Könnt ihr mit helfen? Gern auch Hebi!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tweety83 21.10.10 - 12:32 Uhr

Huhu Mädels,

seit 3 Tagen hab ich son komisches ziehen (nicht durchgehend!) bzw drücken in Höhe des Brustwirbels (Oberbauch) allerdings nur auf der linken Seite wo die Rippen sind.#schock Ob ich das als Schmerzen bezeichnen würde weiß ich nicht es ist sehr unangenehm. Es kommt ab und an meistens wenn ich viel gemacht hab oder nachm aufstehen. Mein Bauch wird nicht hart, aber Rückenschmerzen hab ich schon ein wneig. Wenn ich liege dauert es ein wenig bis es weg ist, aber es geht immerhin weg. Zur zeit warte ich auf den Rückruf meiner Hebi, nach der Mittagspause will ich dann bei meiner FÄ anrufen.

Meint ihr ist das was schlimmes oder nur Dehnungs bzw. Quetschungsschmerz weil alles nach oben gedrück wird? Oder gar Tritte von unserem Pünktchen?

Ich hab Angst...#schmoll

LG tweety mit Keks und Pünktchen im Bauch 22+3 SSW#schwanger

Beitrag von 2joschi 21.10.10 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich hatte das auf der rechten Seite. Meine FÄ hat mich zu meinem Hausarzt geschickt, der sollte das mal abklären ob das Gallensteine wären.

Gott sei Dank war alles in Ordnung. Mein Hausarzt meinte, dass ist das Kind das nach oben drückt und alles nach oben schiebt.

Aber linke Seite???? Keine Ahnung, aber ich denke das ist auch Dein Kleines. Das brauch ja langsam Platz..............

Drück Dir die Daumen das alles ok ist!

lg

Beitrag von hebigabi 21.10.10 - 13:48 Uhr

Die Rippen sind ja eigentlich noch nen ganzen Tacken höher als der Bauch, also dürfte da nicht so wirklich ein Zusammenhang bestehen- außer der Verdrängung durch die Gebärmutter, die alles hochschiebt.
Aber das Kind an sich wirds nicht sein.

LG

Gabi