sein. sie HASST ja orange nicht, bevorzugt aber eher rot oder lila oder pink. wäre ja noch bis zum sommer. persönlich anschauen ist schlecht, läuft über eine kleinanzeige.

Beitrag von litalia 21.10.10 - 10:14 Uhr

bring deiner tochter bei dass das leben nicht immer ein wunschkonzert ist!

ich würde garnicht überlegen sondern das fahrrad kaufen. wäre ich ja schön blöd wenn ich dann 150 euro mehr ausgebe nur wegen einer popligen farbe.

wäre es jetzt jetzt quitschgrün, ok, könnte ich verstehen aber doch nicht wegen bischen orange im roten fahrrad.

Beitrag von nebelung 21.10.10 - 10:20 Uhr

selbst quietschgrün ist schöner als rosa (für mich) ;-)

Beitrag von engelchen28 21.10.10 - 11:07 Uhr

DAS finde ich nun wieder nicht...ich mit meinen 35 jahren bin immernoch nicht so richtig aus der rosa phase draußen #;-)! aaaaber: jedem das seine!
quietschgrüne grüße #:-)!

Beitrag von nebelung 21.10.10 - 09:51 Uhr

Hallo Julia,

Ich finde, du solltest das Fahrrad kaufen. Im Notfall kannst du für das gesparte Geld jede Menge Farbe kaufen und neu lackieren.

LG,
nebelung

Beitrag von zahnweh 21.10.10 - 09:55 Uhr

Hallo,

ich würde es sie mal anschauen lassen und mit ihr drüber reden.

Ich selbst würde es auf jeden Fall kaufen. 299 Euro sind für mich nicht machbar. Wie ich ihr das erklären würde weiß ich nicht, da sie sich bisher einfach freut ÜBERHAUPT etwas zu bekommen. Klar meckert sie mal, aber noch geht es (3 Jahre).

Mir ist auch wichtig, dass mein Kind lernt, dass auch Gebrauchte Sachen toll sein können und dass auch nicht ganz perfektes toll sein kann, wenn die Qualität stimmt.
Keine Ahnug: vllt würde ich ihr auch eine Klingel oder ein dazupassendes Assessoir für das Gebrauchte versprechen. Etwas, das keine 239 Euro kostet wie der Preisunterschied ;-)

Beim Laufrad stellte ich ihr das in rosa gar nicht zur Auswahl. Blau oder rot. Die 10 Euro mehr für die Farbe hab ich nicht eingesehen. Ok, sie hätte sowieso blau genommen :-p Aber selbst wenn sie rosa hätte wollen... wäre es nicht zur Debatte gestanden.

Beitrag von litalia 21.10.10 - 10:10 Uhr

wie alt ist dein kind?

also ICH wüsste wie ich meinem kind die farbe schmackhaft machen kann, ebenfalls ist das leben nicht immer ein wunschkonzert !! auch das sollten kinder lernen.
entweder das fahrrad oder keines! muss sie eben ihr 18 zoll behalten.

also ICH würde keine 150 euro mehr ausgeben weil madame gerade mal die farbe orange nicht so schön findet.

ich würde das fahrrad selbstverständlich kaufen.

Beitrag von engelchen28 21.10.10 - 10:13 Uhr

sie ist 5! nein, es geht nicht um "neukauf in rot für 300 euro" oder "gebraucht in orange für 60 euro" - klar ist das leben kein ponyhof #;-). ich würde, wenn's soweit ist, sowieso nach gebraucht gucken, auch wenn das lillifee-fahrrad neu war. gut gebraucth ist für mich ebenso in ordnung.

Beitrag von litalia 21.10.10 - 10:25 Uhr

ja seh ich auch so.

meine ist 6 geworden und wollte einen scooter in blau.

tja, dummerweise war der orange reduziert und kam statt 69 euro 49 euro.

ich hab mich mit ihr hingesetzt den orangen angeschaut und ihr erklärt das er weniger kostet#hicks und das wir den kaufen sollten....#bla
sie überlgte kurz und sagte "orange ist ja auch schön..."

ich bezahl nicht mehr geld nur wegen irgendeiner farbe ;-)

vielleicht redest du einfach nochmal mit deiner tochter :)

Beitrag von ichclaudia 21.10.10 - 11:47 Uhr

Sehe es genauso !
5-jährige verstehen das in der Regel bereits sehr gut..

LG

Beitrag von rienchen77 21.10.10 - 10:25 Uhr

meiner Tochter gefällt auch nicht alles... und wir haben der großen letztes Jahr ein gebrauchtes Markenfahrrad gekauft... ihr gefiel es nicht....war zu uncool... aber wir sind auch keine Dukatenscheißer...und haben zur Tochter gesagt sie kann auch gerne weiterhin zur Schule auf ihren Bärchenfahrrad fahren...auf einmal war sie damit einverstanden...ab und zu sagt sie mir aber immer noch das sie gerne lieber ein cooleres Rad hätte...

meine kleine wird jetzt 6 und sie "trägt" die Fahrräder ihrer Schwester auf... gerne hätte sie ein tolles Fahrrad in einer tollen Farbe, manchmal nörgelt sie auch rum... aber... sie fährt tapfer weiter auf den abgelegten Bärchenfahrrad ihrer Schwester...

ich habe meinen Kindern auch nicht so viel Entscheidungsspielraum gegeben... ich habe den Wunsch berücksichtigt...mir mühe gegeben etwas in der Richtung zu finden...ging aber nicht... und es wurde zwar mit murren akzeptiert...

Beitrag von binnurich 21.10.10 - 10:45 Uhr

also ehrlich ich würde meinem Kind sagen: das ist ein Gebrauchsgegenstand, der sollte praktisch und funktionell sein und die Farbe nicht völlig häßlich

aber weil da jetzt orange bei ist, würde ich keinesfalls zum Rad nein sagen

Beitrag von cori0815 21.10.10 - 12:45 Uhr

GENAU das habe ich auch gerade gedacht: es ist NUR ein Gebrauchsgegenstand.

Es wäre mir ehrlich gesagt wichtiger, dass es ein stabiles, verkehrssicheres Rad ist und dass alles dran ist, was dran sein sollte.

Vielleicht kannst du mit ihr einen Deal machen: Weil du das Rad so günstig bekommen hast, hat sie noch einen kleinen Wunsch zusätzlich frei ;-)

Mein Sohn hat neulich auch ein oranges statt eines dunkelblauen Captn Sharky-Rad bekommen und war erst mega-enttäuscht. Er dürfte sich eine Fahne und eine neue Klingel aussuchen, außerdem Satteltaschen.

Meine Tochter wird dieses Rad erben, ob sie will oder nicht. Ich kann nicht jedes Jahr zwei neue Kinderräder kaufen, mein Goldesel macht das nicht mit ;-) Sie darf sich dann wieder Zubehör aussuchen, wenn sie will.

Dafür gibt es Dinge, die der Große an seine kleine Schwester vererben soll, auch außerhalb der normalen Anlässe, also einfach so zwischendurch. Das macht die Sache für die Kids erträglicher ;-)

LG
cori

Beitrag von motzkuh05 21.10.10 - 10:47 Uhr

Hallo,
ich würde gar kein 20er Fahrrad kaufen, auch nicht gebraucht, wenn sie jetzt ein 18er fährt. Aus meiner Erfahrung können die Kinder nach einem 18er gleich auf ein 24er mit niedrigem Rahmen umsteigen. Das fahren sie wesentlich länger als ein 20er Fahrrad.
Und zu deiner Frage: Wenn sie das Rad nicht zum Geburtstag o.ä. bekommen soll, würde ich keine Rücksicht auf die Farbe nehmen. Wenn sie es sich allerdings wünscht, ...
LG Motzkuh

Beitrag von juleslorchen 21.10.10 - 11:31 Uhr

Hi,

ich verstehe es so, dass das Fahhrad, das du gefunden hast 60 Euro kostet (statt neu 259 Euro ). Dieses Rad ist allerdings in der falschen Farbe und du überlegst nur, weil das Angebot so unschlagbar ist. Richtig? Habe den Eindruck, dass die anderen es anders verstanden haben.

#kratz

Du kannst es doch kaufen und wenn es ihr tatsächlich nicht gefällt wieder weiter verkaufen. Wenn der NP bei 250 liegt dann kannst du es doch locker für 100 verkaufen und hast sogar noch Plus gemacht.

Ich würd es niemals meiner Tochter aufzwängen. Warum?? Es gibt soviele andere gebrauchte, die ihr gefallen könnten. Warum muss ich was haben, was ich nicht haben will??? Irgendwie unsinnig.

Liebe Grüße
Juleslorchen

Beitrag von engelchen28 21.10.10 - 11:33 Uhr

huhu!
das gebrauchte kostet 60 euro - in orange. das nächste NEUE würde 299,- euro kosten. eine differenz von 230 euro also! ich mache es jetzt so, dass ich meine große mitnehme zum angucken und dann kann sie entscheiden.
lg
julia

Beitrag von juleslorchen 21.10.10 - 11:40 Uhr

versteh ich nicht...#kratz

Wartet doch einfach ab, ob es ein gebrauchtes in rot gibt. Eilt doch nicht sooo, oder?

300 Euro würde ich nie nie für ein Rad ausgeben! 100 mehr und du hast den Preis von meinem Auto (nur noch 36 Monate abbezahlen und es gehört zur Hälfte mir...#rofl...nein, war ein Scherz).

300 Euro! Mal ganz ehrlich!


Beitrag von schullek 21.10.10 - 12:04 Uhr

so ein schnäppchen kommt selten udn ich würde es kaufen. ich hätte wahrscheinlich auch gar noicht das kind gefragt#schein
es gibt dinge, ja, da sollten kinder entscheidungsgewalt haben. bin ich sehr dafür.
aber wenn man so viel geld sparen kann, dann sollte man es tun. sollte sie dann immer noch meckern, dann schlag ihr halt vor, dass ihr für 20 euro oder so, das fahrrad verschönern könnt, wie sie es mag. gibt ja von puky genug krimskrams.

lg

Beitrag von fee1972 21.10.10 - 12:29 Uhr

Huhu !

Ich würde es nicht kaufen , denn du magst bestimmt auch nur bestimmte Farben und wärst vielleicht auch unglücklich .

Ich finde es irgendwie lustig das hier soviele über die Meinung ihrer Kinder hinweg gucken wollen , nur um ein Schnäppchen zu machen .

Alle wollen ihre Kinder zur Selbstständigkeit erziehen und es scheitert hier schon bei der freien Meinung zur Farbe ;-)

Kinder sollen sich wohl fühlen . Sicher müssen sie nicht alles bekommen , aber wenigstens mitentscheiden .

Ich jedenfalls freue mich , wenn meine Kinder mitentscheiden und sie dann Freude dran haben , denn ich mag die leuchtenden Kinderaugen :-)

LG Dany

Beitrag von sonne_1975 21.10.10 - 12:37 Uhr

Klar, sie können mitentscheiden, wenn es 2 Fahrräder für 60 EUR geben würde. Dann dürfte sie auswählen.

Bei so einem Schnäppchen gibt es keine Entscheidung, denn 60 EUR oder 299 EUR nur wegen der Farbe??? So wichtig ist es auch nicht.

Man kann mit Kindern über alles reden und Kompromisse schliessen, wie man das Fahrrad günstig verschönern kann.

LG Alla

Beitrag von fee1972 21.10.10 - 13:14 Uhr

Ok man könnte es mit roten Blumen und Schmetterlingen verschönern ;-)

Für uns scheint die Farbe vielleicht banal zu sein , für Kinder ist sie wichtig . Sie setzen noch andere Prioritäten , als wir als Erwachsene .

LG Dany

Beitrag von sonne_1975 21.10.10 - 14:23 Uhr

Ja, da gebe ich dir Recht. Aber bei 240 EUR hört es für mich auf. Da kann es sonst wie wichtig sein...

Wie gesagt, wenn es egal ist (vom Preis), können sie gerne auswählen, aber nicht in dem Fall. Und Kinder können es super verstehen, wenn es ihnen erklärt.

  • 1
  • 2