Spirale - Entscheidungshilfe gesucht...

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von anna_80 21.10.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

ich stehe vor der wahl meines zukünftigen Verhütungsmittels:
Bisher wollte ich unbedingt die Hormonspirale und hab auch scho einiges dafür organisiert. Aber nun kommen Bedenken. Die Hormonspirale beinhaltet doch das selbe Hormon, wie die Minipille, oder? Und die Cerazette habe ich bspw. gar nicht vertragen. Ich hatte Stimmungsschwankungen vom Feinsten, absoluten libidoverlust und das ständige Ausbleiben der Periode machte mich echt kirre. Ich hatte Kinderwunsch, den ich damals nicht zulassen konnte, und war ständig scheinschwanger. Das ist vielleicht ätzend!
Sobald ich konnte wechselte ich zur "normalen" Pille, i.m.F. die Valette. diese nahm ich schon jahrelang und plötzlich hatte ich ständig Zwischen- und Schmierblutungen. Auch wurde meine Mens wieder stärker. Ich muß dazu sagen, dass ich gaaaaanz zu Beginn die Pille nicht zur Verhütung sondern zur Minderung meiner Mens-Probleme (unberechenbar, zu stark, zu schmerzhaft, kreislaufstörend, ...) nahm.
Genau diese damaligen Mens-Probleme widersprechen widerum der Verwendung der Kupferspirale.

Ich habe 2Kinder und das jüngste ist nun 16Monate alt.

Der Zyklus ändert sich ja nun regelmäßig, aber vielleicht kann mir hier ja jemand von seinen Erfahrungen (bei evtl. ähnlicher Vorgeschichte) berichten, um mir meine Entscheidung zu vereinfachen.

Eigentlich will ich weg von den Hormonen, habe aber Angst vor einer zu starken/schmerzhaften Blutung.


LG, Anita

Beitrag von sonne.hannover 21.10.10 - 12:20 Uhr

tja, da hilft wohl nur ausprobieren. Vorher wird Dir das niemand sagen können. Ich hatte schon die Spirale, bei mir war alles Bestens und ich war sehr zufrieden.

Beitrag von karra005 21.10.10 - 13:27 Uhr

es muss nicht zwangsläufig so sein dass du die Mirena nicht verträgst nur weil du die cerazette nicht vertragen hast.
Es gibt eben nicht nur Hormon und Kupferspirale. es gibt auch die Goldspirale oder die Kupferkette(gynefix).
Wenn du wirklich weg von den Hormonen willst, und eine Spirale haben willst, dann rate ich zur Gynefix. Google mal danach, wenn du wissen willst was das ist und was die Vorteile davon sind. ich hatte gute Erfahrungen mit ihr und meine Blutung ist nicht stärker oder schmerzhafter geworden. Das verlieren der Kupferkette ist weit aus geringer als das Vertuschen der Spirale.

Es muss auch nicht zwingend wieder so sein wie vorher, was die Mensschmerzen betrifft wenn du hormonfrei verhütest. ich habe damals vor meiner Pille(mit 16 genommen) auch Mensbeschwerden gehabt und eine Pille gegen Mensbeschwerden bekommen, ich bekam nach und nach mit dieser ach so tollen Pille immer stärkere, schmerzhaftere und längere Blutungen und als ich die Pille dann absetzte war meine Mens schmerfrei, kurz und leicht.

Deswegen ist es eine Sache des ausprobierens.

Beitrag von brownie6 21.10.10 - 13:43 Uhr

ich würde sie nicht empfehlen.
hatte sehr viele nebenwirkungen und dann nach zwei jahren kam ich mal drauf das es vielleicht von der spirale ist.

bin von arzt zu arzt gerannt und jeder meinte nur ist alles okay.

jetzt habe ich sie seit august raus und ich fülle mich wieder wie ein mensch, habe wieder spaß am leben und bin nicht mehr nur am schlafen und meckern, bin sehr glücklich darüber das ich sie nicht mehr habe und jetzt geniesse ich es auch richtig meinen körper wieder kennen zu lernen.

mache momentan die temperatur methode und natürlich kondom,
und bin sehr zu frieden.

und wenn mein mann 30 ist dann schnipp schnapp.

den ich werde nie wieder irgendwelche verhütungsmethoden einnehmen oder in mich stecken lassen.
hatte bis jetzt nur probleme damit.

ich denke entweder man verträgt es oder halt nicht.

und wenn du eh schon probleme hattest dann würde ich es an deiner stelle sein lassen, ist viel geld um einfach nur auszuprobieren

sorry #bla

Beitrag von muttiator 21.10.10 - 16:37 Uhr

Ich habe auch die Valette mit 16 bekommen wegen meiner zu starken und schmerzhaften Mens, die habe ich dann nach meiner ersten Tochter abgesetzt und nie wieder genommen weil ich so starke Blutungen bekommen habe und das für fast einen Monat.
Ich habe mir dann die Mirena vor einigen Jahren einsetzen lassen und ein halbes Jahr über eine leichte Blutung gehabt, ich habe gehofft das meine Mens ausbleibt und erst nach dem halben Jahr war dann meine Mens weg. Nach einem halben Jahr ohne Mens habe ich sie fast regelmäßig bekommen und das in normaler Stärke.
Andere Nebenwirkungen sind dann auch noch dazu gekommen.....
Als ich dann die Mirena ziehen lassen habe, habe ich mit sensiplan angefangen (symptothermale Methode nach den Regeln der AG NFP). Die Mens hat sich in der Zeit sehr verändert, du kannst das gerne mal anschauen: http://www.mynfp.de/display/view/88571/
Mittlerweile habe ich eine sehr leichte Mens und mit der lässt sich gut leben, Schmerzen habe ich eigentlich keine.

Wie das bei dir sein wird kann man dir nicht sagen, dein Körper ist ein anderer als mit 16. Mit 16 spielt sich alles noch ein. Man kann dir nur von den eigenen Erfahrungen berichten aber deine Erfahrungen wirst du für dich selbst sammeln müssen.

Überlege einfach noch mal in Ruhe was du möchtest.

Beitrag von lucysengel73 27.10.10 - 08:36 Uhr

Hallo,

ich habe seit gestern die Gynefix drin, das ist keine Spirale sondern eine Kupferkette. Google doch einfach mal danach. Die Kette ist hormonfrei und verhütet durch die Einwirkung von Kupfer (wie die Kupferspirale). Jedoch sollen die Risiken einer Schwangerschaft bzw schmerzhafter Mens weitaus geringer sein. Einziger Nachteil: nicht jeder Frauenarzt setzt sie ein. Eine Liste gibt es aber auch im Netz.

#winke
lg
Lucysengel73

Beitrag von muttiator 27.10.10 - 16:09 Uhr

Ich kenne die Gynefix, bin aber mit meiner Methode zufrieden. #danke

Beitrag von lucysengel73 28.10.10 - 15:22 Uhr

sorry, der beitrag war auch eigentlich für anna80 ;-)

Beitrag von sandi10 27.10.10 - 12:48 Uhr

Hallo!

Ich würde dir die Gynefix (Kupferkette) empfehlen.

Ich wollte auch unbedingt weg von Hormonen und hab jetzt seit 2 Monaten die Gynefix. Bin sehr zufrieden damit.

LG Sandra

Beitrag von lucysengel73 28.10.10 - 15:23 Uhr

Hallo,

ich habe seit gestern die Gynefix drin, das ist keine Spirale sondern eine Kupferkette. Google doch einfach mal danach. Die Kette ist hormonfrei und verhütet durch die Einwirkung von Kupfer (wie die Kupferspirale). Jedoch sollen die Risiken einer Schwangerschaft bzw schmerzhafter Mens weitaus geringer sein. Einziger Nachteil: nicht jeder Frauenarzt setzt sie ein. Eine Liste gibt es aber auch im Netz.

#winke
lg
Lucysengel73