Wer von euch merkt seinen Eisprung? "NFP"

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von maily 21.10.10 - 11:29 Uhr

Hallo liebe Urbianerinnen.

Ich war länger nicht mehr aktiv hier im Forum, da Kinderwunsch hinten angestellt. Dennoch habe ich seit mittlerweile einem Jahr die Pille komplett abgesetzt. So viel nur zur Erklärung ;-)

Eigentlich konnte ich bislang immer exakt sagen, wann mein Eisprung stattfindet. Der Ausfluss nahm zu, würde so viel, dass es teilweise so aus mir heraus rann. Am Höhepunkt dieses Flüssigkeitspektakels bekam ich dann ein Stechen/ Druck/ Schmerz/ Ziehen im betroffenen Eierstock (rechts oder links), was sich genau so anfühlte wie wenn das Eibläschen drückt, weil so groß und kurz vor dem Platzen, welches wenige Stunden anhielt und dann war der Spuk vorbei.

Diesen Monat jedoch bin ich verwirrt.
Ich hätte mit dem Eisprung in den kommenden Tagen gerechnet (also rein rechnerisch). Doch am Dienstag (vorgestern) Vormittag habe ich den Schleimpfropfen am Toilettenpapier gehabt und bereits Dienstag nachmittag erfolgte dann der bekannte Zieh-, Druck-, Stech-Schmerz in meinem Eierstock und war auch nach wenigen Stunden wieder abgeklungen. Der starke, richtig flüssige Ausfluss jedoch erfolgte erst am Tag danach, denn seit gestern ist er so stark, dass ich teilweise fürchte unter Inkontinenz zu leiden.

Ich führe keine Temperaturkurve. Ich kenne eigentlich meinen Zyklus und hab zur Gewissheit meine Schleimbeobachtung.
Doch diesen Monat ist es irgendwie anders. Ich habe einen neuen Partner und demzufolge auch wieder regelmäßig #sex. Denkt ihr das kann damit zusammenhängen?
Hintergrund der Frage ist Folgender: Wir hatten am Samstag noch unverhüteten #sex, da ich dachte noch weit genug entfernt vom ES zu sein, und erst seit Sonntag verhütet. Wenn das am Dienstag jedoch mein Eisprung war, dann ist der am Samstag erfolgte #sex ja als kritisch einzustufen.
Oder was meint ihr zu der Geschichte? War mein ES bereits oder kommt er noch?
Ich freue mich auf eure Meinungen!

#herzlich lich, maily.

Beitrag von jmukmuk 21.10.10 - 11:34 Uhr

bei mir ist der ES am zweiten Tag nach Abgang des Schleimpfropfes.
Trotzdem ist der #sex von Samstag mit Glück/Unglück immernoch nah genug am ES, also kritisch.

Beitrag von herzogsa85 21.10.10 - 11:43 Uhr

Wenn ich mich nicht irre kann man das ohne die Temperatur schlecht sagen. Der Eisprung kommt ja nie so wirklich am selben Tag. Aber Temperatur messen dauert wirklich net lang. Morgens wenn der Wecker klingelt direkt rein und messen;-) Aber NFP ist ja immer Temp. messen gekoppelt mit Schleim &/oder Muttermund. eins alleine is da schon sehr unsicher.
Vielleicht weiß da jemand anderes das besser, aber so viel ich weiß ist es jetzt schwer zu sagen. im Nachhinein.

geh doch mal auf nfp-forum oder nfp-online. falls du es nicht schon kennst. Da wird alles sehr schön erklärt. es gibt auch Seiten im Netz wo man die Kurven online führen kann und nicht aufschreiben muss. Also die Messerei morgens geht wirklich flott, du musst nur etwa die gleiche Uhrzeit nehmen, beim Aufwachen aber vor dem Aufstehen messen, immer das gleiche Termometer, am besten 2 Nachkommastellen. Und dann kann man ziemlich flott und sicher alles nachvollziehen.
Du scheinst ja deinen Körper eh schon gut zu kennen.

Ich denke jetzt geht nur noch abwarten bis zur Regelblutung #kratz
Lies dich mal in dieses NFP rein wenn du es nicht schon kennst. ich finde es genial und so einfach. Und ich finde es überhaupt nicht aufwändig.


Grüßle