Mädels ich habe jetzt auch mal eine frage bezüglich....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sassi1612 21.10.10 - 10:47 Uhr

...auf die Schilddrüse!
Also bei mir wurde ca. als ich 15 wurde festgestellt dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Letztes jahr im september habe ich ein sternchen ziehen lassen müssen in ca. ende der 10.ssw. Ich bin mittlerweile in der ab heute 35.ssw und mich würde interessieren ob mein FA oder die ärztin beim organscreening bemerkt hätte wenn mein baby unterversorgt oder sowas wäre oder was meint ihr?? Ich habe meinen FA das letzte mal gefragt weil mir das thema momentan nicht aus dem kopf geht und er meinte nur das wenn die schilddrüse nicht richtig funktioniert es sein kann dass das baby unterversorgt wird und meine frage is jetzt, das hätte man doch schon bemerkt oder????

Ich danke euch für eure antworten!!!

Viele liebe grüsse an euch alle

saskia bei der es schneit mit babyboy insider 35.ssw#verliebt

Beitrag von jecca 21.10.10 - 10:50 Uhr

Die Frage die sich mir stellt ist: Wusste dein Fa von der Erkrankung der Schilddrüse?? Bei mir werden die Werte häufiger kontrolliert, so alle 6 Wochen!

lg jecca

Beitrag von sassi1612 21.10.10 - 10:55 Uhr

Ja er weiss es und macht meine schilddrüsen werte so alle 6-10 wochen da ich meist dann noch was dazu nehmen muss also ich meine eine höhere dosis! Jaaaaa bei uns schneit es wir wohnen in bayern Und wenn ich aus dem fenster sehe hab ich die berge vor mir :-))))

Beitrag von jecca 21.10.10 - 11:03 Uhr

Wenn es kontrolliert wird ist doch alles prima. Bei meiner kleinen grossen war ich nicht richtig eingestellt und es wurde auch viel weniger kontrolliert, sie ist kerngesund!!!! Also keine Sorgen machen und genieß den Schnee bin echt etwas neidisch;-) kannst mir ja ein paar Wolken nach NRW schicken#schein Alles Gute#winke

Beitrag von jecca 21.10.10 - 10:52 Uhr

bei euch schneit es?? Toll#verliebt#snowy

Beitrag von kikra02 21.10.10 - 11:01 Uhr

Wenn deine Werte regelm. kontrolliert werden, was ja wohl so ist wie ich gelesen habe, und die Dosis immer angepasst wird, hätte ich da keine Bedenken.
Nimmst du auch zusätzlich Jod? Ist ja z.B. in Folio drin oder was nimmst du an "Schwangerschhaftspillchen"?

Lg, Kikra02

Beitrag von bailey1980 21.10.10 - 11:08 Uhr

Hallo!

Ich bin zum 2 ten mal schwanger und nun haben sie jetzt bei mir eine Unterfunktion festgestellt.
Da nämlich die Blutwerte gecheckt werden.
Eigentlich hätte Dein Arzt etwas sagen müssen, wenn ihm was aufgefallen wäre.Meine Ärztin meinte sowas nehmen die ganz genau.
Hat was mit der Hirnentwicklung zu tun.
Ausserdem denke ich bist Du doch eingestellt, wenn das bei Dir bekannt ist.
Ich denke nicht, das Du Dich da sorgen musst.
Aber lass doch nocheinmal Blut abnehmen und den Hormonstatus checken.

LG Bailey