Wann Beste Zeit zum Abpumpen (will einen kleinen Vorrat)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von muffin357 21.10.10 - 12:41 Uhr

Hallo Ihr,

Nora trinkt nur EINE Brust, dann ist sie satt -- und kommt eigentlich alle 3std. Also hat jede Brust 6std Pause.

Wann ist denn unter diesen Vorraussetzungen die Beste Zeit, etwas abzupumpen?
Gleich danach? die gleiche Brust, - die andere? oder zwischenrein mal? - aber kommt da nicht alles durcheinander?

wie macht man das am besten, ohne sich einen Milchstau ranzuzüchten?
(ich benötige in einiger Zeit ein paar mal eine Überbrückungsflasche, weil ich ein paar wichtige Abend-Termine wahrnehmen muss)

#danke euch schonmal und viele Grüße
#winke Tanja

Beitrag von thalia.81 21.10.10 - 12:51 Uhr

ich hab ehrlich gesagt keine ahnung.

aber:

paul trinkt auch nur eine seite, die zweite läuft währenddessen. seit ein paar tagen fange ich diese milch auf, mit diesen brustschalen, gebe sie in muttermilchbeutel und friere sie ein.

wäre das nicht auch eine möglichkeit?

Beitrag von muffin357 21.10.10 - 12:56 Uhr

leider (oder nicht leider?) hab ich nicht soo überviel spendereflex und bei mir bleibt die andere brust total trocken....

im umkehrschluss müsst es aber heissen, etwas an der anderen brust abzupumpen, wenn ich grad stille, würd einigermassen hinhauen? ...

Beitrag von luna99 21.10.10 - 13:13 Uhr

wenn du nicht sooo nen tollen spendereflex hast wäre es für dich wohl tatsächlich am günstigsten parallel zum stillen abzupumpen, dann geht es am einfachsten. es kann auch sein das du das pumpen ein bischen üben mußt, oft dauert es eine weile bis wirklich ne reelle menge bei raus kommt.

lg luna

Beitrag von denise1976 21.10.10 - 17:11 Uhr

Hallo,
morgens nach dem Stillen, morgens ist irgendwie immer mehr Milch bei mir, ich hab auch immer nach dem Stillen gepumpt damit es meinem Kleinne bis zur nächsten Mahlzeit auf alle Fälle reicht, dann in Avent Bechern eingefroren (finde die Mumibeutel jetzt net sooo dolle, gehen aber auch, die Becher sind halt superpraktisch und Du kannst hinterher in denen auch den Brei einfrieren. Ich hab einfach mal über zwei Wochen jeden Morgen 100-150 ml gepumpt und eingefroren und nun einen ordentlichen Vorrat für Notfälle in der TK-Truhe. Milchstau hatte ich bei nur bis zu 150 ml täglich keinen, ein bissle Spannung mehr klar aber mehr war nicht.
Lg

Beitrag von muffin357 21.10.10 - 20:02 Uhr

hast du die gleiche oder die andere brust genommen? oder beide?

der knackpunkt bei mir ist ja, dass sie nur an einer brust trinkt....

Beitrag von denise1976 22.10.10 - 13:20 Uhr

ich hab beide genommen aber die schwächere, meiner trinkt links absolut nicht gerne, viel mehr beansprucht damit diese wieder mehr arbeitet, hat übrigens sehr gut geklappt, sind meistens keine 20 ml weniger in 10 Minuten als auf der rechten Seite, also schön immer die mitbeanspruchen und Geduld, die Milch wird dann auch wieder mehr auf dieser Seite normalerweise, viel Gück.

Beitrag von sannchen82 21.10.10 - 20:13 Uhr

ich würde nach dem stilllen die andere brust abpumpen oder nachts. ich hatte nachts bzw frühmorgens sehr viel milch und konnte mir da nen vorrat sammeln. hab das ausgenutzt als mein kleiner langsam durchschlief und ich milch über hatte das ich fast platzte.
oder wenn dein spatz abends die letzte mahlzeit hatte und du noch ne weile auf bist und weißt die maus schläft noch lang,kannste auch nach 3 std abpumpen. beide am besten.
mußt allerdings bissel geduld haben. ich mußte immer abwechselnd beide brüste abpumpen um genug zusammen bekommen. also 5 min an der einen brust, 5min an der anderen, dann wieder kurz an der einen und wieder an der anderen usw...
eingefroren hab ich in muttermilchbeuteln,die kann man schön platzsparend liegend lagern,läuft auch nix aus.

sicher hast du dann auf grund der erhöhten "nachfrage" mehr milch aber wenn du am tag nur je einmal abpumpst macht das nix,bekommst nicht so schnell nen milchstau. das legt sich die tage danach wieder.