Der Endsieg! Endlich!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von daddy69 21.10.10 - 13:51 Uhr

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,724174,00.html

Ich danke der Siegerjustiz der gerade vergangenen Nürnberger Prozesse.
Weiter so!

Beitrag von -kopfsalat- 21.10.10 - 13:58 Uhr

Klasse. :-)

Auf den Storch #glas

Beitrag von atarimaus 21.10.10 - 14:07 Uhr

Warten wir ab, obs die Endlösung ist, oder ob Thor in Revision geht.

Gruß
Beate

Beitrag von demy 21.10.10 - 14:34 Uhr

Hallo,
das können sie nicht, da sie die Frist zum einlegen haben verstreichen lassen.
Damit ist das Urteil endgültig rechtskräftig und kann so ohne weiteres nicht mehr angefochten werden.
Das steht auch übrigens im von Daddy69 verlinkten Beitrag!

Gruß
Demy

Beitrag von atarimaus 21.10.10 - 15:01 Uhr

Oh, dann hab ich das überlesen.
danke.

Beitrag von mella1980 21.10.10 - 14:43 Uhr

Wunderbar.

Jetzt müssen sie nur noch diesen widerlichen Thor Steinar Laden hier in der Nähe endlich dicht machen.
Genug Widerstand hat der ja zum Glück schon erleben dürfen.

http://www.fensterzumhof.eu/2850/thor-steinar-berlin-friedrichshain/

Beitrag von gunillina 21.10.10 - 21:21 Uhr

Hartnäckigkeit macht sich bezahlt, ehrlich wahr. In meiner Jugend hat unser Nachbardorf in Dänemark einen Altnazi in seinem frisch gekauften Haus derart belagert, dass er wieder ausgezogen ist. Er wollte da ein Zentrum für rechte Politik einrichten. Nix da.
Also, immer weiter machen.
:-)

Beitrag von mella1980 22.10.10 - 13:30 Uhr

auf jeden Fall.
Dieser Laden hat glaube ich auch schon die Kündigung erhalten, dagegen sind die "Mieter" natürlich erst mal vors Gericht gezogen. Das zieht sich jetzt schon ne Weile hin.

Aber Ruhe wird dieser Laden erst erfahren wenn er leer ist.

Beitrag von enni12 21.10.10 - 14:51 Uhr

#ole

Beitrag von pupsismum 21.10.10 - 17:15 Uhr

Sehr gut! #pro

Mich schaudert es immer noch, wenn an die Jacke auf der Feier denke. #zitter

Grüßle
p

Beitrag von klumpfussindianer 21.10.10 - 18:16 Uhr

Ja Thor Steinar, Vorzeigemarke der rechten Szene. Stimmt sogar, das braune Pack schmückt sich gerne mit diesen Klamotten.

Scheisste, muss ich erstmal meiner Bekannten Ayten sagen, das Sie ein Fascho ist.
Und der Inhaber Al Zarooni Tureva welche aus Dubai kommen.

Und hinter Storch Heinar steht die Antifaschistische linke Szene, die dadurch Gelder in ihre Kassen spült für so tolle Aktionen wie zB auf den Chaostagen....

Ich find beide Sachen Steinar und Heinar gleich scheisse.....die tun sich beide nicht viel.

Beitrag von sneakypie 21.10.10 - 19:10 Uhr

Die NPD lässt ihre Faltblättchen und Plakate auch in Tschechien drucken statt in Deutschland - seit wann haben sich Dumpfbacken jemals an die eigene Ideologie gehalten?

Und: hinter "Storch Heinar" steht das Projekt "Endstation Rechts", und das wiederum gehört zu den Jusos. Wenn du mir jetzt noch erklärst, was die SPD mit den Chaostagen zu tun hat, bin ich echt beeindruckt.

Beitrag von daddy69 22.10.10 - 09:43 Uhr

"hinter Storch Heinar steht die Antifaschistische linke Szene"

Das würde mich jetzt aber mal interessieren, wie du darauf kommst.

Beitrag von yale 21.10.10 - 19:09 Uhr

Ihr leidet wirklich langsam unter verfolgungswahn.

Dann macht euch auf und demonstriert gegen E.M.P und Alpha Inturies. die sind ja wohl mehr der rechten Szene bei zuordnen als Thor Steinar.

Ich kann hier nur den kopp schütteln an was sich leute aufziehen.

Beitrag von daddy69 22.10.10 - 09:42 Uhr

Ich verstehe Dein Posting nicht?

Es war ja wohl die Marke Thor Steinar, die sich "verfolgt" fühlte - weil sie das bisschen Ironie und Spott nicht vertragen hat und einen Markenrechtsprozess anstrengt.

Beitrag von mansojo 21.10.10 - 19:12 Uhr

sämtliche extreme die zu gewalt neigen sind mir zuwider


müsste man nicht viel mehr bekleidungsfirmen boykotieren

was ist mit doc martens oder levis?

beides marken die von rechts und links gern getragen werden


ich befürchte hier wird viel wind um nix gemacht und ein haufen geld aus dem fenster geworfen

Beitrag von daddy69 22.10.10 - 09:40 Uhr

Nein, muss man nicht unbedingt.

Aber in diesem Fall hatte jemand eine tolle Idee für lustige T-Shirts, für eine Persiflage. Und wurde dann von Thor Steinar verklagt, wg. Markenrechtsverletzung. Ein paar Prozesse, die Thor Steinar jetzt verloren hat.

Ein ganz normaler Prozess um Markenrechte, nur mit etwas anderem Hintergund. Und ich sehe auch nicht, warum viel Geld aus dem Fenster geworfen wurde.

Beitrag von mansojo 22.10.10 - 12:28 Uhr

dieser prozess hätte nicht sein müssen

gut es wurde firmengeld verpulvert
aber trotzdem es ist sinnlos


mir ist immer unklar wie solche klagen überhaupt zugelassen werden können

ich wette thor steinar ist es eigentlich wurscht ob da jemand mit storch heinar rumläuft

der prozeß diente nur der werbung
für einige ist negative publisity gute werbung

ansonsten eine textilfirma wegen ihren käufern zu verteufeln
ich weiß nicht
erscheint mir auch sinnlos

Beitrag von daddy69 22.10.10 - 14:41 Uhr

Die Marke "Thor Steinar" gehört ja MediaTex. Laut Verfassungsschutz sollen da auch einige Rechtsextreme umtriebig sein, aus diesem Grund werden die wohl diese Marke gegründet haben. Deswegen wohl auch die Kritik.

Lonsdale ist da z.B. was anderes. Die haben die Rechten erst später für sich entdeckt. Wegen den Buchstaben "NSDA" im Logo.

Aber bei diesen Marken ist klassische Werbung eh nicht vorhanden. Das geht über andere Kanäle.

Achso, Mediatex wurde von von einem Araber in Dubai übernommen. ;-)

Beitrag von gunillina 21.10.10 - 21:18 Uhr

#huepf
Gut so.