wer kann mir was über ks berichten...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rebecca26 21.10.10 - 11:36 Uhr

morgen mädels
ich werde in 5 wochen einen ks bekommen..da es..wegen mir medizinisch nicht anderst geht..
wer kann mir mal berichten wie das so ist?
habe zwar 2 kinder schon aber beide spontan entbunden..
danke euch
rebecca

Beitrag von kringelbaby 21.10.10 - 11:45 Uhr

Kann nur von meiner Steifmutter berichten der ist nun 7 Jahre her.
Sie ist damals morgens in Krankenhaus gekommen vorzeitiger Blasensprung in der 31ssw.
Der Kaiserschnitt wurde aber nicht unter Vollnakose bei ihr gemacht.
Mein Vater war mit im OP.
Bei ihr hat es ca. 30 MInuten gedauert.
Meine Kleine Schwester wurde mit 1340g und 36cm geboren.
Kam auch in den Brutkasten.
Da der Kaiserschnitt am Vormittag war und mein Vater noch mal weg musste und meine kleine schwester auf der Frühchen Station bleiben musst hat meine Stiefmutter sie das erste mal Nachmittags gesehen.
Mein Vater hat sie im Rollstuhl hingefahren.
Am nächsten Tag konnte sie schon wieder laufen. Auch hatte sie keine Starken schmerzen danach es sei den man ist darauf gekommen.
Die Narbe sieht man heute auch nicht mehr so stark.

Hoffe es hlft dir weiter.

Beitrag von rebecca26 21.10.10 - 11:47 Uhr

#danke
glg
rebecca

Beitrag von sephi 21.10.10 - 11:57 Uhr

hallo!
ich hatte vor zweieinhalb jahren einen sekundären ks.
von der op habe ich (da es schnell gehen musste) nicht sehr viel mitbekommen. ich habe allerdings meinen sohn die ersten ein oder zwei stunden vermisst (da war er mit seinem papa im babyzimmer), bis ich ihn ausgiebig kennenlernen durfte.
die ersten zwei tage waren sehr mühsam, ich hatte schmerzen und konnte kaum aufstehen, dann habe ich so gut wie nichts mehr von der wunde gespürt.
stillen hat gut funktioniert, ich hatte auch schon am 3. tag sehr viel milch (die kommt nach ks angeblich manchmal erst später).
viel glück,
sephi

Beitrag von herzelchen 21.10.10 - 12:10 Uhr

Ich hatte im Juli 09 ebenfalls einen primären KS.

Hatte riesige Angst.

Aber ich kann dich beruhigen.
Ich hatte nur die Spinale und die hat kaum wehgetan nur gepiekst.
Der Eingriff selbst tat überhaupt nicht weh, auch vom Nähen danach habe ich nichts gespürt.

Danach hatte ich Schmerzen. Tut eben gut weh nach ner Op.
Aber du kriegst Schmerzmittel.
Katheter wurde bei mir ebenfalls erst nach der Spinale gelegt damit ich den nicht spürte. Das Ziehen am 2ten Tag tat ebenfalls nicht weh.

Milcheinschuss hatte ich erst am 5ten Tag.
Logisch das ich bis dahin schon die Flasche gab.


Das schaffst du schon !
Keine Angst, nur Mut.

LG

Beitrag von schwarze-hexe666 21.10.10 - 12:11 Uhr

Hallo also es kommt auch darauf an welchen Ks die Klinik macht es gibt den sanften und den normalen bei dem sanften wird nur ein kleiner schnitt gemacht und der Rest wird aufgerissen und beim normalen wird alles geschnitten soweit ich weiß.

ich hatte einen sanften wegn unvollendeter Fußlage ich habe eine Pda bekommen und mein Mann war mit drin ( frag nach ob das in deiner Wunschklinik geht ) Die kleine war nach ca 5 Minuten in meinen Armen und ist danach zur Ärztin gekommen zur Kontrolle.
Ich hatte meinen Ks um 16.30 Uhr die kleine wurde in der Nacht ins Kinderzimmer gebracht und war dort bi 9 Uhr morgens fand ich ziemlich sch.... mich nicht selbst um sie kümmern zu können.
der Katheter wurde am nächsten Tag gezogen und ich bin nach 2 Tagen nach Hause ich konnte in der Klinik nicht schlafen und hab mich selbst entlassen .
Ach ja gelaufen bin ich nur gekrümmt so die ersten 4 Tage weil es soaumäßig gezogen hat mir tat der ganze Bauch weh .

Fals du noch fragen haben solltest kannst du dich gern per Pn melden .

Lg Franzi

Beitrag von tascha82 21.10.10 - 12:14 Uhr

Hallo Rebecca,

ich werde in drei Wochen meinen 3. KS bekommen... Ich habe ein negatives und ein positives Erlebnis gehabt. Kann dir nur raten, dich nicht verrückt machen zu lassen, denn der KS an sich ist wirklich Routine und lange nicht mehr so schlimm, wir vor Jahren.
Ich bin beim letzten Mal nach einigen Stunden aufgestanden (mehr schlecht als recht) konnte mich dann am nächsten Tag bereits um meinen Sohn kümmern. Direkt nachdem KS bekam ich meinen Schatz auf den Arm und dann verschwand er nur kurz zur U1, wie es auch bei "Normalgeburten" passiert.
Nach vier Tagen konnte ich wieder nach Hause und musste mich allerdings sehr schonen, denn eine OP ist nunmal eine OP...

LG und alles Gute,

Tascha #klee

Beitrag von rebecca26 21.10.10 - 14:32 Uhr

#danke
euch allen

#winke