neu hier und ich brauche einen Tipp

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ladyachim 21.10.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

ich bin ganz neu hier im Forum.Wir haben schon 2 Katzen und ein Kaninchen..Nun bekommen wir nächste Woche einen Welpen.

Kurz wer wir sind...Ich bin Julia(24 Jahre)mein Mann(34 Jahre) meine Kinder(2 und 10 Monate) und meine Mama...Wir leben in einem großen Haus(knapp 300qm)mit großen Garten....Also Platz haben wir....

Wir suchen schon länger einen Hund.Letzte Woche hatte die Suche ein Ende..Nach 2 Jahren überlegen,infomieren...hat es gefunkt:-))))

Die kleine,die bei uns einzieht heitßt Fanny,ist ein Mischling(40cm),ist 4 Monate alt und kommt aus Rumänien aus einer Tötungsstation:-( Ich habe die kleine Dame über einen Tierschutzverein gefunden..Nächste Woche Samstag fleigt sie ein und am selben Tag holen wir sie auch ab..

Anfang der Woche kommt eine Tierärztin zu uns um ein Vorgespräch zu führen.Trotzdem wollte ich hier einfach mal nachfragen was ich alles beachten sollte für die erste Zeit/std.Oder was ich noch kaufen sollte.Abgesehen von der Leine,Halsband,Speilzeug,Decke,Futter.....

Wie führe ich die Kinder und denn Welpen zusammen?Am selben Tag oder lieber am nächsten?Ich denke der Hund steht doch am Tag der Einreise unter Stress,ist müde,hat Heimweh....Meine Tochter ist sehr laut und wild.Sollte ich dem Hund erstmal an einen ruhigen Ort im Haus bringen und ihn selber kommen lassen,wenn er will.

Ach ich hab 10000 Fragen.Ich hoffe das ich hier zahlreiche Tipps bekomme....Bin über jede Antwort dankbar.

Lieben Gruß die aufgeregte Julia,mit Maya*29.08.2008 und Laila*23.12.2009

Beitrag von redrose123 21.10.10 - 10:31 Uhr

Kommt auf die Kinder an, ich denke der Kleine wird nach der Reise ruhe brauchen, ranführen ja aber dann den Kleinen oder die Kleine ruhen lassen....Es ist noch ein Welpe und somit wird die Zusammenführung sicher einfach.

Unseren neuen Welpen haben wir nun Ohne Kinder geholt, die sind auch nur alle zwei wochen bei uns, Kinder aus erster Ehe. Nur beim erstenwaren sie dabei. Der Mittlere und letzte kommen beide aus Bayern....

Die zusammenführung erfolgte dann wann die Kinder da waren :-P Die Kinder wissen aber auch wenn ein Hund isst oder schläft will er in Ruhe gelassen werden....Das sollten deine beiden auch beachten sie sind ja noch sehr klein, aber dem Hund trotzdem Möglichkeiten geben wo er ruhe hat....viel spass mit der Kleinen#winke

Beitrag von ladyachim 21.10.10 - 10:47 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort..

Mein Mann hat sich frei genommen...Meine Mama und ich fahren alleine denn Hund abholen..Mein Mann bleibt mit denn Kindern dann alleine zu Hause und wartet bis wir mit Hund wieder ankommen:-))

Ja meine Kinder,also ehr die große,sind sehr dickköpfig,wild,stur....Eben eine richtige Zike:-))))

Aber sie weiß genau das Tier auch mal ihr ruhe brauchen...Wir haben ja schon zwei Katzen und ein Kaninchen...Maya füttert jeden abend von sich aus die Katzen und sagt ,,guten dadatit:--´´ Wenn die Katzen schlafen sagt sie immer ,,Mama psst Maxi schläft´´(alle Katzen heißen Maxi:-)Genuaso werde ic ihr das beim Hund auch erklären..Wenn er schläft oder isst braucht er Ruhe...

Ach wir bekommen das schon hin...Ist bestimmt auch überhapt nicht sos schlimm...Aber ich denke,denke und denke...Bin nur am grübeln:-))Das ist normal bei mir.....Die Schwangerschaften waren ganz schlimm,konnte 9 Monate lang gar nicht schlafen da ich soooo nervös war:-)))

Vielen Dank

Liebne Gruß Julia mit Maya und Laila

Beitrag von redrose123 21.10.10 - 10:56 Uhr

Ja das kenn ich mit stur sein, aber das kann ich auch, gerade am Anfang wo die Hunde kamen und sie noch so klein waren stritten sie sich um den Hund(wir hatten ja nicht immer 3 hunde) und wenn sie ihn dann nicht in ruhe gelassen haben, hab ich ihn mit ins Schlafzimmer genommen und zu geschlossen wo er ruhe hatte;-)

Mit dem Futter, wenn du den Kleinen fütterst, lang mit deiner Hand ruhig in den napf zieh ihn ab und an mal weg usw. Damit der Hund gleich merkt das es nicht schlimm ist, Kinder grade so kleine gehen doch auch mit verwahrnung trotzdem hin und langen es an;-)

Beitrag von pechawa 21.10.10 - 12:50 Uhr

Hallo,

wenn du Glück hast, ist euer kleiner Welpe ein Draufgänger, wenn du Pech hast, ist er ein kleiner Angsthase und dann kommt viel Arbeit auf dich zu, denn dann werden Hunde noch ängstlicher, wenn besonders wilde Kinder laut schreien. Kinder sollten von Anfang an lernen und dann auch wissen, dass Hunde Ruhezeiten haben, an denen sie die Tiere auch in Ruhe lassen müssen! Aber wenn du immer dabei bist, wenn Kinder und Hund zusammen kommen, dann wirst du auch aufpassen und du hast ja zum Glück eine Mama im Haus, bei der euer Hund wahrscheinlich auch öfters sein wird!
Im Netz gibt es viele Tipps bezüglich Welpen, z.B. hier
http://www.welpenclub.com/?gclid=COO88sfi46QCFY8t3wod_n2Uug
das hier ist auch ok
http://www.hunderunde.de/themes/welpe.PDF
Was du auch bedenken musst: so klein ist euer Hund nicht mehr, er kommt also schon mit Erfahrungen bei euch an, aber Mitleid mit ihm hilft ihm nicht weiter und euch auch nicht, denn wenn ihr aus Mitleid den Hund "verhätschelt", sind später Probleme vorprogrammiert!
Ach ja - ich lese, ihr habt 1 Kaninchen. Kaninchen sind wirklich Gruppentiere und sollten mindestens zu Zweit gehalten werden, in einem ausreichend großen Gehege! Wäre schön, wenn euer Nin einen Partner bekommen würde :-)

LG Pechawa

Beitrag von ladyachim 21.10.10 - 13:00 Uhr

Hallo,

vielen Dank...Nene unser Hase ist kein normaler Hase:-))Wir hatten ihn zusammen mit einem anderen gekauft..Wir hatten zwei..Der eine ist letztes Jahr gestorben und Loui will keinen andern...Wir hatten es zwei mal probiert aber er beißt die andern Blutig..Der Tierarzt meinte das er Lotta geliebt hat und nur sie will.Nun bleibt er lieber alleine als wie mit jemand anderen...

Er spielt und kuschelt immer mit denn Katzen..Er schläft sogar mit im Katzenbett:-))Der Hase hat zwar eine Käfig aber da ist er nur zum fressen drinn sonst hoppelt er durch meine Mama´s Zimmer(50gm)Seine Kumpels sind die Katzen und sein kuschelbär:-)

Lieben Gruß Julia mit Maya und Laila

Beitrag von pechawa 21.10.10 - 13:04 Uhr

Hallo,

man sollte es zwar immer mal wieder mit einer Vergesellschaftung versuchen, aber ich denke, euer Kaninchen glaubt, es sei eine Katze .... ;-) und dann ist das auch OK, wenn seine Kumpels Katzen sind ;-)

liebe Grüße
Pechawa

Beitrag von ladyachim 21.10.10 - 13:17 Uhr

Ja genau:-))))) Er denkt er ist ne Katze:-)))))´

Ja wir hatten es versucht,paar mal aber er wurde bißig und agressive...Er mag keine Kaninchen:-)Er will Katzen:-)))))Er #sex sogar unseren Kater#roflHmmmm

Beitrag von alkesh 21.10.10 - 13:05 Uhr

Kommt sie aus der Smeura?

LG

Beitrag von ladyachim 21.10.10 - 15:19 Uhr

#kratz

smeura????

lg Julia

Beitrag von ladyachim 21.10.10 - 15:29 Uhr

ne kommt sie nicht...Hab gerade mal ein wenig gegoogelt und sie kommt dort nicht her...

Ich habe sie über ein Tierschutzverein hier in Bremen gefunden!!!

Lg Julia

Beitrag von alkesh 21.10.10 - 16:32 Uhr

Hab ich mir gedacht, aber auch in Bremen gibt es Vereine die mit der Smeura zusammen arbeiten, deshalb meine Frage!

Aber die Smeura ist ja auch keine Tötungsstation!

LG