Das mit den Schwangerschaftsbeschwerden

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 86dejan86 21.10.10 - 10:09 Uhr

Guten morgen ihr lieben!
ich bin jetzt in der 8 ssw und ieregndwie lässt diese übelkeit stark nach und meine brüste tun auch nicht weh.....(was sie die ganze zeit noch nicht getan haben )nun hab ich angst das das nicht normal ist weil ne bekannte meinte das es immer besser ist wenn die beschwerden stärker sind ?????was meint ihr??????????? AUCH DER DOC HAT GEFRAGT OB DIE ÜBELKEIT DA IST UND SO?????? HMMMM

LG

Beitrag von connie36 21.10.10 - 10:17 Uhr

nich jede frau leidet gleich.
bei vielen sind gar keine beschwerden da. ich habe in der ersten ss jeden morgen gespuckt. in der zweiten gar nicht, da war mir nur übel, morgens und abens.
jetzt in der 3. ss war mir nur abends übel.
gespuckt habe ich kein einziges mal.
auch waren die brustschmerzen in dieser ss nicht so wie in der 1. in der 2. ss hatte ich gar keine.
jede ss ist anders.
lg conny 24. ssw

Beitrag von mainecoonie 21.10.10 - 10:18 Uhr

Meine FÄ hat mich auch nach diesen Anzeichen gefragt. Da hatte ich auch noch keine Übelkeit und nur manchmal Brustschmerzen. Hab sie daraufhin gefragt, ob das was zu sagen haben. Sie meinte, das die Anzeichen nicht da sein müssen, und dass sich viele Frauen, die keine oder nur wenige Anzeichen spüren, Sorgen machen. Jede ss sei anders und das wäre in Ordnung!

Beitrag von jecca 21.10.10 - 10:18 Uhr

das ist absoluter Quatsch, deine Bekannte hat kein Plan


lg jecca

Beitrag von krebs83 21.10.10 - 10:19 Uhr

Mein Arzt hat auch gekuckt als ich meinte ich hab Null Beschwerden mit Übelkeit, aber die haben auch 25% der anderen Schwangeren.

Sei froh wenn das langsam mit der Übelkeit zurückgeht, es gibt noch tausend andere Sachen mit denen du in Zukunft zu kämpfen hast ;-)

LG Krebs83

Beitrag von madlen86 21.10.10 - 10:25 Uhr

Hallo
bin auch in der 8+2 SSW
meine Brüste sind größer und fühlt sich an wie blaue Flecke!
Übelkeit mal mehr mal weinger

Beitrag von franzi1884 21.10.10 - 10:26 Uhr

Guten Morgen,

ich muss gerade etwas schmunzeln. Das selbe "Problem" hatte ich nämlich auch. Ab der 6. Woche war mir dauerhaft schlecht und mir taten die Brüste weh... das war nicht mehr feierlich.

Ab der 8. Woche etwa ließ alles etwas nach und ich habe mir auch voll den Kopf gemacht, zumal ich schon eine FG hatte.

Aber was soll ich sagen... es hielt genau 2 oder 3 Tage. Die Brüste spannen nicht mehr sooo doll, aber wieder etwas mehr und übel ist mir auch wieder ständig, jetzt sogar mit Erbrechen.

Mach dir keine Sorgen und warte ein paar Tage ab! :-)

Viele Grüße
Franzi

Beitrag von blackcat9 21.10.10 - 10:31 Uhr

Mach Dich ja nicht so fertig.

MIr war während der ersten SS nie schlecht und auch jetzt (bin jetzt 30. Woche) habe ich keine Probleme. Mein Sohn ist wohlauf und kerngesund. Nicht jede Frau nimmt SS-Beschwerden mit. Kein Grund, Panik zu bekommen. Sei froh, dass das alles nachlässt. Finds nicht in Ordnung, dass Dir Deine Bekannte da noch son Blödsinn ins Ohr setzt, dass es besser ist, wenn die Beschwerden stärker werden. Schwachfug.

Siehs locker: Es lässt nach und Du kannst die SS mehr genießen, jetzt, wo die Übelkeit verschwindet. Das eine oder andere Wehwehchen wird früher oder später schon noch kommen. ;-)

Der Doc hat sicher nur nachgefragt. Ohne Hintergrundgedanke. Meine Ärztin fragt auch immer nach, ob mir übel ist/war oder ich andere Beschwerden habe. Manchmal kann man ja gegen Beschwerden was machen. Wäre schlimm, wenn er nicht nachfragen würde.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (29+3) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von jenny133 21.10.10 - 10:59 Uhr

Hallo

das stimmt nicht! Das kann ich mit meinem dreijährigen definitiv widerlegen :-) Bei ihm hatte ich wirkich fast gar keine SS-Beschwerden. In den ersten zwölf Wochen war mir an zwei Tagen morgens übel und das auch nur, weil ich das falsche gegessen hatte. Als ich diese Kombination an Frühstück weg lies hatte ich gar keine Anzeichen mehr.

Diesmal zieht der Bauch ständig. Soll bei der zweiten angeblich immer stärker sein das ziehen als in der ersten. Ich bin aber auch noch nicht wirklich weit und hoffe, das ich hier bleiben darf!

LG
Melanie (5+0)