Schlafen - ein leidiges Thema

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von thalia.81 21.10.10 - 13:42 Uhr

"Schläft er schon durch?"

Täglich höre ich diese Frage. Wie ich sie hasse #gaehn Dicht gefolgt von der nächsten Frage "Wann hast du denn vor, ihn im eigenen Bett+Zimmer schlafen zu lassen?" Und zu aller letzt: "Schläft er wenigstens alleine ein?"#aerger

Wieso ist es allen so wichtig, dass ein Baby schon kurz nach der Geburt durchschläft? Und das am besten im eigenen Zimmer? Und einschlafen immer zur gleichen Zeit, egal ob müde oder nicht?

Was heißt eigentlich durchschlafen? Wann fängt durchschlafen an? Ich habe auch ohne Baby nicht durchgeschlafen, habe nachts Durst. Darf mein Baby nicht auch nach 5 Std. Durst/Hunger haben? Muss er zwangsläufig ins Bett, wenn die Uhr 20:00Uhr anzeigt? #nanana
Gestern kam der Hinweis einer Mama mit kleinem Baby, das Kind müsse doch so langsam mal die Zeit lernen und lernen, dass man nachts nichts iss. Ich dacht, ich steh im Wald. #schock

Sorry für das silopo, aber das musste mal raus. ;-)


Ach ja, mein Sohn (8 Wochen alt) schläft im Beistellbett oder Familienbett, die Zubettgehzeit veriiert, oft gehe ich mit ihm ins Bett und ich stille ihn, wenn er wach wird. Und es macht mir wirklich überhaupt nichts aus, dass er nur 4-5 Std am Stück schläft. Und auch wenn er manchmal nach 2 Std an die Brust will: Na und! Dafür bin ich doch Mama geworden #verliebt

Beitrag von zwerg07 21.10.10 - 13:55 Uhr

Huhu,

reg dich doch darüber nicht auf!!!!

Mein Kleiner ist jetzt 8 Monate, er schläft bei weitem noch nicht durch, trinkt 2 Flaschen pro Nacht und schlummert bei mir. Ich find das überhaupt nicht schlimm, denn ich merk richtig das er meine Nähe Nachts brauch, kuschelt sich an und schläft viel viel ruhiger.

Ich sag das auch klipp und klar das es so ist und über die doofen Ratschläge schmunzel ich nur.

Mein Tochter, jetzt 22 hat bis sie 13 war mit bei mir geschlafen. Sie ist eine sehr selbständige und kluge junge Frau geworden, also!!!!

Mach weiter so, ist genau so richtig!!!

Beitrag von knueddel 21.10.10 - 14:29 Uhr

Hallo,

unsere Tochter , seit letzter Woche 2 Jahre alt, schläft immer noch nicht allein ein.
Als sie 8 Wochen alt war, war sie oft bis 22 oder 23 Uhr bei uns mit im Wohnzimmer, wir haben sie irgendwann, wenn sie wieder müde wurde, bettfertig gemacht, ich hab sie gestillt und wir sind alle in Schlafzimmer, sie hat im Beistellbett geschlafen.
Nachdem dieses zu klein wurde haben wir ihr normales Bett an unseres rangestellt und eine Gitterseite abgenommen, so hat sie bei uns geschlafen, bis sie ungefähr 16 Monate alt war. Wir haben sie in ihr Zimmer umquartiert, weil wir beobachtet hatten, dass sie ab dem Zeitpunkt, wo wir ins Bett sind, viel unruhiger geschlafen hat.

Heute mit 2 schläft sie gern in ihrem Bett in ihrem Zimmer, sie schläft die Nacht durch (außer manchmal, wenn sie Durst hat, ist aber okay für uns, denn wir trinken nachts auch), zu uns ins Bett will sie nur noch zum kuscheln oder wenn sie krank ist.

Milch gabs für sie solange sie nachts wollte, sie hat aber von sich aus früh ( mit 6 Monaten) aufgehört, regelmäßig ne Flasche nachts zu wollen. Wenn sie dennoch eine wollte, hat sie diese gekriegt.

Also, stell auf Durchzug und macht so, wie ihr es für richtig haltet und damit klar kommt.

LG Cindy

Beitrag von tragemama 21.10.10 - 19:07 Uhr

Ich erzähle auf solche Fragen, dass ich Glück hatte, weil meine Kinder schon mit ein paar Wochen durchgeschlafen haben. Selbstverständlich schlafen sie im eigenen Bett und eigenem Zimmer, natürlich alleine ein.

Das geht andere Leute - sorry - einen SCHEISSDRECK an und nervt mich tierisch, wenn sich jemand einmischt.

Tatsächlich schlafen übrigens meine Kinder (1 und 3) in zwei angestellten Kinderbetten an unserem Ehebett und uns gehts verdammt gut damit ;-)

Andrea

Beitrag von manda26 21.10.10 - 20:00 Uhr

biiiiiiiiiiin ganz deiner meinung, wir haben uns das selber ausgesucht und haben es uns gewünscht,

ich finde es auch nicht schlimm 2 mal die nacht aufzustehen ist eben so irgendwann wirds schon anders, wenn mein sohn mich anlacht ist aller stress vergessen finde ich...................:-)

:-p

Beitrag von ryja 21.10.10 - 20:50 Uhr

Ich bin ernsthaft 14 Tage nach der Geburt gefragt worden, ob sie schon durchschläft #schock