Wieder HCG Frage

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von seepferdchen83 21.10.10 - 11:47 Uhr

Ich habe mir nun eine Hebamme genommen da meine Ärztin ja sagte mein Kind entwickelt sich nicht ( war 2mm gross noch kein Herzschlag zu sehen, die Woche drauf keine Veränderung),
der HCG war Montags ja bei 24500 und Mittwochs bei 22000 (laut Ärztin endgültiger Beweis für eine Fehlgeburt).
Das ist nun über eine Woche her.

Die Hebamme äußert sich immer wieder so, dass da vielleicht doch ein Kind wächst,sie kennst sich mit HCG Werten nicht so aus und traut auch keinem Ultraschall.

Nun hab ich aber noch nie gelesen, dass der HCG Wert sinkt und wieder steigen kann #kratz weil sie ja noch Hoffnung hat,,,,,,,,,

Ich hab sie nun erstmal gebeten mir Blut abzunehmen und den HCG Wert zu bestimmen ich kenne ja nur den Stand von vor einer Woche.

Meine eigentliche Frage: Was ist nun wenn der HCG Wert stehen gebleiben ist und nicht weiter gesunken ist?
Ich hoffe nämlich auf einen natürlichen Abgang und bis jetzt hatte ich weder Schmierblutungen noch Blutungen oder sonst irgendwas

Beitrag von catwoman1700 21.10.10 - 11:55 Uhr

Habe ich hier gefunden:
http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_hcg.htm

Mehrfachbestimmung wichtig
Die Schwankungen der HCG-Werte in der normalen Schwangerschaft sind sehr hoch (siehe obige Tabelle). Eine Einzelbestimmung hat daher meist nur geringe Aussagekraft. Erst durch die Zweitbestimmung z.B. nach 48h kann auch der Anstieg des HCG beurteilt werden. Selbst wenn die Werte im normalen Bereich liegen, kann ein nicht ausreichender Anstieg auf ein Problem hinweisen. Besondere Aussagekraft hat der HCG-Anstieg in der Frühschwangerschaft, in späteren Abschnitten ist die Bestimmung des HCG nicht mehr so wichtig.


Übrigens hat mein Arzt vor meiner FG gar kein HCG mehr bestimmt...

Beitrag von seepferdchen83 21.10.10 - 11:59 Uhr

Hm ok gerade wo ich das zu Ende geschrieben habe setzte eine leichte Blutung ein mal sehen obs nun "los" geht

Beitrag von qrupa 21.10.10 - 11:58 Uhr

Hallo

es kann schonmal vorkommen dass z.B. bei einer sehr frühen Zwillingsschwangerschaft der HCG Wert erst sehr hoch ist, ein Zwilling stirbt und damit der HCG Wert erstmal sinkt und später wieder steigt, weil sich der andere Zwilling weiterentwickelt. Soviel zur Theorie.

Das warten auf einen natürlichen Abgang kann (muß aber nicht) mehere Wochen dauern. Solange es dir körperlich gut geht, gibt es keinen Grund Angst zu haben oder einzugreifen. Nur wenn Entzündungszeichen auftreten (du dich krank fühlst, Fieber bekommst, starke Schmerzen,...) dann müßte man eine AS machen. Aber das passiert selten. Solange du dich mit dem Warten wohl fühlst kannst du warten.

LG
qrupa