Maxi-Taxi oder Buggy?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von cattleya05 21.10.10 - 12:36 Uhr

Huhu,

wir haben uns dazu entschieden zusätzlich zum Kiwa noch was für den MaxiCosi zu kaufen, weil z. B. bei uns ums Eck sind die Geschäfte sehr klein, da würde ich mit meinem Kiwa (Quinny Freestyle) nicht durchkommen oder wenn man mal eben schnell was erledigen muss.
Jetzt ist die Frage, ob wir uns so ein Maxi-Taxi kaufen oder ob wir gleich einen Buggy mit Adapter für den MaxiCosi holen?
Das hatten wir letztens in der Stadt gesehen, fand ich irgendwie ne gute Idee und man gibt quasi nicht doppelt Geld aus.

Was meint ihr?

Gruss
Sandra

Beitrag von ernie23 21.10.10 - 12:49 Uhr

also ich werde mit dem kiwa fahren oder das baby tragen!
diese maxi taxis sehe ich ganz kritisch und werde sowas auch nicht kaufen!
es ist ein autositz(!!)und keine kutsche.

die babys sollen MAXIMAL 30min din sitzen
und ich sehe andauert welche...in zoos,parks usw.
einfach schrecklich.
mein sohn ist 6jahr und ich habe sowas damals auch nicht vermisst!
lg sandra

Beitrag von cattleya05 21.10.10 - 12:52 Uhr

ich spreche auch nicht davon, wenn ich spazieren gehe, sondern mal eben Erledigungen machen.
Mir ist das auch klar, dass das kleine Mäuschen nicht länger im MaxiCosi soll, möchte ich selber auch nicht.
Ich nehme sonst auch den Kiwa.

Und wir werden uns auch einen Manduca und/oder noch ein Tragetuch holen, aber darum ging es nicht.

Gruss
Sandra

Beitrag von ernie23 21.10.10 - 13:01 Uhr

ich brauchs nicht wie gesagt...auch für mal eben ins geschäft oder sparkasse usw.....
lg

Beitrag von cattleya05 21.10.10 - 12:53 Uhr

ich spreche auch nicht davon, wenn ich spazieren gehe, sondern mal eben Erledigungen machen.
Mir ist das auch klar, dass das kleine Mäuschen nicht länger im MaxiCosi soll, möchte ich selber auch nicht.
Ich nehme sonst auch den Kiwa.

Und wir werden uns auch einen Manduca und/oder noch ein Tragetuch holen, aber darum ging es nicht.

Gruss
Sandra

Beitrag von caroantje82 21.10.10 - 13:28 Uhr

Hallo Sandra,

also wir haben gleich beides in einem gekauft (auch zusätzlich zum Kiwa), denn ich fand es auch total praktisch, z. B. wenn ich zum Babyschwimmen gefahren bin um vom Parkplatz bis zum Bad nicht den Maxi Cosi und die schwere Tasche schleppen zu müssen, oder auch mal eben schnell in die Drogerie usw.

Wir haben uns für den Buggy Swift von Gesslein entschieden, da kann man den Stoff abziehen und dann Adapter für verschiedene Babyschalen anbringen. Somit hast du dann ein "Maxi Taxi". Es gibt auch noch den Quinny Zapp, kostet genausoviel, hat allerdings den Nachteil, das wenn man ihn dann später als Buggy benutzt, man das Kind nicht hinlegen kann. Der Gesslein ist zwar glaube ich geringfügig größer und schwerer, dafür aber auch wesentlich stabiler (besonders als Maxi Taxi) und man kann wie gesagt, das Kind dann auch mal in Liegeposition bringen.

So, ich hoffe ich konnte dir damit ein wenig weiterhelfen,
LG
Carola

Beitrag von line81 21.10.10 - 13:32 Uhr

Hallo,

ich hatte bzw. habe ein MaxiTaxi und muss sagen, dass das die beste Erfindung aller Zeiten ist. Das Taxi kannst Du ja später auch zu so einem kleinen Baggy/Shopper umfunktionieren. Dazu gibt es ja automatisch diesen Bezug. Das lässt sich dann auch fast in Liegeposition stellen. Wir benutzen ihn heute wenn wir mit den Lütten (2) z.B. in den Tierpark gehen. Einen normelen anderen Buggy bräuchtest Du doch dann gar nicht, da dein KiWa bestimmt auch umbaubar ist. Das Taxi lässt sich auch super klein zusammenfalten.

#pro für das MaxiTaxi

Beitrag von ernabert 21.10.10 - 15:43 Uhr

Wir hatten auch ein Maxi-Taxi und es war die ersten Monate wirklich sehr praktisch. Zusätzlich hatten wir uns extra noch die Babyschale Dreami gekauft aber die Anschaffung hat sich nicht wirklich gelohnt, haben wir nur selten genutzt. Ein Ersatz für einen guten Buggy ist es aber nicht. Ich würde eher weniger Geld für einen Kombi-Kiwa ausgeben, denn die Babyschale hat spätestens mit 9-10 Monaten ausgedient und dafür mehr in einen guten Buggy mit Liegepostion ausgeben. Den nutzt man 2-3 Jahre.

Beitrag von sweetheart83 21.10.10 - 16:39 Uhr

Ich habe mir den Quinny Zapp geholt, die Adapter sind dabei und er ist zusammengeklappt der kleinste Buggy der Welt,nimmt wirklich keinen Platz weg und kann immer im Auto bleiben, so dass man ihn immer griffbereit hat. Klar, dass man damit nicht spazieren geht, aber kurz einkaufen etc. ist es eine super Erleichterung.

LG
Nadine

Beitrag von 77bonnie 21.10.10 - 18:53 Uhr

aus dem gleichen grund haben wir uns für den safety 1st advancer entschieden...maxi cosi paßt und später auch als liegebuggy verwendbar...