mal frage wegen aussage von klinik?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19mausebaer85 21.10.10 - 10:14 Uhr

hi zusammen



habe solche angst um mein Baby,

wen die klinik in der 32 ssw dazu rät 2 mal die woche zum CTG zu gehen.

hab den bericht für mein FÄ zugeschickt bekommen und da steht unteranderem drin das wen ich normal entbinden würde das kind eventuell im geburtskanal stecken bleiben könnte und fehlbildungen des Kindes nicht ausgeschlossen sind.

Danke für antworten die mich eventuel aufbauen

Lg mausebaer

Beitrag von jurbs 21.10.10 - 10:17 Uhr

aber gesagt haben sie dir dazu nichts? seltsam! ich würd da anrufen und mir nen termin geben lassen wie sie auf solche Ideen kämen!

Beitrag von 19mausebaer85 21.10.10 - 10:19 Uhr

habe am 25.10 wieder einen termin in der klinik da werde ich das auch ansprechen.

danke für deine antwort.

Beitrag von baby-no-2 21.10.10 - 10:18 Uhr

Hi,

Wie, hat man Dir nichts dazu gesagt???!!!

Warum bekommst Du den Brief zugeschickt?

Wann mußtr Du zu Deiner FÄ?

LG Antje mit Celine(8), Romy(2) und Babyboy? inside (31.SSW)

Beitrag von 19mausebaer85 21.10.10 - 10:23 Uhr

die haben mir in der klinik nix gesagt und warum die mir den bericht zugeschickt haben weis ich auch nicht
meine FÄ ist montag wieder da aus dem urlaub werde direckt zur praxis gehen und mit ihr das abklären. hätte eigentlich am 28.10 dort einen termin aber das dauert mir zu lange und am 25.10 soll ich auch wieder zur klinik zur vorsorge mal sehen ob die mir dan was sagen warum wieso weshalb.


LG

Beitrag von baby-no-2 21.10.10 - 10:26 Uhr

Ja ich würde auch Montag direkt gehen. Im Zweifelsfall würde ich mir evtl. nochmal eine andere Klinik suchen...

Beitrag von 19mausebaer85 21.10.10 - 10:38 Uhr

werde mal schauen welch klinik hier im umkreis auch das anbietet hätte ja gedacht da es sich um eine UNI-Klinik handelt und ich meine 1 auch dort entbunden habe das die Koreckt arbeiten.

LG

Beitrag von lunes 21.10.10 - 10:28 Uhr

2x zum ctg...denke die wollen auf nummer sicher gehen....haben die denn nichts weiter dazu gesagt warum?

um das steckenbleiben zu umgehen koennte man ja einen ks machen.

so war es bei mir. mein luetter war zu gross um durch mein becken zu kommen und die aerzte meinten er koennte stecken bleiben und dadurch luftnot bekommen was evtl zu einer behinderung fuehren koennte.

wenn du den bericht abgibst bitte deinen fa um aufklaerung. steht dir zu! denn es geht ja um dich und dein baby und um die suche welche geburt und wann fuer euch am besten ist. evtl vor et.

sei #liebgedrueckt

lg annika

Beitrag von 19mausebaer85 21.10.10 - 10:36 Uhr

danke für die antwort

wegen CTG haben die garnichts gesagt das einzige was die mir sagten war das es besser ist wenn jede woche geschaut wird einmal FÄ und die woche drauf Klinik

und mit dem steckenbleiben kommen die warscheinlich wegen der 1 geburt drauf hatte mein Sohn damals auch dort entbunden, den er wollte einfach nicht durch und der MM öffnete sich nach 38 stunden wehen nur auf 3cm und folge dadurch war dan auch der kS

werde mich auch intensiv darüber mit meiner FÄ beraten.

LG

Beitrag von connie36 21.10.10 - 10:28 Uhr

hi
wenn es gravierende fehlbildungen sein sollten, wie falscher aortenanschluss, oder fehlender darmausgang, keine nierenanlage usw. dann hätten sie dich definitiv weitergeschickt zur feinuntersuchung.
viell. hat der kleine einen finger zuviel, oder eine zyste am körper...also "harmlosere" dinge, bei denen sie sich nicht sicher sind. wobei es denn aber blöde wäre, dir davon nix zu sagen.
denke aber eigentlich, das es eher eine kleinigkeit ist. ansonsten hätten sie mit dir darüber reden müssen.
lg conny 24. ssw

Beitrag von 19mausebaer85 21.10.10 - 10:39 Uhr

danke das muntert etwas auf

Beitrag von jindabyne 21.10.10 - 10:34 Uhr

Dass Fehlbildungen nicht ausgeschlossen werden können, dass schreiben sie eigentlich IMMER hin. Als ich in meiner zweiten SS bei der FD war, haben sie im Bericht an meine Ärztin auch geschrieben, dass keine Auffälligkeiten gefunden wurden, Fehlbildungen aber nicht ausgeschlossen werden können. Das hat einen rechtlichen Hintergrund, die wollen sich einfach absichern.

Allerdings hätten sie Dich fairerweise darüber aufklären sollen! UNS haben sie nämlich erklärt, dass sie das zwar reinschreiben, wir uns aber keine Gedanken machen sollen, weil man eben wirklich nichts Auffälliges gefunden hat.

Also frag nochmal nach, ob sie denn was gefunden haben (was sie Dir aber sagen hätten müssen!!!) und wieso sie der Ansicht sind, dass das Kind im Geburtskanal stecken bleiben könnte???

Lg Steffi

Beitrag von 19mausebaer85 21.10.10 - 10:41 Uhr

werde mich auch noch mal da hinter setzen was die genau damit meinen.

danke für deine Antwort.


LG

Beitrag von qrupa 21.10.10 - 10:38 Uhr

Hallo

eine Klinik mit so wenig Einfühlungsvermögen und so wenig Informationsweitergabe würde für mich als Geburtsklinik wohl komplett ausscheiden. Selbst wenne s nur ein Standardschreiben ist, sollten sie dich genau darüber aufklären und nicht einfach mit sowas nach Hause schicken.

LG
qrupa

Beitrag von 19mausebaer85 21.10.10 - 10:45 Uhr

stimmt auch wieder und das bei einer klinik wo ich es echt nicht gedacht hätte bin ja am überlegen ob ich nicht doch wo anders entbinde aber das ist die einzige klinik die eine ITS für neugeborene hat und wen ich mich für die klinik vorort entscheiden würde und es meinem kind nicht gut geht so wie bei meinem ersten werde ich leider nicht mit verlegt und würde von meinem Baby getrent werden und das möchte ich auch nicht.

LG aber danke für deine Antwort