shit..shit..shit!!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mies____ 21.10.10 - 13:59 Uhr

Hey...

Ich hab ein dickes Problem, ich möchte bitte Anonym bleiben.

Ich hatte heute Post im Briefkasten meines Energieversorgers,
wenn ich bis zum 28.10 , 720 Euro bezahle, stellen mir alles ab!

Die 720 Euro muss ich nachzahlen, das Problem war bzw. ist, dass ich schon einen Abschlag von mtl. 130 Euro bezahle (Für mich und meinen Sohn),
und sie mich auf 150 euro mtl. hochgestuft haben, ich kann nicht mal eine Ratenzahlung vereinbaren weil ich an meinem Limit gekommen bin!

Ich bin extra vor einem Jahr in diese Wohnung gezogen weil ich in meiner Alten eine Nachzahlung von fast 1000 Euro hatte!
Das Geld habe ich mir von meinem Vater geliehen, was ich bis heute noch abbezahle. Den kann ich diesmal nicht fragen!

Ich weiß nicht was ich machen soll!
Ich kann nicht mal eine Ratenzahlung vorschlagen..ich lebe von Alg2.

Ich bin am Ende!

Beitrag von redrose123 21.10.10 - 14:04 Uhr

Zu zweit soviel nachzahlen? Und du ziehst von der alten aus weil du da schon kosten hattest#kratz Au mann welchen Anbieter hast du denn? SChreib die an und erklär dich und frag jeden den du kennst, den mit Sohn ohne strom#kratz

Beitrag von mies____ 21.10.10 - 14:10 Uhr

Ja die alte Wohnung war eine Dachgeschosswohnung, die wenig gedämmt war, dort wurde auch mit Gas geheizt.

Bin dann hier her gezogen, vor genau einem Jahr, und habe das selbe spiel wieder.
Nur das hier mit Gas gekocht wird und nicht geheizt.

Ich weiß nicht was ich falsch mache, ich bin eigentlich sparsam.

Beitrag von blonde.engel 21.10.10 - 14:33 Uhr

Hallo!

Steh ich gerade auf dem Schlauch oder was? #kratz

Du beziehst Gas also ausschließlich zum kochen und dafür sollst du 720€ nachzahlen?

Oder ist da auch der Strom dabei?

Und was bezahlst du denn im Moment für Strom? Und was für Gas?
Und für was ist die Nachzahlung? Nur Strom oder nur Gas?
Wobei "nur Gas" ja nicht sein kann, wenn du nur damit kochst...?!?

Danke für die Aufklärung...

LG
Jenny

Beitrag von mies____ 21.10.10 - 14:11 Uhr

Achso, das sind die Städtischen Werke!

Beitrag von michi0512 21.10.10 - 14:18 Uhr

Hm.. Du könntest bei der ARGE ein zinsfreies Darlehen aufnehmen und da in Kleinstbeträgen zurück zahlen.

GlG

Beitrag von thea21 22.10.10 - 09:11 Uhr

Wenn dies genehmigt werden würde

Beitrag von rinni79 21.10.10 - 14:38 Uhr

Hallöchen,

bist du dir sicher, dass es auch DEINE Rechnung ist. Im Radio haben sie gestern gesagt, dass Betrüger zu Zeit Rechnungen verschicken. U.a. sollen diese unter der Tel.nummer auf dem Schreiben nicht erreichbar sein. Man sollte seine Kundennummer vergleichen und auch die Zählernummern und Stände. Vielleicht ist es ja gar nicht die Richtige Rechung. Wenn doch, frag beim Jobcenter nach, ob du ein Darlehen bekommen kannst.

LG.CO.

Kannst ja mal berichten ! Drück die Daumen, das es ein Irrtum ist.

Beitrag von gh1954 21.10.10 - 21:54 Uhr

Das stand heute bei uns in der Zeitung.

Die Stadtwerke versenden grundsätzlich kurz nach Jahresbeginn die Bescheide.
Diese gefälschten Bescheide, die derzeit auftauchen, sollen täuschend echt aussehen.

Beitrag von scura 21.10.10 - 14:59 Uhr

Hallo,
Du kannst zur Arge gehen und Dein Problem schildern. Die würden das wahrscheinlich übernehmen, da kein Strom unzumutbar ist. Die ziehen Dir das in kleinen Beträgen von Deinem Satz wieder ab.
Ausserdem würde ich schnellstens den Betreiber wechseln.

Wir hatten ein ähnliches Problem. War ein Haufen Rennerei. Wir sassen drei Wochen ohne Strom da!

Beitrag von sonne_1975 21.10.10 - 15:00 Uhr

Sparsam kannst du nicht sein, denn 130 EUR für Strom (und Gas nur zum Kochen, die anderen bezahlen Strom dafür mit) sind SEHR viel. Wir zahlen z.B. zu viert ca. 34 EUR für Strom im Monat, inkl. Kochen, Waschen, Spülmaschine, Trockner usw.

Irgendwas muss nicht in Ordnung sein, wievel Kwh verbrauchst du denn?

Beitrag von lost.hope 21.10.10 - 15:21 Uhr

Wasser : 15,00 Euro mtl
Gas : 73,00 Euro mtl
Strom : 36,00 Euro mtl


So wurde ich vor einem Jahr eingestuft,

Ich habe etwa Gas Verbrauch von 4.500 kWh
und einen Stromverbrau von 2.500 kWh

Einen Wasserverbrauch habe ich angeblich von 62.000 Kubikmeter...

ja wir sind nur zu zweit.. !

Beitrag von knutschka 21.10.10 - 16:13 Uhr

Hallo,

aber dann heizt du doch auch mit Gas - wie ist denn sonst der hohe Abschlag zu erklären?!

Unsere Wohnung ist knapp 80m² groß und wir bezahlen gut 50€ für's Gas und 40€ für Strom (3 Personen) - und hier sind immer wenn wir zu Hause sind 22,5°, also auch nicht unbedingt sparsam, aber vom Abschlag deutlich unter eurem.

Zum Wasser kann ich gerade nichts sagen, weil es in den BK erfasst ist.

In deiner jetzigen Situation hilft wohl einfach nur: beim Versorger vorstellig werden und nach einer Lösung fragen. Da du sofort bezahlen sollst, hast du anscheinend schon mind. eine Mahnung verstreichen lassen - dass das keine gute Taktik ist, muss ich dir nicht sagen.

Frag beim Stromanbieter nach konkreten Lösungsmöglichkeiten, wenn du das Geld definitiv nicht aufbringen kannst - sie werden auch wissen, welche Möglichkeiten es evt. bei der Arge gibt.

Viele Grüße
Berna

Beitrag von kathi.net 21.10.10 - 16:33 Uhr

wenn du die drei 0en beim Wasser wegläßt, liegst du im normalen Durchschnitt.

Hast du denn die Zähler abgelesen? Wie hoch waren denn deine Abschläge?

Beitrag von wasteline 21.10.10 - 19:21 Uhr

73 € Gas nur fürs Kochen kann nicht sein.
62.000 Kubikmeter Wasser?#kratzDas geht ja gar nicht oder bezahlst Du für die ganzen Anlieger in der Straße mit?

Hast Du die Zählerstände selbst abgelesen oder war jemand von Stadtwerken vor Ort?

Beitrag von wind-prinzessin 21.10.10 - 16:51 Uhr

Kannst du mir deinen Trick verraten? Bei Muttern kochen, waschen usw? ;-) Wir wurden zu dritt mit 23 Euro eingestuft (nur Strom) und haben nochmal beim Versorger nachgefragt. Die werden das auf ca. 50 Euro ändern

Beitrag von sonne_1975 21.10.10 - 20:07 Uhr

Wie gesagt, wir sind zu viert, d.h. 2 Erwachsene und 2 Kinder. Da kochen wir schon selbst.;-) Und zwar jeden Tag, Spülmaschine mind. 4 Mal pro Woche, Waschmaschine ca. 3 Mal pro Woche (sie ist dann wirklich voll, wie sie sein soll), Trockner ausser Sommer genau so viel.

Ich achte halt sehr auf Energieverbrauch, umsonst wird bei uns nichts verbraucht. Wir verbrauchen seit Jahren 1800-2000 kWh, als wir noch ohne Kinder waren und Vollzeit gearbeitet haben, dann ca. 1200-1400.

Wenn man darauf achtet, klappt es schon. Man kann schon beim Kochen Energie sparen, indem man immer mit Deckel und auf geringster Kochstufe kocht, das reicht nämlich auch.

LG Alla

Beitrag von kanische 21.10.10 - 21:14 Uhr

Hallo mal ganz langsam

1. Geh zum Amt ich habe mal miterlebt wie einer 900 Euro einfach so bezahlt wurden für so eine Nachzahlung

2. Lass den Strombetreiber kommen, da kann irgendwas nicht stimmen. Eventuell ist dein Stromzähler kaputt. Besteh auf eine neue Eichung oder Austausch. Schreibe dem Vermieter lass dir z.B. Von einem Elektriker bestätigen das du niemals soviel verbrauchen konntest. Geh zum Mieterverein die können dich beraten.

LG

Beitrag von windsbraut69 22.10.10 - 08:22 Uhr

2500 kw/h sind doch völlig im Rahmen!

Beitrag von blattgoldflieger 21.10.10 - 21:23 Uhr

Hallo,

mir kamen auch als erstes die Meldungen über die Betrüger in den Sinn:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2678629_sz_hier_artikel_9223_-polizei-warnt-betrug-mit-falschen-stromrechnungen.html?_suchtag=2010-10-21

Rufe bei deinem Stromversorger an und kläre, ob das wirklich hinhaut.

Ich bin allerdings überrascht, wie man mit zwei Personen so viel für Strom zahlen kann. Das zahlen wir nicht einmal zu dritt, mit diversen Computern und Warmwasserversorgung mit elektrischem Durchlauferhitzer.

LG,
Betty

Beitrag von schnuffel1209 22.10.10 - 20:56 Uhr

Hey,

ist das Stromnachzahlung oder Gas und Strom zusammen?
Also, ich bin Hartz IV Sachbearbeiterin in einer Arge. Gasnachzahlungen können übernommen werden, da muss jedoch die Höhe geprüft werden. Strom kann nicht übernommen werden, da Strom schon im Regelsatz enthalten ist. Bei uns kann man jedoch den Strom beim Sozialamt beantragen; auf darlehensbasis. Sprich doch einfach mal mit deinem zuständigen Sachbearbeiter und nimm die Abrechnung mit.

LG Katja