Wie wäscht ihr gebrauchte Baby Kleidung?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sanella.muc 21.10.10 - 10:48 Uhr

Hallo,

ich habe sehr schöne gebrauchte Marken Kleidung erstanden.

Die meisten Sachen sollen laut Etikett nur bei 40 Grad gewaschen werden.

Ich finde das aber irgendwie unhygiensch und mit 60 Grad wäre es mir lieber. Bei 40 Grad werden ja keine Bakterien o.ä. abgetötet.
Allerdings könnte es natürlich den Sachen schaden.

Altenativ gibt es ja noch die Hygiene Waschmittel, wäre das eine Alternative?

Wie macht ihr das mit gebrauchten Sachen?

Beitrag von star-gazer 21.10.10 - 10:53 Uhr

Also ich hab auch eine Menge schöne gebrauchte Kleidung geholt.
Gewaschen hab ich´s so, wie´s draufstand. Und ich wasch´s alles noch ein zweites Mal, kurz bevor unsere Kleine auf die Welt kommt.

Wenn´s um richtige Krankheitskeime geht, dann müsstest Du schon Kochwäsche machen, aber das ist für die Sachen oft zu heiß.
Ich bin auch heikel, wenn´s um sowas geht, aber hier fand ich das jetzt ausreichend.
Es gibt aber glaube ich eine Art "Hygienespüler", den man bei niedrigen Temperaturen zugibt ... weiss aber grad den Namen nicht! #winke

Beitrag von star-gazer 21.10.10 - 10:55 Uhr

Ach habs gefunden:
http://www.persil.de/persil-hygiene-spueler/sanfte-hygiene


... gibt aber auch andere!

Beitrag von wuschel2010 21.10.10 - 10:56 Uhr

Ganz normal, so wie es draufsteht, meistens eben bei 40°.
Ansonsten kannst Du ja auch noch Hygienespüler, wie zB von Persil verwenden, das geht immer.

Denke aber, dass es gar nicht nötig ist ;-)

LG, Tanja mit Hannah (1,5) und Jamie (3,5)

Beitrag von sanella.muc 21.10.10 - 11:02 Uhr

Ich denke, ich werde dass dann mal mit dem Hygienewaschmittel probieren. Bei den DM Rabattheft war glaube ich auch für so ein Mittel Rabbat drinnen.

Beitrag von flammerie07 21.10.10 - 11:20 Uhr

ganz normal bei 40 °C - reicht aus.

der Hygienespüler - entschuldige die Wortwahl - "Scheiß" ist die pure Chemie und ich würde den wirklich nur nutzen wenn mein Kind oder wir als Eltern mit Magen-Darm etc. zu tun hatten und die Sachen in Mitleidenschaft gezogen wurden.

kommt natürlich darauf an, von wem du die gebrauchten Sachen hast. Ich habe viele Sachen von meiner Cousine bekommen, die hab ich max. noch einmal gewaschen bei 30°C und fertig. Was sollen denn an den Sachen für Bakterien dran sein????

lg
flammerie07

Beitrag von cori0815 21.10.10 - 11:34 Uhr

hi Sanella.muc!

Leider werden auch bei 60° nicht ALLE Keime abgetötet, aber immerhin die meisten schädlichen :-)

Beim Kauf von gebrauchter Kinderkleidung kaufe ich erstmal im Vorfeld nur Sachen, bei denen ich glaube, dass sie bis dahin auch pfleglich gewaschen wurden (Geruch und Reinheit sind leider da die einzigen Anhaltspunkte, denen du dich bedienen kannst).

Ich würde gebrauchte Unterwäsche (ja, kaufe ich auch, wenn sie in einem tadellosen Zustand ist) immer auf 60° waschen, egal was auf dem Schild steht, und diese behandele ich auch immer mit einem Hygienespüler nach.

Gebrauchte Oberbekleidung wasche ich i.d.R. nur bei 40°, dafür aber immer beim ersten Waschen mit Hygienespüler.

Wenn sich z.B. herausstellt, dass die Kleidung mit Weichspüler total "zugeklebt" ist, dann wasche ich die Wäsche nochmal, bis dieses Weichspüler-Zeug raus ist. Aber dann ist auch gut.

Normalerweise sollte sich in Oberbekleidung ja keine schlimmes Keimmaterial befinden (außer das, was die Kinder auch selbst aus dem Kindergarten mitbringen).

Neulich habe ich in einem Beitrag im Fernsehen übrigens gehört, dass die 60°-Wäsche zwar nicht alle Keime abtötet, Bügeln auf Stufe 3 (Baumwoll-Stufe) aber da sehr viel effektiver ist. Also vielleicht beim ersten Mal zum Bügeleisen greifen?


LG
cori

Beitrag von sanella.muc 21.10.10 - 14:18 Uhr

Das mit dem Bügeln ist eine gute Idee. War vorhin beim DM und werde erst mal alles mit dem Persil Hygienewaschmittel waschen und dann nochmal normal.

Beitrag von haseundmaus 21.10.10 - 12:18 Uhr

Hallo!

Wasch sie zweimal, das reicht aus. Du machst ja Waschmittel dran, die waschen auch bei 40 Grad sauber. Und steril solltest du gar nichts halten, mach alles so wie mit euren Anziehsachen auch.

Manja mit Lisa Marie, 1 Jahr und 1 Monat alt #sonne

Beitrag von canadia.und.baby. 21.10.10 - 12:37 Uhr

So wie es draufsteht und mit normalem Sensitiv weichspüler und Waschmittel!

Beitrag von thalia.81 21.10.10 - 12:38 Uhr

ich wasche allesbei 60grad: kleidung, mullwindeln, waschhandschuhe, still-bhs, handtücher. gelitten hat noch kein kleidungsstück. ich wasche das meiste auf links.

so hab ich jeden tag eine maschine voll und spare mir die sortirerei und das wäsche sammeln

ich nehm übrigens sensitive waschpulver

unsere sachen wie pullis und jeans wasche ich extra bei 40grad

Beitrag von emilylucy05 21.10.10 - 13:46 Uhr

Wenn ich gebrauchtes unhygienisch finde dann würde ich das nciht kaufen. Ich wasche es so wie es drauf steht. Mit normalen Waschmittel in der Waschmaschine und gut ist. man muß der Babyhaut ja nicht gleich sonstwas zumuten. Ich bin nämlich allergisch auf manche Zusätze und deswegen verzichte ich auf sowas.

lg

Beitrag von hellmi 21.10.10 - 16:18 Uhr

Hi

Und dann wundern wenn die Kids ne Allergie bekommen.

Nein echt jetzt. Wasch die Klamotten auf 40 Grad, das reicht völlig. Vor allem sind sie ja schon "vorgewaschen" und haben somit keine Chemikalien mehr.
Es ist für die Kleinen nicht wirklich gut, steril aufzuwachsen.

Lg und alles Gute

hellmi

Beitrag von gioia0107 21.10.10 - 19:44 Uhr

Wo hast Du die Sachen gekauft? Vor der Müllhalde oder bei Flodders höchstpersönlich???

Also, ich wasche die Sachen von Flohmarkt oder woher auch immer 1 mal mit meiner normalen Wäsche durch und dann ists gut. Macht doch nicht so einen Aufstand. Sachen aus nem Raucherhaushalt kaufe ich eh nicht und ich jauf ja extra gebrauchte Sachen, damit die Schadstoffe schon raugewaschen sind...da wasch ich doch nicht noch irgendeine Chemiekeule rein, wie Sagrotan oder der ganz Scheiß heisst. Ausserdem kannst Du Dein Kind auch nicht in eine sterile Welt setzen. Das ist totaler Mist, wie soll der Körper lernen, sich mit Keimen und der Umwelt auseinander zu setzen, wenn Du alles steril machst? Du musst sie nicht im Dreck ersticken lassen, aber übertreibs nicht! Damit tust Du Deinem Kind den grössten Gefallen!

LG Verena mit Lukas 4 1/2 und Lucy 14 Monate, die gaaaaanz viele gebrauchte Sachen haben und sie bis jetzt immer überlebt haben!!!